06.12.2021

Unsichtbar leistungsstark

glassdraftAir Kochfeld-Dunstabzug

Siemens glassdraftAir mit emotionLight Pro

Setzen Sie mit diesem außergewöhnlichen Kochfeld-Dunstabzug ein echtes Highlight in Ihrer Küche! Denn die glassdraftAir von Siemens verbindet hervorragende Technik mit einzigartigem Design. Die ausgeklügelte Lüfter-Lösung fährt nur bei Bedarf hinter dem Kochfeld heraus – mit einer Glasscheibe, die in Wunschfarbe leuchtet und außerdem den Luftstrom verbessert.

Perfekt für puristische, offen geplante Küchen

Dank innovativer Guided Air Technologie wird hinter dem Glas eine Luftwand erzeugt. Dadurch entsteht eine optimale und besonders leise Absaugleistung auf allen Kochzonen. Auf diese Weise bleibt auch in einer zum Wohnraum hin offenen Küche alles geruchsfrei, und Sie haben jederzeit freie Sicht. Mit emotionLight Pro können Sie die Glasscheibe außerdem individuell zum Leuchten bringen: 256 Farbtöne stehen zur Auswahl! So erzeugen Sie je nach Situation eine perfekt passende Lichtstimmung.

Bequem dank Sensorik und Automatisierung

Die glassdraftAir von Siemens wird beim Kochen automatisch aktiviert und lässt sich dank cookConnect System direkt vom Kochfeld aus steuern. Der integrierte Luftgütesensor misst kontinuierlich die Intensität von Kochdunst und Gerüchen und passt die Abzugsleistung präzise und vollautomatisch an. Die Home Connect App macht die Nutzung noch komfortabler: Sie werden zum Beispiel benachrichtigt, wenn eine Filterreinigung ansteht. Übrigens gestalten sich Entnahme und Reinigung von Fettfilter und Glasscheibe bei der glassdraftAir besonders einfach. So ist es auch kein Problem, wenn einmal etwas überläuft, denn die Abzugseinheit kann einfach im Geschirrspüler gereinigt werden.

03.01.2022

Schluss mit Fingerabdrücken

Edelstahl, unempfindlich gemacht:

Edelstahl wird auch von Kriminalisten geliebt – weil jeder Fingerabdruck hervorragend sichtbar bleibt. Aber es gibt Abhilfe: Hausgeräte-Hersteller verleihen ihren Haushaltgeräten eine Antifingerprint-Beschichtung, die das edle Material unempfindlicher macht!

Dann gibt es natürlich noch Edelstahldekor, umso pflegeleichter und nicht so kalt in der Haptik. Wollen Sie mehr darüber erfahren, weil Silber Ihre Lieblingsfarbe ist? Dann erkundigen Sie sich einfach bei uns. Wir zeigen Ihnen gerne entsprechende Muster von Fronten und Arbeitsplatten!

09.12.2021

Aufsatzschrank mit Rolladen

Neue Küchenmöbeltypen

Zugegeben: So richtig neu sind sie defacto nicht, aber derzeit halten sie in neuer Bauform verstärkt Einzug in moderne Küchen. Die Rede ist von Rolladenschränken, und zwar solchen, die mit geringer Tiefe als Aufsatzschränke auf der Arbeitsplatte eingebaut werden.

Das nebenstehende Küchenbeispiel zeigt, wie praktisch das ist: Vieles, das man täglich benötigt, kann hier staub- und schmutzsicher den Blicken entzogen und trotzdem griffbereit verstaut werden. Und der Rolladen arrretiert an jeder Stelle, kann also halb, ganz oder nur zu einem Drittel aufgeschoben werden. Ganz ohne dass im geöffneten Zustand Türen im Weg sind :-)

03.11.2021

Schwebende Küchenzeilen

Das besondere Highboard in der Küche

Sie sehen nicht nur super elegant aus, sondern sind auch noch praktisch, weil sich so leicht drunter her wischen lässt: wie schwebend an der Wand montierte Küchenzeilen. Natürlich geht bei dieser Art Unterschränken ungefähr die Hälfte an Stauraum verloren, die übliche Unterschränke beherbergen. Aber dadurch verliert die Küchenzeile auch an Gewicht.

Voraussetzung ist selbstverständlich eine starke Wand im Rücken – aus Rigips sollte sie nicht sein. In dem Fall müssten Stellfüße montiert werden. Ist die Wand aber tragend, werden für die Befestigung stählerne L-Profilträger verwendet. Sie sind sogar stabil genug, um auch einen Backofen oder Geschirrspüler zu halten, falls solche Geräte in der schwebenden Küchenzeile installiert werden sollten.

Erkundigen Sie sich bei uns!

08.10.2021

Weißer Keramikspülstein

Perfekt für die Landhausküche

So eine wuchtige Keramikspüle, die nach vorne rausragt, ist für jede Landhausküche das Tüpfelchen auf dem i. Wenn Sie wie wir Wert auf solche Details legen, sind wir genau die richtigen Küchenplaner für Sie. Und keine Sorge: Solche authentischen Spülsteine gibt es auch mit nur einem Becken und sogar auch in Schwarz. Fragen Sie einfach bei uns nach. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Besuch in unserer Küchenwerkstatt!

07.09.2021

Materialkombination

Stein und Holz

Wie gut Steinoptikfronten und Holz zusammenpassen zeigt dieses Beispiel einer Inselküche mit Fronten, die Beton nachempfunden sind, in Kombination mit einem hohen Thekentisch in Balkeneiche. Matt glänzende Edelstahlrahmen an den Vitrinenhängeschränken und den offenen Regalbereichen runden diese Zusammenstellung gekonnt ab. Kühles Grau und Silber werden durch den warmen Holzton aufgefangen, bevor der Gesamteindruck zu nüchtern und unbehaglich wirkt. Dass Industriechic aber das Aushängeschild dieser Küche bleibt, wird an der Tapete in realitätsnaher Ziegelmaueroptik sichtbar, die einen weichen Farbkontrast mit den silbernen Metallregalen eingeht.

02.08.2021

Selbstgemachte Kapern

Einfach aus Gänseblümchen

Was für eine Idee – und was für ein leckerer Geschmack! Wer Kapern mag, wird diese Version lieben! Sammeln Sie die noch geschlossenen Knospen der Gänseblümchen und legen Sie sie über Nacht in Salzwasser ein. Am nächsten Tag kochen Sie Essig nach Wahl (Obst-, Wein- oder Kräuteressig) auf und brodeln die Knospen für einige Minuten mit. Sie können auch Lorbeerblätter oder etwas Knoblauch mitkochen oder den Essig mit Weißwein verdünnen. Füllen Sie alles in ein sauberes Schraubglas, verschließen Sie es gut und lassen Sie es über Kopf abkühlen. Nach zwei bis drei Wochen können Sie Ihre „Kapern“ genießen.

02.08.2021

Zum Feldsalat

Das perfekte Dressing

Zum Feldsalat mit seinem kräftigen, nussigen Geschmack passt auch ein kräftiges, nussiges Dressing. Wir beginnen mit einem guten Balsamico, Zucker, Salz und einem Schuss „Verdünner“ – das kann etwas Orangensaft, Rotwein oder Traubensaft sein, ganz nach Gusto. Diese Mischung schüttelt oder rührt man solange, bis sich Zucker und Salz komplett aufgelöst haben.

Nun zum Öl: Nehmen Sie als Basis gutes Olivenöl und verfeinern das Dressing mit einem kaltgepressten Kürbiskernöl. Auch Walnussöl eignet sich hervorragend als zusätzlicher Geschmacksgeber. Was die Menge angeht, halten wir uns an das gute alte Prinzip „Ein Geizhals für den Essig, ein Verschwender für das Öl“ und geben reichlich davon zu der Essigmischung – mindestens drei Mal so viel Öl wie Essig. Nun erneut schütteln oder rühren, bis sich eine cremige Emulsion gebildet hat. Abschmecken, fertig.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Wer nicht im Besitz eines Dressing-Shakers ist, kann ebenso gut eine Schüssel mit Rührbesen nutzen. Oder ganz einfach ein gut schließendes Schraubglas.

06.07.2021

Sauberes Induktionskochfeld

Am einfachsten mit einer Tageszeitung

Ein kleiner Tipp von uns, wenn Sie mit Induktion kochen und nicht gerne Kochfelder putzen: Legen Sie eine große Tageszeitungsseite zwischen Pfanne und Kochfeld, die fängt die Fettspritzer auf, und Sie haben eine glänzende Oberfläche auch nach dem Anbraten. Nur wenn Sie mit sehr großer Hitze und beispielsweise Eisenpfannen arbeiten, sollten Sie die Zeitung besser weglassen.

Eine Alternative zur Zeitung sind haushaltsübliche Zellstoff-Küchentücher oder auch sogenannte Schutztücher wie von Technaxx. Letztere bestehen aus dauerhitzebeständigem Aramidfaser-Gewebe und halten auch 300°C aus. Anschließend können Sie sie mit in die 60°C-Wäsche in Ihrer Waschmaschine geben.

06.07.2021

Nützlicher Hauswirtschaftsraum

Wer einen hat, will ihn nicht mehr missen

Kein alter Hut, sondern aktueller Arbeits-, Abstell-, Wirtschaftsraum. Wer neu baut, sollte unbedingt an einen Hauswirtschaftsraum denken, am besten gleich neben der Küche gelegen. Gerade wenn es sich um eine offene handelt, kann hier alles Unansehnliche verstaut werden:

Im Hauswirtschaftsraum finden Waschmaschine & Trockner ihren Platz, die Tiefkühltruhe, die Getränkekisten, das Hundefutter, Vorräte, die Brotback- oder die Eismaschine. Die Küche bleibt aufgeräumt und wohnlich. Die Küchenhersteller bieten inzwischen eine Menge fantastischer Einbaulösungen mit vielen genau ausgerichteten Funktionen!

08.06.2021

Dampf spart Strom!

Energiespartipp der Woche

Wenn Sie Kartoffeln oder Eier kochen, müssen diese auf keinen Fall in Gänze mit Wasser bedeckt sein – die Hälfte bis ein Drittel der dafür nötigen Wassermenge und ein gut schließender Topfdeckel genügen. Denn der Kochvorgang funktioniert auch im entstehenden Dampf. Aber Vorsicht: Achten Sie gerade bei Kartoffeln darauf, dass sich nicht das ganze Wasser verflüchtigt – angebrannte Salzkartoffeln sind kein großer Genuss!

08.06.2021

Selbst gemachtes Ketchup

... schmeckt immer noch am besten

Es kann so einfach sein, Gäste zu überraschen und zu begeistern: Man muss nur eine Dose gute Pizzatomaten mit 50 g Zucker, 60 ml Weißweinessig, je einem halben Teelöffel Ingwerpulver, Chilipulver und süßem Paprikapulver, jeweils 1/8 Teelöffel gemahlenen Nelken und gemahlenem Koriander mixen und leise vor sich hin köcheln lassen, solange bis einem die Konsistenz gefällt. Mit Meersalz würzen und abfüllen. Abkühlen lassen oder sogar heiß servieren!

04.05.2021

Vakuumierschubladen

Zusatzgeräte in der Küche

Vakuumiergeräte kennt jeder, aber was soll das als Schublade, und wo ist der Vorteil? Zum einen werden die Schubladen eingebaut, man muss also nicht noch ein weiteres Elektrogerät irgendwo verstauen. Zum anderen entsteht das Vakuum in der gesamten Schublade und das bedeutet, dass man auch Suppen, Soßen oder etwa Mariniertes vakuumieren kann.

Auch für die Aufbewahrung und Bevorratung sind Vakuumierschubladen enorm hilfreich, denn verglichen mit anderen Konservierungsmethoden können vakuumverpackte Speisen besser und länger aufbewahrt werden. Und Lebensmittel, die Sie vor dem Einfrieren vakuumieren, halten umso länger!

04.05.2021

Teppanyaki

Trendy, fettarm und extrem lecker

Wer gerne japanisch isst, kennt diese glatte, heiße Platte aus Metall bereits: Auf dem Teppanyaki-Grill lassen sich Fisch, Fleisch und Gemüse schnell, heiß und fettarm anbraten. Auch in der spanischen Küche ist die „Plancha“ bekannt.

Wenn Sie sich diese Art zu braten in Ihrer eigenen Küche wünschen, haben wir eine gute Nachricht für Sie: Es gibt Kochfeld-Systeme, bei denen eine Teppanyaki-Platte bereits integriert ist. Idealerweise wird gleich daneben – also zwischen Teppan-Grill und Kochfeld – ein Muldenlüfter installiert. Dann bleibt Ihre Küchenluft klar :-)

08.04.2021

Butcherblock

Massive Verstärkung für Ihre Arbeitsplatte

Sieht nicht nur professionell aus, sondern ist wirklich die perfekte Basis für sämtliche Schneide-, Hack- und Klopfarbeiten in der Küche: Ein Butcherblock aus hochwertigem und extrem robustem Hirnholz ist mehr als ein angesagtes Accessoire! Die Holzschneidefläche schont Messer und Gelenke und kann immer wieder, wenn sie unansehnlich wird, abgeschliffen und neu geölt werden.

08.04.2021

Nützliche Innenbeleuchtung

Für Schubladen und mehr

Licht, wo immer Sie es brauchen: ob in Küchenschubladen, in Griffmulden, unter Hängeschränken oder am Küchensockel. Fragen Sie uns nach den passenden Systemen, die genau im richtigen Moment aufleuchten oder dimmbar sind. Küchenlicht in dieser Form ist nicht nur stimmungsvoll, sondern äußerst praktisch!

15.03.2021

Kochwissen

Garen mit Säure

Keine Angst, wir sind nicht im Chemieunterricht. Aber Säure in Form von Zitronensaft, Essig oder auch Wein ist in allen Küchen der Welt ein wunderbares Gar-Instrument. Säure denaturiert die Eiweiße – der gleiche Vorgang wie beim Erhitzen. Wenn Sie Wild oder Schmorbraten also über Nacht in Rotwein oder auch Ananassaft einlegen, starten Sie den Garprozess schon im Kühlschrank.

Ein klassisches Säure-Rezept ist die südamerikanische Ceviche: roher Fisch, der in Limettensaft angegart wird. Meist werden weißfleischige Fische verwendet, aber auch Lachs oder Thunfisch eignen sich:

Schneiden Sie den Fisch in kleine Würfel oder dünne Streifen und marinieren Sie ihn in einer Mischung aus Limettensaft, Chilis, roten Zwiebeln und Salz. 15 Minuten dürften genügen. Der etwas milchige Sud, der dabei entsteht, wird Leche de tigre, Tigermilch, genannt. Diese können Sie separat als Fischsuppe servieren oder für die nächste Ceviche als Basis verwenden. Nun noch etwas Koriandergrün oder Petersilie zur Ceviche und dann losschlemmen!

15.03.2021

Tapete in der Küche?

Nicht nur etwas für Wohnzimmer!

Tapeten bringen wieder Farbe ins Leben und in die Küche! Ob man an einer Wand Akzente setzen, den Essbereich farblich abgrenzen oder die Nischenrückwand originell gestalten will: Tapeten sind ein perfektes Mittel dafür. Es gibt sie in vielen schönen und außergewöhnlichen Dekors, und man kann damit gut auch andere Materialien auf günstige und attraktive Art und Weise imitieren.

Allerdings sollte man vor allem bei Nischenrückwänden oder in der Kochzone auf ausreichenden Spritzschutz achten – dafür eignen sich wasserfeste Versiegelungen, die man einfach auf die Tapete streicht. Auch eine vormontierte Glasplatte sorgt für hygienischen und pflegeleichten Schutz.

03.02.2021

Industrie-Chic auf dem Boden

Gestaltung mit Flüssigbeton

Es muss nicht immer Fliese sein – es gibt fantastische Bodenbelagslösungen, die ebenso strapazierfähig wie attraktiv sind. Beispiel: Sichtestrich. Dieser wird besonders sorgfältig gegossen und dann mit einer speziellen Beschichtung versiegelt.

Der klassische Sichtestrich kommt aus dem Industriebau, wo schnelle, robuste und kostengünstige Lösungen im Vordergrund stehen. In den letzten Jahren hat der Indstrie-Stil auch Einzug im Privaten gehalten und entpuppt sich in Kombination mit einer modernen, puristischen Einrichtung als ungeheuer chic ...

03.02.2021

Flying Bridge

Versteckte Kochinsel

Was für eine wundervolle Idee: Der Küchenblock mit Kochfeld und Spülbecken wird komplett mit einer zweiten Arbeitsplatte, der Flying Bridge, abgedeckt. Diese kann man einfach nach vorn in den Raum schieben. Im Nu entsteht eine Theke für Zaungäste und Topfgucker, und der Weg zur eigentlichen Kochinsel ist frei. Ziemlich genial, oder?

06.01.2021

Klare Küchenarchitektur in Schiefer

Helles Holz passt sehr gut dazu!

Schiefer lässt sich gut mit Holzfronten kombinieren.

Immer mehr Küchenkunden bevorzugen heute eine klare, geradlinige und wenig verspielte Möbelgestaltung. Gleichzeitig wünschen sie sich Fronten mit natürlichem, rustikalem Charme. Sägeraues Holz und Naturstein entsprechen genau diesem Küchenstil. Modernes Küchendesign setzt daher gezielt auf diese Materialien.

In den letzten Jahren ist es den Küchenherstellern gelungen, ihre Küchenfronten dem Look von Naturstein perfekt anzupassen. Was sich Jahrtausende über im Steinbruch entwickelte, können sie mit hochmoderner Produktionstechnik in wenigen Arbeitsstunden nachbilden. Das Ergebnis ist sogar robuster als das Original.

Nicht zuletzt der Eindruck von Stein ist bei der Schiefernachbildung täuschend echt. Wie beim natürlichen Vorbild ist die Oberfläche nicht perfekt eben, sondern uneben und unregelmäßig. Auch die Haptik ist dem Tonstein nachempfunden.

 

06.01.2021

Beton in der Küche

... muss gar nicht schwer sein!


Sichtbeton ist voll im Trend – auch als Oberfläche in der Küche. Beispielsweise als Arbeitsplatte: Beton ist kratzfest, wasserfest, hitzebeständig und pflegeleicht. Durch die poröse Oberfläche ist er aber auch anfällig für Flecken, deshalb sollte man darauf achten, dass er versiegelt wurde.

Nachteil von echtem Beton: Er ist sehr schwer, Unterschränke müssen daher sehr stabil sein. Gut, dass mittlerweile immer mehr Hersteller Arbeitsplatten und auch Fronten in Betonoptik, sogar in verschiedenen Tönungen, anbieten. Der erkennbare Unterschied? Lediglich das Gewicht!

09.12.2020

Drücken oder Drehen

Doppelfunktion an der Spüle

Granitspüle mit Einbau-Spülmittelspender Ladon von SCHOCK

Tolle Erfindung von SCHOCK, mit der das Bohrloch in der Spüle zwei Funktionen auf einmal erfüllen kann: Spülmittel spenden und den Abfluss verriegeln. Bisher musste man sich entscheiden, was einem wichtiger ist. Jetzt hat man beides: Drauf drücken, und es kommt Spülmittel heraus. Unten drehen, und der sogenannte Exzenter wird verschlossen.

"Ladon" heißt dieser Einbau-Spülmittelspender, und er passt nicht nur auf Spülen von SCHOCK. Fragen Sie bei uns nach oder kommen Sie vorbei, um ihn auszuprobieren!

09.12.2020

Alles Käse???

New York Cheesecake!!!

Vorsicht Suchtgefahr: Ein New York Cheesecake hat mit traditionellem Käsekuchen relativ wenig zu tun. Der (kalorienreiche!) Hauptunterschied ist, dass er statt mit Quark mit Frischkäse zubereitet wird.

Unser Lieblingsrezept: 200g fein gemahlene Vollkornkekse werden mit 75g Butter und etwas Salz verknetet, in eine gebutterte Kuchenform gedrückt und kaltgestellt.

Für die Füllung rührt man 300g Frischkäse (bitte Doppelrahm!) mit 100g Zucker, 30g Stärke und etwas Vanilleextrakt einige Minuten schaumig. Dann kommen nochmals 600g Frischkäse, 200g Zucker und nacheinander 2 Eier dazu. Ganz am Ende gibt es noch einen kräftigen Schuss Sahne: 175g  ...

Die Füllung auf unseren Keksboden und ab damit in den schon 180°C heißen Backofen.

Der Kuchen benötigt etwa eine Stunde und muss anschließend gut ausgekühlt nochmals über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Tipp: Eine perfekt glatte Oberfläche gibt es, wenn man den Kuchen im Wasserbad bäckt (dazu muss man aber die Springform in Alufolie einpacken, die ist nämlich nicht dicht) oder die Dampfbackfunktion seines Backofens benutzt!

09.11.2020

Indirektes Licht

Echte Küchen-Highlights

Leuchtende Griffmulden setzen in der grifflosen Küche tolle Akzente.

Indirekte Beleuchtung bringt immer eine gewisse Magie in die Küche, gerade wenn sie an unüblichen Stellen installiert wird. Durch LED-Lichttechnik, ihre Langlebigkeit und nicht zuletzt berührungslose Steuerbarkeit sind viele neue Möglichkeiten entstanden.

Eine, die uns besonders gefällt, ist die Beleuchtung von Griffmulden in einer grifflosen Küche. Damit schaffen Sie wahrlich außergewöhnliche Akzente und können das Licht sogar individuell einstellen. Helligkeit, aber auch Farbe des Lichts sind mit LED nämlich ebenfalls variierbar.

09.11.2020

Schmutzradierer

Wunder gegen Flecken

Die sollten in keinem Haushalt fehlen: Schmutzradierer aus gehärtetem Melaminharz. Sie eliminieren selbst hartnäckige Flecken wie Kugelschreiber auf weißer Wand oder auf (Kunst-) Leder. Auch Fugen lassen sich damit wieder weiß rubbeln. Und das ganz ohne Chemie, denn Schmutzradierer sind sogenannte abrasive Reiniger; sie reinigen per „Mikroscheuern“. Deshalb sollten Sie die Prozedur vorher immer an einer nicht sichtbaren Stelle testen, keinesfalls an den Fronten einer Hochglanzküche - der Lack ist dann definitiv ab!

Ansonsten: Vor Verwendung stets leicht befeuchten - anders als übliche Radiergummi. Dafür bröselt auch der Schmutzradierer beim Rubbeln genauso wie ein Radiergummi. Die feinen Brösel nehmen Sie abschließend am besten mit einem feuchten, fusselfreien Tuch auf.

Mehr Tipps zur Küchenpflege erhalten Sie jederzeit von uns persönlich!

 

09.10.2020

Küchenlatein

Was für eine herrliche Farce!

Damit meinen wir nicht die Posse aus dem französischen Theater, sondern die leckeren Füllungen, die Gemüse, Fisch oder Fleisch zu Überraschungspäckchen machen. Die Küchen-Farce ist eine Masse aus sehr feingehacktem oder püriertem Fleisch, Fisch oder Gemüse, die kräftig gewürzt und mit Sahne gebunden wird.

Eine Farce sorgt dafür, dass feine Lende im Teigmantel nicht austrocknet oder dass zum Beispiel sehr grätenreicher Fisch wie Hecht seiner kulinarischen Bestimmung als Klößchen folgen kann. Beachten müssen Sie bei einer Farce, dass sie während des Herstellungsprozesses kalt bleibt – sonst verliert sie die Bindung. Ein Pürierstab sollte deshalb nur kurz zur Anwendung kommen.

Die klassische Fleischfarce besteht aus 10 Teilen feinem, sorgfältig pariertem Fleisch, 6 Teilen Sahne, 2 Teilen Weißbrot ohne Rinde und 1 Teil Eiweiß. Das Weißbrot mit Eiweiß und etwas Sahne beträufeln und zusammen mit dem Fleisch zweimal durch den Fleischwolf drehen. Die Hälfte der Sahne einarbeiten und die andere Hälfte steif geschlagen unterheben. Gewürzt wird mit Salz und weißem Pfeffer.

09.10.2020

Tapete in der Küche

Warum das eine gute Idee ist

Tapeten bringen wieder Farbe ins Leben und in die Küche! Ob man an einer Wand Akzente setzen oder eine Nischenrückwand gestalten will: Tapeten sind ein perfektes Mittel dafür. Es gibt sie in vielen schönen und außergewöhnlichen Dekors, und man kann damit gut auch andere Materialien auf günstige und attraktive Art und Weise imitieren.

Allerdings sollte man vor allem bei Nischenrückwänden oder in der Kochzone auf ausreichenden Spritzschutz achten – dafür eignen sich wasserfeste Versiegelungen, die man einfach auf die Tapete streicht. Auch eine vormontierte Glasplatte ergibt ein schönes und hygienisches Bild.

07.09.2020

Eisenpfannen

... kommen mit wenig Pflege am besten aus.

Viele ambitionierte Köche schwören darauf: Eisenpfannen, geschmiedet oder als Gusspfanne. In keiner anderen Pfanne kann man so gut anbraten, heißt es. Eine Eisenpfanne passt auf alle Herdarten, funktioniert also auch mit Induktion.

Allerdings benötigen Eisenpfannen ganz besondere Pflege, damit sie ein Leben lang halten, nämlich gar keine! Denn Eisenpfannen „brennen“ sich ein: Sie entwickeln mit der Zeit eine Fettschicht, die sie vor dem Rosten schützt.

Aus diesem Grund sollten Sie sie auf keinen Fall mit fettlösendem Spülmittel reinigen, allerhöchstens mit heißem Wasser und einer Bürste. Entdecken Sie dann doch ab und an eine rostige Stelle, reiben Sie einfach neutrales Bratöl darüber.

05.09.2020

Küchenlatein: Torchon

Was kann man damit anstellen?

Im Grunde ein Beispiel für Küchenfranzösisch, aber das Wort gibt es so nicht: Torchon ist nämlich in der Haute Cuisine zuhause. In Profiküchen ist der Begriff daher auch wohlbekannt. Er meint ein (oftmals kariertes) Küchentuch.

Und wie der Name kommt auch ein typisches Gericht aus Frankreich, bei dem man ein Torchon zuhilfe nimmt, denn so ein Küchentuch ist lange nicht nur zum Geschirrabtrocknen da. Die Rede ist von der Gänseleberpastete: "Foie gras cuit au torchon".

Nach traditioneller Art wird die Gänse- oder Entenleberpastete in Klarsichtfolie und ein Küchentuch eingewickelt und dann bei 65° Grad eine Stunde gegart. Auf einem Induktionskochfeld gelingt es natürlich am leichtesten, diese Temperatur zu halten. Nach Ablauf der Stunde muss die Gänseleber noch 24 Stunden im Tuch ruhen, bevor sie kredenzt werden kann! Bon appetit!

03.08.2020

Einer für (fast) alles

Wunderwaffe Schmutzradierer

Wunderwaffe Schmutzradierer

Haben Sie schon einen Radierschwamm unter Ihren Putzmitteln? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, denn der kleine Fleckenteufel aus gehärtetem Melaminharz entfernt selbst Kuli auf Raufasertapete. Und das ganz ohne Chemie, allein durch Reiben: Fugen werden wieder weiß, hartnäckige Tee- und Kaffeeflecken verschwinden aus Tassen, schmutzige Fingerabdrücke von Vorhängen.

Passen Sie aber bei empfindlichen (Hochglanz-) Oberflächen auf: Probieren Sie den Schmutzradierer hier erst vorsichtig an einer verdeckten Stelle aus, um sicher zu sein, dass sie nicht stumpf wird. Aber nicht zu verwechseln mit den Krümelchen, die sich beim Einsatz vom Radierschwamm pulverig lösen können. Wischen Sie diese Harzpartikel am Ende einfach mit einem feuchten, sauberen Tuch weg.

03.08.2020

Gepflegte Messer schneiden besser

Dazu gehört auch die richtige Aufbewahrung

Damit Küchenmesser länger scharf bleiben, haben wir einige Tipps:

  1. Nie in die Spülmaschine – immer von Hand spülen.
  2. Gleich nach Gebrauch säubern.
  3. Vor jedem Gebrauch kurz am Wetzstein abziehen.
  4. Einzeln lagern – in einem Messerblock, an einer Magnetschiene oder einer speziellen Messerschublade.
15.07.2020

Umso wohnlicher

Tapete in der Küche

Auffallend gemusterte Tapeten feiern in Wohn- und Esszimmer schon länger ein echtes Revival. Wie toll das aussieht! Doch Tapeten sind nicht nur ein Stilmittel, sie strukturieren auch den Raum. Gerade in Multifunktionsräumen, zu denen sich unsere offenen Küchen entwickelt haben, helfen gemusterte Tapeten, in sich geschlossene Bereiche wie den Essplatz optisch abzutrennen.

Eine Tapete mit Pflanzenmotiven ist genau das Passende für Naturliebhaber, auch ohne grüne Blätter, stattdessen vielleicht mit winterlich gezeichneten Ästen. Laura-Ashley-Tapeten passen perfekt zu cremefarbener Holztäfelung in der englischen Landhausküche. Abstrakte Muster können gut mit grifflosen Hochglanzküchen oder Fronten in Metalloptik. Lassen Sie sich von uns beraten!

15.07.2020

Hausmittel in der Küche

Glänzender Edelstahl mit Natron

Natron ist ein kleines Putzwunder für den Haushalt. Benutzt man es mit ein wenig Wasser als Paste, bekommt man jede Edelstahloberfläche streifenfrei sauber. Auch Eingebranntem im Backofen können Sie damit zuleibe rücken. Am besten über Nacht einweichen lassen.

Zusammen mit Säure (Zitronensäure oder Essig) und etwas Wasser lassen sich hartnäckige Verschmutzungen aus Edelstahlspülen oder Verkrustungen in Töpfen lösen. Das zischt und brodelt. Anschließend kann man den Schmutz einfacher wegputzen!

 

06.06.2020

Kochen oder Langstreckenlauf?

So planen Sie Ihre Küche richtig!

Wie viel laufen Sie in der Küche? Ein guter Küchenplaner denkt an die Arbeitsabläufe und plant die Laufwege so intelligent, dass Sie nach dem Kochen nicht erschöpft auf einen Küchenhocker plumpsen.

Gerade wenn Sie sich zu den Glücklichen zählen, die eine Menge Platz für die Planung ihrer Küche zur Verfügung haben, ist es umso wichtiger, ein praktisches Arbeitsdreieck zu beherzigen, bei dem die typischen Küchenhandgriffe schnell ineinander übergehen können.

Gerne beraten wir Sie!

13.05.2020

Das schwarze Brett

Tafelfarbe in der Küche

Mit Tafelfarbe wird auch die Nischenrückwand zum schwarzen Brett!

Sie haben eine freie Wandfläche in der Küche? Machen Sie doch einfach ein „schwarzes Brett“ daraus. Dann kann die gesamte Familie hier Notizen und Botschaften hinterlassen. Im Fachhandel gibt es Tafelfarbe, mit der man ebene Flächen einfach in so eine Tafel verwandeln kann! So können Sie Ihre eigene Erinnerungs-, Kommunikations- oder Kreativ-Ecke basteln!

So etwas geht auch an der Kühlschranktür, aber nicht, indem man sie mit Tafelfarbe streicht! Nein, für diesen Zweck gibt es spezielle Tafellack-Kühlschrank-Fronten. Wieso, liegt auf der Hand: Viele Menschen hinterlassen an der Kühlschranktür besonders gern Notizen. Denn klar: Alles, was man im Kühlschrank vermisst, kann gleich auf die Tür geschrieben werden :-)

13.05.2020

Ist das Marmor?

Arbeitsfläche und Nischenrückwand aus einem Guss

Arbeitsfläche und Nischenrückwand aus einem Guss in Marmoroptik

Man sieht es immer öfter, denn es wirkt besonders elegant, wenn Arbeitsfläche und Nischenrückwand genau gleich gestaltet sind. In diesem Küchenbeispiel wurde eine dunkelgraue, ausdrucksstark gemaserte Marmoroptik gewählt. Das hat nicht nur preisliche Vorteile:

Marmor ist wunderschön, aber leider auch recht empfindlich gegen Säure. Daher sind nachgebildete Oberflächen eine gute Alternative. Hier gibt es Ausführungen, die nicht zu unterscheiden sind von echtem Marmor. Auch Bodenfliesen erhalten Sie in Marmoroptik. In puncto Nischenrückwand kann man auch mit einer speziellen Spachtelmasse und -technik arbeiten. Fragen Sie bei uns nach!

06.04.2020

Internationale Küche

Pho zum Frühstück?

Pho wird im Land der Drachen sogar zum Frühstück gegessen. Die  vietnamesische Nudelsuppe besteht aus einer kräftigen Rinderbrühe mit Rinder- (Pho Bo) oder Hühnerfleischstückchen (Pho Ga). Auch ein paar Spritzer Fischsauce sind enthalten, Reisnudeln, Frühlingszwiebeln, Koriandergrün, Minze und frische Sprossen.

So geht's selbst gemacht: Kochen Sie aus 2 bis 3 kg Rindfleisch (am besten Beinscheiben und Markknochen) eine Brühe und geben dann etwas Ingwer und eine ganze Zwiebel am Stück dazu. Nach 3 bis 4 Stunden können Sie beides wieder entnehmen und das Fleisch vom Knochen lösen. Jetzt wird die Brühe mit Salz, Pfeffer und Fischsauce gewürzt.

Und dann geht es ans Anrichten: Geben Sie in einen tiefen Teller Sprossen und Kräuter Ihrer Wahl und auch die vorgekochten Reisnudeln. Nun gießen Sie die Brühe darüber. Besonders exquisit wird es, wenn Sie rohes, in feine Scheiben geschnittenes Rinderfilet dazulegen. Das schmeckt sensationell!

06.04.2020

Laminat in der Küche

Strapazierfähig und vielseitig

Es muss nicht immer Fliese sein: Auch Laminat eignet sich hervorragend als Küchenfußboden. Es ist sehr robust, in enorm vielen Farb- und Designvarianten erhältlich und, wenn man sich satt gesehen hat, auch recht schnell ausgetauscht.

Weitere Pluspunkte sind:

  • Laminat ist sehr pflegeleicht,
  • härter als Holz,
  • und preisgünstig!

Aber Laminat hat auch Schwächen:

  • Es ist anfällig für Kratzer und hitzeempfindlich,
  • Ist die Oberfläche beschädigt, kann Feuchtigkeit eindringen mit der Folge, dass die Pressspan-Schicht aufquillt, und sich das Laminat verformt.
09.03.2020

Mise en Place

Hat nix mit schlechter Laune zu tun

Das Mise en Place – wieder einmal so ein französisches Fach-Kauderwelsch – bedeutet, dass Sie sich vor dem Kochen alles, was Sie brauchen, vorbereitet und in Griffnähe hinrichten. Das können gehackte Zwiebeln sein, Röstgemüse, Gewürze, Kräuter oder auch das notwendige Handwerkszeug.

So können Sie sich, wenn die Hitze in Pfanne oder Topf herrscht, voll und ganz auf das Zubereiten konzentrieren. Bereiten Sie also alles, was im Rezept steht, vor. Das kostet vielleicht etwas mehr Geschirr in Form von Schälchen oder Tellern, aber es spart viel Stress!

09.03.2020

Kräuterfrische konservieren

Welche Sorten eignen sich fürs Einfrieren?

Bald gibt es Kräuter im Überfluss. Kann man sie haltbar machen? Am einfachsten ist das Einfrieren. Unkompliziert bei den Kräutern, die man mitkochen kann: Petersilie, Dill, Schnittlauch, Kerbel, Borretsch, Zitronenmelisse, Salbei. Einfach kleingezupft oder geschnitten mit etwas Wasser in einen Eiswürfelbehälter füllen.

Raffiniert ist das Einfrieren in Fett. So geht's: Kresse, Estragon und Basilikum kleingehackt mit der dreifachen Menge an Butter oder Olivenöl vermischen und ebenfalls in Eiswürfelbehälter füllen. Koriandergrün mag keine Kälte, deshalb stellt man am besten eine pürierte Paste aus Koriander und Olivenöl im Verhältnis 2:1 her. Diese Paste kann man dann portionsweise einfrieren.

05.02.2020

Einbaugeräte-Platzierung

Gut für Ihren Rücken?

Häufig im Gebrauch: Geschirrspüler

Dass man den Backofen statt zu Boden auch ergonomischer, nämlich in Brusthöhe, einbauen kann, hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. Aber denken Sie mal weiter: Was ist mit dem Geschirrspüler? Hier muss man sich doch eigentlich viel häufiger bücken, wenn es darum geht, alles Geschirr ein- und auszuräumen. Daher macht auch hier ein halbhoher Einbau wirklich Sinn.

Wer nun nicht den Platz hat, alle relevanten Elektrogeräte ergonomisch einzubauen, sollte nach Gebrauchshäufigkeit gewichten. In der Regel wird der Backofen kaum so häufig genutzt wie der Geschirrspüler. Andererseits gibt es auch Geschirrspülmaschinen, deren Körbe eine Lift-Funktion besitzen. Wollen Sie mehr darüber erfahren? Dann besprechen Sie sich einfach mal mit uns, denn wir kennen uns natürlich auch mit Küchengeräten sehr gut aus. Mit unserer Erfahrung unterstützen wir Sie beim Finden der optimalen Lösung.

05.02.2020

Neue Küche: Ja!

Küchenumbau organisieren: Nein?

Mit uns gelingt Ihr Küchenumbau!

Wenn man an eine neue Küche denkt, dann macht man sich oft Sorgen über die notwendigen Räum-, Entsorgungs-, Umbau- und Renovierungsmaßnahmen. Vielleicht fragen auch Sie sich: Wer organisiert das alles und koordiniert die Handwerker? Wer schaut genau, dass alles seine Ordnung hat? Wer brieft, wer kontrolliert und prüft? Die Antwort ist ganz einfach: Wir übernehmen das. Verlassen Sie sich drauf: Mit unserem Küchengeneralumbau-Service wird Ihr Küchenumbau wunschgemäß erledigt. Einfach. Sauber. Unkompliziert.

07.01.2020

Ergonomische Unterschränke

Perfekt organisiert mit praktischen Auszügen

Eine Küche sollte nicht nur gut aussehen, sondern auch mit zugeschnittener Funktionalität begeistern. Dazu gehört gut genutzter Stauraum. So gehören in Unterschränke Auszüge. Mit ihnen hat man einen viel besseren Überblick und muss nicht hockend in den Schrank hineinkriechen, um an das ganz hinten Gelagerte zu kommen.

Eine besondere Lösung zeigt das Bild: eine Art Kreuzung aus Schubladenunterschrank und Regal. Auf den Auszügen lässt sich einiges stapeln. Dabei sind Front, Seitenteile und Rückwand der Auszüge aber nur halb so hoch wie die verfügbare Höhe. So haben Sie wunderbar Einblick und im Nu Zugriff auf alles, was Sie hier verstauen.

Was es sonst noch für ausgefallene Stauraumlösungen gibt? Fragen Sie uns!

07.01.2020

Die Natur im Haus

Massivholzküchen

Bei Holzküchen gibt es drei Abstufungen: Holzoptik, Küche mit Holzfront und Massivholzküchen. Nummer eins muss nur nach Holz aussehen. Das kann mittels Fotodruck foliert, laminiert oder - täuschend echt - mit sogenannter Synchronpore nachgebildet sein. Bei Nummer zwei sind die Fronten aus Holzfurnier, die Korpusse dagegen aus Spanplatten gefertigt.

Massivholzküche darf sich nur nennen, was durch und durch aus massivem Holz besteht. Eine Ausnahme bilden die Schubladenböden und Rückwände. Das würde den Bogen dann doch überspannen. Wer also die reine Natur im Haus haben möchte, weil er/sie die Optik, Haptik und nicht zuletzt den Geruch echten Holzes schätzt, sollte darauf achten, wie genau die Küche bezeichnet wird!

08.12.2019

Gar nicht altmodisch:

ein tönerner Römertopf

Dunstgaren im eigenen Saft, ohne Verlust von Aroma oder Saftigkeit. Was kann daran von gestern sein? Garen im "Römertopf", also in einer Ton-Kasserolle mit Deckel, ist auch in anderen Kulturkreisen bekannt. Denken Sie nur an die Tajiine in Nordafrika.

Gleichzeitig macht es uns der Tontopf sehr leicht: Topf zehn Minuten wässern, Gargut rein, ab in den kalten Backofen, Ofen einschalten. Selbst wenn Sie das Ganze im Backofen vergessen, keine Angst: Nichts wird trocken. Man kann sogar im Römertopf backen. Viele halten Vollkornbrot aus dem Tongefäß sogar für das Allerbeste.

Probieren Sie auch einmal Coq au Vin aus dem Römertopf: Hähnchenkeulen salzen, pfeffern und mit Öl bestreichen. Die restlichen Zutaten wie Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Champignons und Knoblauch mit je 1/8 Liter Weißwein und Brühe in den gewässerten Römertopf geben, die Keulen darauf legen. Deckel drauf, in den kalten Backofen stellen und bei 175° Umluft (200° Ober-/Unterhitze) rund 1,5 Stunden garen.

Guten Appetit!

12.11.2019

Küchenzukunft zum Anfassen

Küchenmeile 2019

Während auf der IFA ausschließlich die Elektrogeräte-Hersteller ihre Innovationen vorstellten, trafen sich auf der Küchenmeile wie jedes Jahr die dreißig größten Küchenhersteller, präsentierten Trends und holten sich Feedback von Handel und Kunden.

Was wir besonders spannend fanden: Die Küche wird immer mehr zum Vorzeigeobjekt. Das zeigt der Einsatz von Architektenfarben wie Schwarz, Weiß oder Grau. Diese coolen Töne sind im Kommen, aber auch mit Industrie-Charme geprägte Materialien wie Metall oder Beton.

Doch getreu dem guten alten Motto „Alles geht“ entdeckten wir auf der Küchenmeile auch Buntes, Erdiges, Ländliches und Holziges. Heißt: Die Küche wird zur Design-Spielwiese. Wer genauer darüber Bescheid weiß: Wir von der kw küchenwerkstatt!

12.11.2019

Schneidebretter

Lange Freude am Holz

Schneidebretter aus Holz sind antibakteriell und schonen die Messer. Es ist ein Irrglaube, sie seien unhygienisch. Auf Plastikbrettern vermehren sich Bakterien sehr viel schneller. Doch auch Holzbretter müssen gespült werden. Dabei sollte man auf folgendes achten:

Nie nur die benutzte Seite unters Wasser halten. Es ist wichtig, das Holzbrett auf beiden Seiten gleichmäßig nass zu machen. Andernfalls verzieht es sich beim Trocknen. Am besten trocknet man das Holz mit einem sauberen Handtuch anschließend ab und stellt es danach aufrecht hin.

21.10.2019

Wohin geht der Küchentrend?

Gezeigt hat's die Küchenmeile 2019 ...

Was die IFA für Elektrogeräte, das ist die Küchenmeile für Küchen. Wir haben die weltgrößte Profi-Küchenfachmesse besucht und uns über die neuesten Trends informiert. Nur kurz: Die Zukunft steht unter dem Motto „Alles ist möglich“. Die Küche wandelt sich immer mehr zum Design- und Innenarchitektur-Objekt, „Architektenfarben“ wie Schwarz, Weiß, Grau sind im Kommen, zugleich eher ausgefallenes Material wie Beton oder Metall. Aber auch extrem farbige Lösungen haben wir gesehen. Besuchen Sie uns mal wieder in unserem Küchenhaus und erfahren Sie, wie vielfältig die Küchentrends aussehen!

21.10.2019

Thekenerweiterung

Nachträglich noch eine Barkonsole installieren

Ihre Küche soll zum kommunikativen Mittelpunkt werden mit einem Extra an Aufenthaltsraum für Familie, Gäste, Freunde? Dann denken Sie an eine Barkonsole! Die lässt sich auch nachträglich noch anbauen. Voraussetzung ist natürlich eine frei stehende Theke oder Kücheninsel.

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten. Auf dem Bild sehen Sie, wie sich so eine Barkonsole einfach mit drei Tresenfüßen stabil aufsetzen lässt. Natürlich stehen hier ganz verschiedene Stilrichtungen, Farben und Materialien zur Verfügung. Wir beraten Sie und übernehmen auch den Einbau!

17.09.2019

Pflegetipp

Lange Freude am Holzbrett

Schneide- und Servicebretter aus Holz haben zwar antibakterielle Eigenschaften, aber auch sie müssen gespült werden. Da haben wir einen kleinen Tipp: Das Brett wird nicht geschont, indem man nur die benutzte Seite mit Wasser in Kontakt bringt. Immer beide Seiten anfeuchten, sonst verzieht sich das Brett. Gut abtrocknen und – bis es ganz trocken ist – aufrecht hinstellen. Ideal sind Holzbretter, die an einer Seite ein Loch haben, sodass man sie an einem Haken an einer Relingstange aufhängen kann.

17.09.2019

Das besondere Material

Arbeitsplatte aus Beton

Beton ist wieder in Mode – auch in der Küche. Arbeitsplatten und ganze Küchenblöcke aus Sichtbeton geben der Küche das gewisse Etwas. Und jedes Stück aus echtem Beton ist ein Unikat! Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass die Oberfläche poliert wurde, damit die Poren geschlossen sind. Denn Beton ist zwar kratzfest, wasserfest, hitzebeständig und pflegeleicht, durch die poröse Oberfläche aber auch anfällig für Flecken. Deshalb sollte man die Oberfläche auch regelmäßig wieder versiegeln – am besten mit Öl oder Naturwachs. Aber Tipp: Es gibt auch Fronten und Arbeitsplatten in Betonoptik. Nicht so schwer, aber ebenso gut aussehend!

13.08.2019

Deko-Idee

Rosenstolz

Haben Sie Rosen im Garten? Dann sollten Sie sich auch welche ins Haus holen! Verwenden Sie für unseren Deko-Tipp diejenigen Rosen, die sowieso schon weit aufgeblüht sind. Schneiden Sie sie direkt unter der Blüte ab, also ganz ohne Stiel. Die einzelnen Blüten setzen Sie eng an eng in einen flachen Weidenkorb oder eine flache Glasschale.

Das ergibt ein schönes Bild, je nach Rosensorte einen herrlichen Duft, und auch wenn die Blüten verwelken, sieht das Arrangement noch sehr schön aus. Kleiner Zusatztipp: Am besten schütteln Sie die Blütenköpfe vor dem Dekorieren draußen sanft aus, damit alle Insekten genau da bleiben, wo sie hingehören – im Garten!

13.08.2019

Van Goghs Lieblingsblume

Sonnenblume wird Seerose

Sonnenblumen sind ein echter Hingucker. Haben Sie auch welche auf dem Balkon oder im Garten? Falls Wind oder Gewicht ihren langen Stiel abknicken sollte, retten Sie die Blüten doch in einem Goldfischglas oder einer schönen Schale. Füllen Sie Glas oder Schale dazu einfach zur Hälfte mit Wasser, legen Sie einige Kieselsteine hinein und lassen die Sonnenblumen-Blüten darüber treiben. Schwimmkerzen dazu, fertig. Das sieht wunderschön aus und ist auch dann eine Lösung, wenn für mitgebrachte Sonnenblumen keine ausreichend große Vase vorhanden ist!

Aber aufgepasst: Sonnenblumen mögen die Sonne nur, solange sie im Boden wachsen. In der Vase sollten sie besser schattig und leicht kühl stehen. Dann bleiben sie länger erhalten.

Sind die Blüten am Ende doch verwelkt, können Sie sie zum Trocknen nach draußen legen – die Vöglein werden sich freuen!

03.07.2019

Gewürze-Wissen

Ist Kümmel gleich Kümmel?

Carum Carvi, der „echte oder Wiesenkümmel“, ist ebenso gut Heilpflanze wie Gewürz. Er regt die Verdauung an und lindert das Völlegefühl. Deshalb setzt man ihn gerne bei schwerverdaulichen Speisen wie Sauerkraut, fettem Schweinebraten aber auch Hülsenfrüchten ein. Kümmel ist appetitfördernd und hat außerdem antibakterielle Eigenschaften.

Nur sehr entfernt verwandt ist er mit dem Kreuzkümmel (Cuminum cymnium). Dieser gibt vor allem orientalischen und mexikanischen Gerichten ihren charakteristischen Geschmack. Ganz artfremd ist Schwarzkümmel (Nigella sativa), der in Asien und im Orient Verwendung findet – oft auch als Gewürz auf Fladenbroten. Er schmeckt eher wie Sesam, besitzt aber leichten Anklang an Kreuzkümmel.

08.06.2019

Machen Sie sich Notizen!

Die Checkliste zum Küchenkauf

Wer genau weiß, was er will oder was er nicht will, der hat es bei der Küchenplanung leichter. Deshalb kann man sich vor dem Besuch bei uns eine kleine Checkliste erstellen. Darauf gehören Fakten wie Raumgröße, Budget, Familiengröße, Kochgewohnheiten und eventuell schon ein erster Grundriss des Raumes mit den Strom- und Wasseranschlüssen.

Dann listet man alle Elektrogeräte auf und klärt für sich, ob man diese will oder braucht und in welcher Ausführung. Was für ein Kochfeld und wie groß zum Beispiel. Soll es ein Dampfgarer werden? Der Kühlschrank eingebaut oder als Solist?

Die Liste muss nicht vollständig sein, denn wir können natürlich auch noch viele Tipps und Anregungen beisteuern. Der erste Schritt auf dem Weg zur perfekten Küche ist getan. Für den Rest des Weges kann man sich getrost auf uns verlassen!

08.06.2019

Mit der besten Empfehlung an Ihren Rücken:

Ergonomisch eingebaute Geräte

Dass man den Backofen auf Sichthöhe einbauen kann, das hat sich ja mittlerweile in den Köpfen festgesetzt. Aber denken Sie mal weiter: Was ist mit dem Geschirrspüler? Hier muss man sich doch viel mehr und viel öfter bücken, um ein- und auszuräumen. Auch hier ergibt ein halbhoher Einbau Sinn.

Wer nun nicht den Platz hat, alle relevanten Elektrogeräte ergonomisch einzubauen, der muss gewichten. Wir oft zum Beispiel wird der Backofen genutzt? Am besten, Sie besprechen das gründlich mit Ihrem Küchenberater ab, zum Beispiel uns. Mit unserer Erfahrung können wir Ihnen sicher zur optimalen Lösung verhelfen.

08.05.2019

Sie planen eine Küche?

Dann checken Sie Ihre Wünsche!

Bei der Küchenplanung gibt es so viele Fragen zu beantworten. Am besten, Sie machen sich im Vorfeld eine kleine Checkliste, in der Sie Ihre Vorgaben, Ideen, Wünsche, die „Will-haben“ oder „Geht-gar-nicht“ notieren. Zuerst kommen die harten Fakten wie Raumgröße, Budget, Familiengröße, Kochgewohnheiten sowie ein erster Grundriss des Raumes mit den Strom- und Wasseranschlüssen.

Jetzt gehen Sie jedes Elektrogerät nacheinander durch und überlegen, ob Sie diese wollen, wo Sie die wollen, in welcher Ausführung. Nehmen Sie sich Zeit, legen Sie die Liste in Ihre „alte“ Küche, und jedes Mal, wenn Ihnen wieder etwas auffällt, notieren Sie es.

Haben Sie das Gefühl, jetzt fällt Ihnen nichts mehr ein, dann kommen Sie in unser Küchenhaus und besprechen und ergänzen das Ganze mit uns. Wir haben mit Sicherheit noch wertvolle Tipps und Ideen parat. Und schon sind Sie Ihrer Traumküche einen entscheidenden Schritt näher gekommen!

 

08.05.2019

Das Auge kocht mit.

Über Licht in der Küche

Im Dunkeln ist vielleicht gut munkeln, aber nicht gut arbeiten. Ein Thema, das man bei der Küchenplanung nicht unterbewerten sollte, ist Licht. Moderne Lichtkonzepte haben die einsame Deckenleuchte abgelöst. Jetzt gibt es Arbeitslicht, wo es benötigt wird, zum Beispiel unter den Oberschränken oder in Schubladen, und Stimmungslicht, wo man es wohnlich haben will. Was wir zum Thema Licht alles wissen? Einfach nachfragen!

 

02.04.2019

Hummus

Im Orient geliebt

Hummus ist das Grundnahrungsmittel im Nahen Osten. Das Kichererbsenpüree ist in orientalischen Ländern eine beliebte Mezze, also ein kleines Zwischengericht. Es gibt sogar Lokale, Hummusia genannt, in denen ausschließlich Hummus serviert wird. Für uns ist Hummus ein wundervoller Dip, der perfekt zu Fladenbrot passt und eigentlich ganz einfach herzustellen ist.

Nehmen Sie den Inhalt von zwei Dosen Kichererbsen und pürieren Sie diese. Währenddessen geben Sie 4 Esslöffel Tahini (Sesampaste, gibt es mittlerweile in gut sortierten Supermärkten), 4 Esslöffel Zitronensaft einen Schuss Olivenöl und zwei Knoblauchzehen dazu und pürieren Sie alles ganz fein. Das war es eigentlich auch schon – Sie können den Hummus noch mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel oder Chili würzen, wenn Sie wollen. Decken Sie die Paste ab und lassen Sie sie 30 Minuten ruhen. Im Kühlschrank hält Hummus einige Tage.

02.04.2019

Brötchen in ihrer besten Form:

Semmelknödel

Semmelknödel sind wirklich das Beste, was man aus alten Brötchen machen kann, und jeder Schweinebraten ist einsam ohne sie. Aber das Schöne an den runden Dingern ist: Wenn man das Grundrezept beherrscht, dann kann man es auch abwandeln. Man kann Speck dazutun, Käse untermischen, Pilze, pürierte rote Bete, und das Ganze ganz einfach mit etwas brauner Butter servieren.

Man nehme entweder ca. 350 g Knödelbrot (das gibt es manchmal bei Bäckereien) oder 10 Brötchen vom Vortag – in dünne Streifen geschnitten. Ca. 375 ml Milch mit 2 Teelöffeln Salz sehr heiß machen und über die Brötchenscheiben gießen. Mindestens 20 Minuten ziehen lassen. Währenddessen schneidet man eine Zwiebel und einen Bund Petersilie sehr klein und schwitzt diese in etwas Butter an. Mit 3 Eiern zu den Brötchen geben und alles zum einem Teige verarbeiten – am besten mit den Händen. 8 - 10 Klöße formen.

Diese werden in kochendes Salzwasser gegeben. Die Hitze sofort reduzieren und die Klöße simmernd rund 20 Minuten garen lassen. Wer nicht sicher ist, ob der Teig passt, legt zunächst einen Probekloß in das Wasser. Zerfällt dieser, ist der Teig wahrscheinlich zu weich, dann kann man noch Semmelbrösel dazu geben. Auch hilft es, den Knödelteig oder die fertig geformten Knödel vor dem Kochen eine Viertelstunde ruhen zu lassen. Auf der sicheren Seite ist, wer einen Dampfgarer besitzt: Bei 90° gegart werden die Knödel perfekt!

01.03.2019

Harter Stein will sanft gereinigt werden

Alles, was Kalk löst, ist hier fehl am Platz!

Obacht: Naturstein verträgt keine kalklösenden Reinigungsmittel wie bspw. Essig!

Auch Natursteinarbeitsplatten haben ihre schwachen Seiten. Denn sie reagieren empfindlich auf aggressive Chemikalien, auf Säuren und auch auf stark entfettende Substanzen wie etwa Spülmittel. Verwenden Sie für das tägliche Reinigen deshalb bitte nur einen weichen Lappen mit warmem Wasser. Das genügt vollkommen.

Für gründlichere Reinigung sollten Sie immer ein Spezialmittel für die jeweilige Steinart verwenden. Auch wenn Ihre Arbeitsplatte imprägniert ist, ist Vorsicht geboten. Denn diese Imprägnierung hält nicht ewig. Wenn Wasser nicht mehr schön und sauber abperlt, dann sollten Sie neu imprägnieren. Auch hierfür gibt es aus gutem Grund Spezialmittel.

01.03.2019

Kein Herz für Eingebranntes

Pfannen und Töpfe wieder blank zaubern

„Braten Sie das Fleisch rundherum scharf an …" – Wenn man so etwas liest, weiß man schon, dass das Spülen danach etwas aufwändiger wird. Kommen Sie deshalb aber nicht auf die Idee, sich diese Mühen zu ersparen, indem Sie eine beschichtete Pfanne verwenden. Sie eignet sich nämlich nicht, um schöne Röstaromen und Krusten zu bilden. Diese Krustenbildung verhindert auch das Austreten von Flüssigkeit. In einer beschichteten Pfanne schwimmen Lebensmittel daher schnell im eigenen Saft.

Aber es gibt einige Tipps und Tricks, wie Sie das Eingebrannte in einer nicht beschichteten Pfanne leichter wieder los werden.

Tipp 1: Braucht man den Bratensatz nicht für die Sauce, direkt nach dem Braten die Hitze hoch schalten und einen oder zwei Eiswürfel in Pfanne oder Topf geben und etwas köcheln lassen.

Tipp 2: Dunstabzug auf höchste Stufe und im Sorgentopf etwas Wasser mit Geschirrspülmittel aufkochen. Solange köcheln lassen, bis sich alle Verschmutzungen lösen (hilft auch bei eingebrannter Milch oder Pudding). Energiesparender ist es, das Ganze ohne Unterhitze über Nacht einweichen zu lassen.

Tipp 3: In den erkalteten Topf Wasser, Natron und Zitronensäure oder Essig geben. Das schäumt und zischt und brodelt, und die Krusten lassen sich danach mit einem Spülschwamm gut entfernen.

Tipp 4: Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen. Zu hohe Temperaturen und falsche Fette sind die häufigsten Gründe dafür, dass Speisen anbrennen. Gemüse- oder Eiergerichte benötigen bspw. keine hohen Temperaturen. Fleisch sollte nur kurz über 200 °C erhitzt werden. Verwenden Sie in solchen Fällen am besten ausgewiesenes Brat- oder Kokosöl.

 

31.01.2019

Leicht, gesellig, lecker: Sommerrollen

Die schmecken auch im Winter :-)

Sicher haben Sie beim Chinesen schon einmal die knusprig frittierten Frühlingsrollen gegessen. Aber kennen Sie auch vietnamesische Sommerrollen? Das ist wahrhaft ein leichtes Gericht und dabei frisch, gesund und fettarm.

Die in schmale Streifen geschnittenen Zutaten – gegartes Fleisch oder Fisch und rohes Gemüse – werden in eingeweichtes Reispapier eingewickelt, in einen Dip getaucht und verzehrt. Ganz einfach und äußerst gesellig.

Veranstalten Sie doch mal eine Sommerrollenparty. Hier wickelt jeder selbst und sucht sich seine Lieblingszutaten aus. Einfach in einem Streifen an einen Rand des Reispapiers legen, rechts und links einschlagen, zusammenrollen, genießen.

Mögliche Zutaten sind Karotten, Gurken, Eisbergsalat, Koriandergrün, gegarte Glas- oder Reisnudeln, Kohlrabi, Mango, Erdnüsse, Sprossen, Koriandergrün, Schafskäse ... Genauso gut passen auch Hähnchenfleisch, Lachs oder Shrimps – jeweils vorgegart. Als Dips eignen sich Sojasauce, süße Chilisauce, Sesamsauce oder eine Erdnusssauce.

Viel Spaß beim Rollen!

31.01.2019

Back to Basics: Rührkuchen

Schneller geht's nicht!

Mmmmh, Omas Schoko-Nuss-Kranz. Oder Tante Friedas Gewürzkuchen ... Der Gugelhupf von der Nachbarin. Rührkuchen sind lecker und super einfach. Wenn man die Tricks kennt.

Das Grundrezept kann man sich einfach merken: Alles à 300 Gramm und mit der gleichen Temperatur: Butter, Zucker, Eier (4 bis 5 Stück), Mehl. Eventuell ein Teelöffel voll Backpulver, das käme dann als Erstes ins Mehl.

Womit wir beim Rühren wären: Gerührt wird viel, sonst würde der Kuchen ja auch nicht so heißen. Ausdauerndes Rühren aller Zutaten, aber ohne das Mehl, erübrigt eigentlich extra Backtriebmittel.  Ersatzweise tut's auch ein Esslöffel Rum oder steifes Eiweiß:

Der Kuchen wird fluffiger, wenn man die Eier trennt und das Eiweiß mit einer Prise Salz schön steif schlägt und nach Mehlzugabe unterhebt. Sobald das Mehl ins Spiel kommt, darf aber nicht mehr viel bewegt werden, sonst entwickelt das Mehl zu viel Kleber, und der Kuchen wird klitschig. (Nicht so bei glutenfreien Mehlen.)

Insgesamt hängt das Kuchenergebnis stets von der Reihenfolge ab:

  1. Butter mit Zucker, dann Eigelb – der Kuchen wird ganz feinporig.
  2. Eigelb und Zucker, dann Butter – der Kuchen wird fluffig-leicht.
  3. Alles zusammen schnell zusammengerührt – der Kuchen wird saftig und fest.

Geduld beim Rühren ist wirklich wichtig: Der Zucker darf in der Masse nicht mehr knirschen! Daher gilt es, die weiche Butter mit dem Zucker so lange zu rühren, bis die Masse cremig weiß ist. Dann die Eigelbe dazu und richtig dick und goldgelb aufschlagen. Das Mehl (mit Backpulver) darüber sieben und kurz unterheben, dann vorsichtig den Eischnee darunter mengen. In eine gefettete Kasten- oder Kranzform geben und bei 180 Grad rund eine Stunde backen.

14.01.2019

Die Natur in der Küche

Arbeitsplatten aus Holz

Natürliche Materialien wie Holz stehen für das, was eine Küche ausmacht.

Oooh, wie schön: Echtes Holz in der Küche. Aber ist das überhaupt geeignet? Wir sagen: Ja. Denn Holz hat mehrere Vorteile – neben dem Aussehen und der natürlichen Atmosphäre. Es ist ein nachwachsender Rohstoff, vergleichsweise günstig in der Anschaffung und Massivholzarbeitsplatten, die geölt und nicht versiegelt sind, kann man abschleifen, wenn sie unansehnlich werden.

Der kleine Wermutstropfen ist, dass Holz keine große Hitze verträgt und man auf der Oberfläche nicht schneiden sollte. Denn selbst Hartholzplatten können Dellen und Kratzer bekommen, in denen sich dann auch Bakterien ansiedeln können. Außerdem kann es bei zu viel Feuchtigkeit aufquellen, deshalb müssen die Fugen gut versiegelt sein.

Wollen Sie mehr über geeignete Materialien für Arbeitsplatten erfahren? Auf diesem Gebiet hat sich einiges getan. Wir zeigen Ihnen Musterstücke und welche Varianten es gibt. Fragen Sie uns einfach!

14.01.2019

Die Natur im Haus

Massivholzküchen

Der unvergleichliche Charme von echten Massivholzküchen ...

Es riecht gut, es schmeichelt der Hand, es ist pflegeleicht und es sieht unfassbar gut aus: Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der auch noch gesundheitliche Vorteile bietet: Es sorgt durch seine Fähigkeit, Feuchtigkeit
aufzunehmen, für ein gutes Raumklima, wirkt antibakteriell und zieht weniger Staub an als lackierte Möbel.

Bitte verwechseln Sie Holzfronten oder "in Holzoptik" nicht mit einer Massivholzküche. Sind bei der ersten Variante nur die Vorderseiten aus Massivholz, bei der zweiten oft nur furniert oder (wie bei Laminat) bedruckt, müssen bei einer Massivholzküche alle Bestandteile, außer Schubladenböden und Rückwänden, aus massivem Holz einer Holzart bestehen.

Massivholzküchen sind nicht billig – aber sie vergelten es einem mit einer langen Lebensdauer und einem Aussehen, das mit zunehmendem Alter
tatsächlich immer schöner wird!!!!

09.10.2018

Küchen in Schräglage

Kreative Küchenplanung unter der Dachschräge

Auch Sonderanfertigungen für schräge Küchenbereiche können Sie Handwerkern wie uns anvertrauen.

Genau dafür sind Schreiner / Tischler gut: um maßgeschneiderte Lösungen zu schaffen, wenn Raummaße eben gar kein Standard sind. Dies ist eigentlich immer der Fall, wenn es um eine Dachküche geht, denn die Normmaße der Küchenhersteller stoßen unter schrägen Wänden in der Regel an ihre Grenzen.

Nicht wenn Sie Küchenfachleute wie uns beauftragen, die in der eigenen Werkstatt alle Möglichkeiten und die nötigen Fähigkeiten besitzen, Anpassungen an Küchenmöbeln vorzunehmen, sodass alles, was Sie sich für Ihre Küche wünschen, auch realisiert werden kann.

Machen Sie keine halben Sachen: Küchen unter Dachschrägen sind so etwas von gemütlich. Wir sorgen dafür, dass sie auch funktional und ergonomisch sind. Sprechen Sie uns an!

 

09.10.2018

Ihre Küche soll unter Dachschrägen Platz finden?

Dafür gibt es wunderbare Lösungen!

Normalerweise heißt es bei der Küchenplanung: Spüle nicht am Fenster. In diesem Beispiel passt sie jedoch perfekt.

Es liegt auf der Hand, dass Unterschränke bei Dachküchen den Ton angeben. In der Höhe herrscht unterm Spitzdach naturgemäß Platzmangel. Unterschränke können nach hinten hin ggf. angeschrägt werden, um den Stauraum unter schrägen Wänden nutzbar zu machen.

Die Seitenwand erfordert keine solchen Anpassungen. Je nach Größe des Daches kommen die Schrägen dann aber den Wangen der Küchenmöbel in die Quere. Soll der gesamte Dachraum als große Wohnküche genutzt werden, können Sie auch eine großformatige Kochinsel oder komplett frei stehende Theke in Betracht ziehen.

Dachküchen sind meistens ausgesprochen individuelle Lösungen. Umso mehr sorgen sie für Begeisterung – bei ihren Inhabern und erst recht bei ihren Gästen.

 

13.08.2018

Range Cooker als Einbauherd

Herde US-amerikanischer Bauart machen auch hierzulande das Rennen

Klassiker der amerikanischen Küche: der Range Cooker

Wohl kaum wie ein anderes Küchengerät wie der Range Cooker ist so geeignet, in der Einbauküche Akzente zu setzen und sie bewusst aus dem Raster fallen zu lassen. Und die verschiedenen Hersteller bieten ihre Landhausherde entsprechend unterschiedlich designt an – von der klaren Edelstahl-Optik bis zum emaillierten Gusseisen mit nostalgischen Griffen und Knöpfen. Klassisch wird der Range Cooker in Insellage positioniert, aber auch als Einbauherd macht er sich richtig gut, wie dieses Beispiel zeigt.

Range Cooker sind großformatige Herde US-amerikanischer Bauart. Sie enthalten meist zwei Backöfen, einer davon auch als Mikrowelle nutzbar. Dazu gesellen sich in der Regel sechs Gasbrenner. Zur Auswahl stehen heute aber auch schon Ceran- und Induktionskochfelder, oft auch ein sogenanntes Griddle – eine Edelstahlfläche für das Grillen – sowie eine Wärmeschublade. Inzwischen gibt es sie auch schon mit Dampfunterstützung.

Fragen Sie uns nach Herstellern in Deutschland!

13.08.2018

Das neue Statussymbol in der Küche

Mit einem Range Cooker hat man alle Möglichkeiten.

Range Cooker sind mit mindestens zwei Backöfen oder verschiedenen Garräumen ausgestattet.

Wohl kaum wie ein anderes Küchengerät wie der Range Cooker ist so geeignet, in der Einbauküche Akzente zu setzen und sie bewusst aus dem Raster fallen zu lassen. Klassisch wird der Range Cooker in Insellage positioniert, aber auch als Einbauherd macht er sich richtig gut, wie dieses Beispiel zeigt.

Range Cooking, damit ist eigentlich das zeitgleiche Verwenden verschiedener Öfen und Bratmöglichkeiten gemeint. So lässt sich parallel ein Steak grillen, die Sauce einkochen, ein Braten garen und das Dessert backen, während die Teller separat vorgewärmt werden. Beim großformatigen Range Cooker ist für all das aber auch ausreichend Platz vorhanden.

Neben zwei bis drei Backöfen oder sogar integriertem Grill bieten moderne Range Cooker meist mindestens fünf Herdplatten bzw. Kochzonen, oft auch im Mix aus Gas und Elektro oder sogar Induktion und Teppanyaki. Und es gibt sie ganz unterschiedlich designt – von der klaren Edelstahl-Optik bis zum emaillierten Gusseisen mit nostalgischen Griffen und Knöpfen.

19.07.2018

Wozu ein Tresen alles gut ist

Küche vom Wohnbereich abtrennen

Offene Küche und trotzdem abgetrennt dank schickem Tresen

Moderne Innenarchitektur setzt inzwischen komplett auf offene Küchen. Doch der offene Blick in die Küche verbreitet nicht immer sehr wohnliches Flair.  Man denke nur an herumstehendes, schmutziges Geschirr oder Küchenutensilien. Eine schicke Unterschrankzeile kann hier für eine visuelle Barriere und optisch für Ruhe sorgen. Grifflos gestaltet wirkt das nochmal so gut.

Farblich und stilistisch sollten die angrenzenden Wohn- bzw. Esszimmermöbel dazu passen. Heutzutage kein Problem mehr, denn die Küchenhersteller haben ihr Sortiment längst um das entsprechende Interieur erweitert. Ob wandgebundenes Regal, Stühle oder Tische – wer alles aus einem Guss will, braucht sich keine Sorgen zu machen.

 

19.07.2018

Küchenmöbel gekonnt anordnen

Küche vom Essbereich abtrennen

Die freistehende Küchentheke trennt die Küche vom Wohnbereich.

Eine moderne Küche wird in Neubauten inzwischen nur noch offen gestaltet. Doch der offene Blick in die Küche verbreitet nicht immer sehr wohnliches Flair.  Man denke nur an herumstehendes, schmutziges Geschirr oder Küchenutensilien. Freistehende Theken oder Halbinseln können hier eine visuelle Barriere schaffen und optisch für Ruhe sorgen.

Besonders schön sieht das aus, wenn rückseitig mit Regalfächern im Möbel wohnliches Flair zum Ausdruck kommt. Bücher und Zeitschriften anstelle von Geschirr machen hier noch deutlicher, dass es auf dieser Seite des Raumes mehr um Wohnen als um Kochen geht. Die zum Wohnbereich passende Auswahl an Materialien und Farben trägt noch ihren Teil dazu bei.

 

18.06.2018

Das Trendmaterial Schiefer

... macht sich in Küchen besonders gut

Schicke Schieferfronten in der modernen Einbauküche

Dunkler Tonschiefer spielt von alters her eine wichtige Rolle bei der Dach- und Fassadenabdeckung. Mittlerweile ist Schiefer auch in Innenräumen stark im Trend. Gerade in der Küche sorgen spaltraue Schieferfronten für angesagten rustikalen, erdverbundenen Charme. Das Küchenbeispiel zeigt einen gelungenen Materialmix mit rauhen Naturholzfronten.

Während sich das Eigengewicht von Naturschiefer auf dem Hausdach auszahlt, würde es an Schranktüren doch zu sehr ins Gewicht fallen. Auch rein preislich zahlt sich Steinfurnier auf Span-, MDF- oder Multiplexplatten aus. So gut wie nicht davon zu unterscheiden ist Schiefernachbildung mit dreidimensionaler Oberfläche in Schichtstoffausführung.

Vorteil ist hier die größere Unempfindlichkeit: Naturstein besitzt feine Poren, in die Wasser, Schmutz oder Seifenlauge eindringen kann. Naturstein muss daher auch immer mit flüssigem Imprägniermittel behandelt werden. Eine Arbeit, die bei Küchenfronten im Look von Naturstein entfällt.

 

16.04.2018

Geräuschlose Küchentechnik

macht Wohnküchen umso wohnlicher

Moderne Küchen machen sich fast unhörbar.

In offen geplanten Wohnküchen stehen Geselligkeit, Kommunikation, Behaglichkeit und Komfort im Mittelpunkt. Was dabei wirklich stört? Wenn der Kühlschrank brummt, der Geschirrspüler rauscht, die Schublade scheppert, die Schranktür klappert.

Moderne Küchentechnik verhindert dies heute: Perfektionierte Einbaugeräte und ausgefeilte Dämpfungstechnik sorgen dafür, dass Betriebsgeräusche kaum noch hörbar sind und Türen und Auszüge ganz leise schließen. In aktuellen Premium- und Marken-Einbaugeräten ist dafür intelligente Technik verantwortlich: sparsame und leistungsstarke Motoren mit bürstenlosem Magnetantrieb, Inverter Kompressoren, Geräuschdämmung und Antivibrationsdesign. Dämmkomponenten in Kombination mit autarken Schließmechanismen garantieren, das auch die Küchenmöbel keinen Krach machen.

Sie benötigen Küchenoptimierung dieser Art? Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

 

16.04.2018

Mögen Sie's auch gern möglichst leise?

Moderne Küchentechnik punktet mit Geräuscharmut

Eine behagliche Kücheneinrichtung sollte auch auf Geräuscharmut setzen.

Krach machende Küchengeräte gehören heutzutage längst der Vergangenheit an. Nicht zuletzt weil die Küche immer häufiger Wohnküche ist, in der man sich aufhalten und mit Freunden und Familie zusammen sein möchte. Klappernde Geschirrspüler, dröhnende Dunstabzugshauben oder brummende Kühlschränke stören da.

Die gesamte Küchenbranche hat sich auf diese neuen Anforderungen eingestellt. Beschläge- und Zubehörhersteller sorgen daher für optimale Dämpfung und Schallschutz bei der Konstruktion und den Schließmechanismen von Schranktüren und Küchenschubladen.

Erst recht bei den Einbaugeräten hat sich enorm viel getan. Die einstige Hauptlärmquelle in der Küche – der Dunstabzug – saugt die Kochschwaden heute flüsterleise und dabei viel effizienter ab. Spitzenmodelle kommen auf der zweiten Lüftungsstufe gerade mal auf 35 dB(A). Auch Geschirrspüler, Waschmaschinen und Kühlschränke sind auf größtmögliche Geräuscharmut getrimmt.

Erfreulich für uns als Küchenplaner, geht es uns doch darum, rundum Wohlfühl-Küchen für unsere Kunden zu schaffen. Dazu gehört eben nicht nur der gemütliche Essplatz, ergonomischer Geräteeinbau und viel Stauraum, sondern auch die Reduktion unnötigen Lärms. Besteht in Ihrer jetzigen Küche dahingehend Optimierungsbedarf? Fragen Sie uns – wir kennen Lösungen!

 

14.03.2018

Natürlichkeit kommt an

Holz macht Küchen wohnlicher

Materialmix in der Küche: Helles Holz und weiße Flächen passen gut zusammen.

Natürlichkeit hält weiter Einzug in die Inneneinrichtung. Vor allem in die Küche – und da darf Holz nicht fehlen. Holz verkörpert die Sehnsucht nach Feld, Wald und Wiesen. Die Küchenhersteller kommen dem mit passenden Furnieren entgegen. Das entsprechende Küchendesign wird dabei gerne auch kombiniert mit weißen Küchenfronten.

Das Küchenbeispiel links im Bild zeigt: Holzdekore inspirieren als Werkstoff immer wieder zu neuen Interpretationen. Hell lasierte Eiche trifft hier auf weißen Hochglanzlack und grifflose Gestaltung. Sehr elegant, überzeugend puristisch und gleichzeitig warm und wohnlich. Variationen sind möglich!

 

14.03.2018

Holz und Weiß kombiniert

Materialmix in der Küche

Materialmix in der Küche: Helles Holz und weiße Flächen passen gut zusammen.

Vom Furnier bis hin zu Massivholzmöbeln: In fast allen Segmenten ist Holz auf dem Vormarsch. Natürliche Materialien sind in, gerade in der Küche. Naturbelassen, authentisch, ehrlich – das sind die Bedeutungen, die damit verkörpert werden. Sie spiegeln in einer ansonsten immer künstlicheren Welt urtümliche Bedürfnisse wider. Diese Sehnsucht wird auch in der Auswahl des Materials von Küchenmöbeln erfüllt.

In diesem Küchenbeispiel werden hell gebeizte Holzfronten mit solchen in Hochglanz-Weiß kombiniert. So entsteht eine sehr lebendige, zugleich harmonische, warme Farbgebung in der Küche. Eine wunderschöne Küchengestaltung, die sich noch beliebig variieren lässt. Sprechen Sie uns an, wenn es bei Ihrer neuen oder zu renovierenden Küche in diese Richtung gehen soll!

 

23.02.2018

Mattfarbe für Küchenfronten

ist genauso pflegeleicht!

Matt lackierte Küchenfronten machen sich in weißer und dunkler Ausführung gut!

Weiße Hochglanzküche – für viele Menschen ist das immer noch Paradebeispiel, wenn sie an Küchenumbau oder Küchen-Neuplanung denken. Einiges spricht dafür: Hochglanzfronten sind pflegeleicht und strahlen Sauberkeit und Hygiene aus.

Doch hochglänzende Oberflächen – gerade in Weiß – wirken nicht gerade gemütlich. Aus genau diesem Grund findet man unter den Landhausküchen, auch den modernen, keine, deren Fronten hochglänzend lackiert sind.

Viele Küchenhersteller haben daher neue Kollektionen entwickelt, bei denen matte Fronten ein Charakteristikum sind. Das Beste: Wegen neuer Lackarten und -techniken büßt eine matt lackierte Einbauküche nichts an Pflegeleichtigkeit ein.

 

23.02.2018

Mattlackierung für die Küche

Es muss doch nicht immer Hochglanz sein ...

Mattlack macht sich auch in modernen Küchen gut.

Inzwischen sieht man es auch auf der Straße: Mattlackiert ist das neue It-Auto. Ganz ähnlich sieht es in der Welt der Küchen aus. Matte Fronten wirken nämlich um einiges ruhiger und sanfter als glänzende oder sogar spiegelnde Flächen. Daher wird gerade in Wohnküchen immer häufiger auf gedämpfte Farbgebung durch matte Lackierung gesetzt. Solche Küchenmöbel strahlen gleich viel mehr Wohnlichkeit aus.

Viele verschiedene Farbtöne stehen dabei zur Auswahl. Die dafür entwickelten Speziallacke verhindern sogar Fingerabdrücke. Aus diesem Grund sind sie genauso pflegeleicht wie die Hochglanz-Küchenfront. Und gerade grifflos oder mit versteckt angebrachten Griffleisten machen sich die matten Küchenmöbel gut – ob in heller oder dunkler Ausführung.

Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns oder besuchen unser Küchenstudio. Alle Kontaktwege finden Sie unter dem Hauptmenüpunkt Kontakt.

 

19.01.2018

Küchentrends 2018

Glasvitrinen zaubern Wohnzimmergemütlichkeit in die Küche

Diese helle moderne Wohnküche (Ballerina) kontrastiert toll mit dem schwebenden Highboard-Glasvitrinenschrank

Küchen werden immer schöner – und immer wohnlicher. Die Zeiten, in denen Küchen v. a. funktional und pflegeleicht, keinesfalls aber als Aufenthaltsraum gedacht waren, sind lange vorbei. Der fast ein bisschen klinische Charakter, der Küchen in den 70er-Jahren noch anhaftete, ist nicht mehr erwünscht. Daher kommen immer neue Küchenmöbel auf den Markt, die gestalterisch Anleihen an Wohnraummöbeln nehmen.

Ganz typisch für diese Stilübernahme ist die Vitrine, früher noch ausschließlich dem Wohnzimmer vorbehalten. Längst hat sie Einzug in die Küche gehalten, zuerst als hängender Vitrinenschrank in der Landhausküche. Inzwischen verleihen Glasvitrinen auch modernen Einbauküchen das gewisse Etwas. Besonders chic ist die Ausführung mit dunklen Glasscheiben. Im Nu zaubert so ein Vitrinenschrank behagliche Wohnlichkeit in die Küche.

 

19.01.2018

Küchentrends 2018

Glasvitrinen zaubern einen Hauch von Noblesse in die Küche

Kücheninsel mit Vitrinenschrank auf der Rückseite hinter dunklem Glas

Dunkle Küchenfronten sind mit ein Trend für Küchen dieses Jahr. Kombiniert mit hellem Steinboden und Arbeitsplatte entsteht in diesem Küchenbeispiel ein toller Kontrast. Feine Rahmenfronten und ausgefallene, silberne Beschläge machen die Küchenschränke zu wahren Schmuckstücken. Der schwarze Lüster setzt dieser Küche noch ein Krönchen auf.

Dazu passt der Vitrinenschrank in der Rückseite der Kücheninsel perfekt. Er betont die Eleganz dieser Küchengestaltung. Schrankinnenbeleuchtung und weißes Geschirr lenken den Blick sofort auf die interessante Ausstattung der Spülinsel mit Arbeitsfläche. Alles in allem perfekt für eine offene Küchenarchitektur, bei der Küche und Wohnraum türlos ineinander übergehen.

 

19.01.2018

Sesam, öffne dich!

Küchenschrank als kompaktes Multitalent

2018 immer noch ein Hingucker: Küchenschränke, die's in sich haben

Kein normaler Küchenschrank, eher einer mit Wow-Effekt. Ein Möbel, das sein Aussehen komplett verändern kann – und im Nu für Ordnung in der Küche sorgt. Zugegeben: Nichts für den Hausstand einer 5-köpfigen Familie, dafür ideal für Purismus-Liebhaber oder auch als Ergänzung zu bestehenden Küchenmöbeln. Ideal für die offene Küchenarchitektur!

Stauraum in der Tür: Die Koffertüren des Küchenwerkschranks sind ganz klar dem Kühlschrank nachgemacht. Dadurch entsteht aber nicht nur Stellfläche, sondern vor allem Übersichtlichkeit! Dass sich die Türen bis auf 180 Grad aufschwenken lassen, erfordert von den Schrankkonstrukteuren freilich ein höchst stabliles Mittelstück, lastenstarke Rollen und ebensolche Scharniere. Außer Kaffeemaschine sind auch andere Geräteeinbauten möglich!

 

30.12.2017

Immer noch im Trend

Industriecharme in der Küche

Küchenfronten in Betonoptik

So massiv der Baustoff, so flexibel seine Anwendungsmöglichkeiten: Beton besitzt enormes gestalterisches Potenzial und schafft Freiräume für die Umsetzung individueller Ideen und Wünsche. Doch auch wegen seines coolen Industriecharme ist der Werkstoff im Küchendesign inzwischen nicht mehr wegzudenken. Materialgerecht imprägniert ist Beton auch als Arbeitsplatte geeignet.

Deutsche Küchenhersteller bieten längst auch preiswertere Macharten, bei denen die Küchenfronten zwar wie Beton aussehen, tatsächlich aber aus Keramik bestehen. Bei wieder anderen Küchenmodellen werden dünn gespachtelte Schichten aus Sichtbeton auf die Flächen aufgetragen und versiegelt. Dieser sogenannte imi-Beton besteht meistens aus modifiziertem Polyurethan, ist aber fast genauso robust wie echter Beton.

Spricht Sie dieses Küchendesign an? Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten!

 

30.12.2017

Betonfronten für die Küche

pur oder eingefärbt möglich

Inselküche mit Betonfronten

Auf der Suche nach einer Küche im Beton-Look? Es gibt viele Ausführungen in diesem Küchendesign, bei denen der Beton lediglich die oberste Schicht bildet, sodass nicht zu viel Gewicht entsteht. Wir bieten Ihnen die trendige Beton-Optik in zahlreichen Varianten von der dezenten Matt-Ausführung bis hin zu auffälligen Strukturen. Möglich sind auch individuelle Einfärbungen, die vom puristischen Weiß über Grau oder Beige bis hin zu braunen oder rostigen Farbtönen reichen.

Der Beton-Style passt perfekt zu Holz und anderen Möbelstilen. Sein minimalistischer Industriecharme wird dadurch aufgelockert. Gerade in der offen gestalteten Küche, die nahtlos in den Wohnbereich übergeht, sorgen grifflose Betonfronten für tolle Effekte. Fragen Sie uns nach den Gestaltungsmöglichkeiten!

21.11.2017

Die grifflose Küche

im puristischen Design

Interessante Küchenarchitektur mit flächenbündig integriertem, grifflosem Küchenschrank

Mit Hilfe von Trockenbauweise in die Wand integriert: Der augenfällige Küchenhochschrank in hellem Graubraun setzt auf grifflose Flächen, nur unterbrochen durch den ergonomisch in Brusthöhe eingebauten Einbauofen. Die großen Bodenplatten wirken als Fortsetzung der Fugen. Natursteinarbeitsplatten und schwarze Glastüren an den Hängeschränken betonen diese ansonsten ganz auf glatte Flächen setzende Küchengestaltung. Stein und Edelstahl unterstreichen den puristischen Anspruch. Ebenmäßigkeit wird in dieser Küche zum Gestaltungsprinzip erhoben.

So eine funktionale Küchengestaltung hat den Vorteil, dass die Küchenpflege schnell erledigt ist, denn durchgehend glatte Flächen lassen sich schnell reinigen. Neben diesen ganz praktischen Gründen ist ein sachliches Küchendesign aber auch zeitlos. Und ganz so nüchtern sieht es im Küchenalltag denn auch nicht aus: Küchenkräuter, Obstschalen, Handtücher und Kochbücher sorgen schnell dafür, dass auch eine puristische Küche wohnlich und gemütlich wird.

 

24.10.2017

Praktische Lösungen

... für die Küche

Unterschrank mit versteckter Schublade für ein flächiges Frontenbild

Auch wenn Küchen heutzutage immer wohnlicher werden, heißt das nicht, dass sie nicht nach wie vor auch praktisch eingerichtet werden müssen. Schließlich ist die Küche nicht nur Wohlfühl- sondern immer auch Arbeitsraum. Und damit das Werkeln in der Küche nicht von ungünstig verteilten Stauräumen, schwergängigen Schubladen oder zu wenig Arbeitsfläche behindert wird, sollten Küchenplaner Laufwege, Routinen, Ergonomie und einiges anderes auf einen gemeinsamen Nenner bringen.

Dazu gehört natürlich ebenfalls, sich auf dem Markt der Möglichkeiten gut auszukennen. Denn die Küchen- und Gerätehersteller entwickeln ihre Produkte ständig weiter. Allein bei den Auszügen hat sich in den letzten Jahren ganz schön viel getan. Ob Sockel- oder Eckschubladen – inzwischen gibt es so gut wie für jedes geforderte Maß auch eine passende Küchenschranklösung.

Eine dieser Lösungen zeigt das Bild: Sie sehen einen schmalen Unterschrank mit Innenschublade bzw. Innenauszug. Unten bietet der Küchenschrank Stellfläche für Flaschen und dazu darüber ausreichend Höhe. Ganz oben ist sogar noch eine versteckte Schublade integriert, so bleibt von außen das Frontbild erhalten. Gerade in grifflosen Küchen macht sich diese Art, Schubladen zu integrieren, gut. In der Schublade können bspw. Besteckteile oder Küchenwerkzeuge gelagert werden.

 

24.10.2017

Praktische Auszüge

für viel Staufläche

Küchenschrank mit Auszügen und Regalfläche

Haben Sie gewusst, was sich in Sachen Einbauküche allein auf dem Markt der Auszüge alles getan hat? Ob Sockel- oder Eckschubladen – so gut wie für jedes geforderte Maß gibt es mittlerweile die passende Küchenschranklösung. Immer beliebter werden Schubladen, die sich hinter einer Schranktür verbergen, sodass das Frontenbild von außen optisch nicht so zerstückelt wirkt.

Eine dieser Einbauarten zeigt das Bild: Vier gut einsehbare Auszüge verbergen sich hinter der Schranktür. Darüber ist sogar noch ein Regalbrett, und auch die – im Bild nicht sichtbare – Bodenfläche des Schranks bietet Stellfläche. Neben dem Ofen sollten aber nicht unbedingt Gewürze oder Brot gelagert werden.

Suchen Sie nach anderen Lösungen in Sachen Auszüge und Schubladensysteme? Auch für Abfallbehälter gibt es praktische Trennsysteme. Gerne zeigen wir Ihnen das ganze Spektrum der Möglichkeiten. Unter Umständen lassen sie diese auch nachträglich noch hinter einer Ihrer Küchenschranktüren einbauen. Sprechen Sie uns an!

 

05.09.2017

Gutes Küchenlicht macht auch gute Stimmung

Optimal: die Unterseite der Hängeschränke

Großflächige Beleuchtungs-Systeme sind an den Unterseiten von Hängeschränken ideal.

Gerade in der Küche gehört zu einer optimalen Lichtplanung eine gute, schattenfreie Ausleuchtung sämtlicher Arbeitsbereiche. Denn Küchentätigkeiten wie Schneiden, Schälen, Kräuter hacken oder Kochen sind nicht ungefährlich. Gutes Licht hilft vermeiden, sich aus Versehen zu verletzen. Ideal für die Beleuchtung der Arbeitsflächen ist direktes, blendfreies Licht, das keine Schlagschatten wirft.

Bei Schränken oder Regalen, die über der Arbeitsfläche angebracht sind, sind Lichtbandsysteme für Leuchtstofflampen direkt unter den Hängeschränken ideal. Möglich sind Spots genauso wie Systeme zur großflächigen Beleuchtung. Angeboten werden auch Hängeschränke mit integrierter Beleuchtung über einem verglasten Boden, sodass der Küchenschrank zusätzlich von innen erstrahlt.

Integrierte Leuchten sind besonders dezent und praktisch. Wichtig ist hier aber, dass sich die Leuchtkörper leicht austauschen lassen. Wer seine Neonröhren bspw. durch die neuen LED-Röhren ersetzt, senkt seine Stromkosten und kann sich unabhängig von der Einschalthäufigkeit auf eine lange Lebensdauer verlassen. LED-Röhren sind außerdem sofort nach dem Einschalten maximal hell, flimmern nicht, machen keine Geräusche und sind mit verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich.

 

05.09.2017

Funktionale Küchenbeleuchtung

Arbeits- und Stimmungslicht

Indirektes Küchenlicht macht sich gut in Form von Küchenschrank-Innenbeleuchtung.

In jeder Küche braucht es verschiedene Arbeitsplatzbeleuchtungen für die jeweiligen Funktionsbereiche und zugleich eine eher stimmungsvolle Beleuchtung für den Ess- oder Sitzbereich. Eine zentral von der Decke hängende Zimmerlampe ist eher ungeeignet. Sie wirft Schatten und wird nicht alle Bereiche ausreichend ausleuchten.

Lichtleisten an der Unterseite der Hängeschränke sind ideal, um die Arbeitsfläche gut auszuleuchten. Sehr schön macht sich auch die Schrankinnenbeleuchtung, besonders hinter Milchglasscheiben. So entsteht ein sanftes Licht. Gleichzeitig setzt es die Schränke dezent in Szene. Glänzende Oberflächen verstärken das vorhandene Licht. Gut zu sehen auf dem Foto, bei dem eine freistehende Küchentheke rückseitig mit von innen beleuchteten Schränken den besonderen Clou erhielt.

Licht in der Küche ist mit das A und O, um eingebaute Funktionalität voll auszunutzen, gestalterische Schönheiten in den Blickpunkt zu rücken, nicht zuletzt, um die Küche zu dem Ort zu machen, nach dem wir uns sehnen: Ein Mittelpunkt des eigenen Zuhauses, in dem wir zur Ruhe kommen, uns gut tun, entspannen, Kraft tanken, den Alltag draußen lassen, mit Familie und Freunden kochen und genießen.

 

21.08.2017

Von wegen Schwarzsehen –

Black ist beautiful!

Küche in Schwarz, kombiniert mit Naturholz und Küchenunterschrank-Beleuchtung

Schwarze Küchenfronten sind gar nicht so düster wie man meinen könnte. Gerade im Kontrast mit Echtholz oder Holznachbildungen entsteht ein natürlicher Look-and-Feel und eine wertige Ausstrahlung. Wie in der Mode macht sich Schwarz auch bei Küchenmöbeln mit Allem gut. Wer es besonders dramatisch mag, kombiniert sogar mit Weiß. In diesem Beispiel sorgt eine strahlend weiße Lichtleiste unter den schwarzen Hängeschränken für Kontrast und Helligkeit.

Denn Schwarz schluckt Licht, das ist klar. Kleine, dunkle Räume macht eine Küche in Schwarz noch finsterer. Umso mehr, wenn die Einbauküche in mattem Schwarz geplant wurde. Im Gegensatz dazu spiegeln schwarze Hochglanzfronten das vorhandene Licht und wirken daher weniger dunkel. Allerdings ist an ihnen auch jeder Fingerabdruck sichtbar.  Mattschwarze Küchenfronten, bei denen sogar die Maserung des Holzes durchscheint, besitzen dagegen eine wärmere Ausstrahlung.

Eins ist klar: Küchen in Schwarz sind ein Küchentrend – und dennoch immer noch ausgefallen. Besitzer schwarzer Küchen bringen damit ihr besonderes Stilbewusstsein zum Ausdruck. Wenig verwunderlich, wenn es sich bei ihnen um Architekten handelt – die Berufsgruppe, die mehrheitlich in Schwarz auftritt. Was nicht heißt, dass nicht auch jede(r) Andere schwarzes Küchendesign zuhause haben darf. Von uns bekommt jeder eine Küche in Schwarz! Rufen Sie uns einfach an :-)

 

21.08.2017

Edler Anblick:

Küche in Schwarz

Kitchen in Black – ein klares Designbekenntnis

Schwarz kommt auch in der Küche gut. Der eine oder andere Trendforscher behauptet sogar: Schwarz wird das neue Weiß. Eins steht fest: Schwarz lässt sich genauso gut kombinieren wie Weiß. In diesem Beispiel mit hellem Holz, weißer Arbeitsplatte und Nischenvorrichtungen in Edelstahl: insgesamt ein kühles, geradliniges, reduziertes Küchendesign – wie es sich für Designverliebte geziemt.

Gerade an Küchenfronten und Küchenschränken hat Schwarz immer noch Seltenheitswert. Eine schwarze Küche ist einfach etwas ganz Besonderes. Die Wangen dieser Küchenzeile und Kücheninsel sind weiß verkleidet. Dadurch wird ein starker Kontrast geschaffen, aber auch dafür gesorgt, dass diese Einbauküche insgesamt viel Helligkeit besitzt.

Eleganz steht hier im Vordergrund. Daher wurde auch komplett auf Griffe verzichtet. Dadurch sind die quadratischen, schwarzen Schiebetüren vor den Regalfächern erst recht ein Hingucker. Das weiße Keramik-Geschirr, welches dahinter zum Vorschein kommt, passt natürlich hervorragend zu dem gesamten Ensemble. Ein buntes Tassen-und-Teller-Sammelsurium wäre hier ein ziemliches No-go.

 

25.07.2017

Schöner Wohnen heißt jetzt “Hygge“

So geht Wohlfühlen in der Küche

Eine Küche mit vielen schönen Details, gelungen kombiniert und in Szene gesetzt, passt zum Hygge-Einrichtungsstil.

Aus Dänemark kommt eine Wohnphilosophie, die auch hierzulande begeistert aufgenommen wird: „Hygge“ meint soviel wie heimelige Atmosphäre und schönes Zusammensein. Der Hygge-Trend ist Einrichtungsstil und Lebenskunst zugleich. „Vi har det hyggelig“ heißt nicht nur „Wir machen es uns gemütlich“, sondern auch: „Wir genießen den Augenblick“.

Hygge-Feeling hat immer mit Entspannung zu tun, wozu eine schöne Umgebung bekanntlich beiträgt. Manche Menschen haben ja ein Händchen dafür, ihre Wohnung so einzurichten, dass sie besonders einladend wirkt. Doch nicht nur die Möbel sind hier entscheidend. Ausschlaggebend ist ein gelungenes Zusammenspiel sämtlicher Elemente – von Stil und Farbe der Möbel über deren Anordnung bis hin zu gemütlichen Sitzbereichen und angenehmer Beleuchtung.

In der Küche kann besonders der Landhauslook zu einem hyggeligen Flair beitragen. In hellen Farben matt lackierte Kassettentüren und feine Goldnuancen verleihen der Küche hier im Bild einen edlen Touch. Mit Bedacht positionierte Gefäße und schönes Porzellan machen deutlich, mit wie viel Sorgfalt und Liebe zum Detail diese Küche eingerichtet wurde. Unweigerlich fühlt man sich in so einer Einrichtung wohl. Schöne Akzente setzt noch die Beleuchtung und ihre Reflexion in der glänzenden Granitarbeitsplatte.

25.07.2017

Wie kommt in einer Küche „Hygge“-Feeling auf?

Glücklicher wohnen mit dem Einrichtungsstil der Dänen

Küche im Hygge-Stil, zum Beispiel so: mit mehreren schönen Hängelampen, die weiche Spots auf die besucherfreundliche Kücheninsel werfen

„Hygge“ meint auf Dänisch einen erhöhten Zustand der Behaglichkeit. Oft mit abgeblendetem Licht, wenn auch nicht immer – das Hygge-Gefühl kann man auch im Garten in der Sonne haben. Menschen, die man mag, gehören dazu, eine Umgebung, die man gerne anschaut, ein paar Leckereien, ruhige Musik. All soetwas schafft eine Hygge-Atmosphäre. Die Inneneinrichtung bietet dazu alle Möglichkeiten. Nicht zuletzt in der Küche – dem Wohlfühlraum schlechthin – gibt es einiges, das dazu beiträgt.

Dimmbares Licht zum Beispiel: Warum sollte es das nur im Wohnzimmer geben? Und tief hängende Lampen, sodass weiche Lichtkegel entstehen, statt dass die ganze Küche mit einer an der Decke angebrachten Neonröhre wie ein Operationssaal erstrahlt. Natürliche Materialien wie Holz und Porzellan machen es ebenfalls hyggeliger. Und wenn dann noch frisches Obst oder Gemüse greifbar ist, fühlt sich der Mensch in der Küche umso wohler.

Kücheninseln und frei in den Raum ragende Küchentheken schaffen Platz für viele Mitwirkende in der Küche. Denn auch das ist ein Faktor, ohne den der Hygge-Wohntrend nicht vollständig wäre: Der einladende Charakter soll ja dazu beitragen, dass Gäste kommen und bleiben und ein Wir-Gefühl entsteht, das die Behaglichkeit noch erhöht. Küchen können so schön sein!

18.05.2017

Keine grifflose Küche ohne

... vollintegrierten Geschirrspüler!

Vollintegrierter Geschirrspüler in der grifflosen Küche: Eine nach hinten abgeschrägte Frontkante sorgt für guten Griff und nicht sichtbare Fingerabdrücke.

Sicher stimmen Sie uns zu, wenn wir behaupten: Eine grifflose Küche mit Unterbau- oder auch nur teilintegriertem Geschirrspüler ist ein absolutes No-Go! – Kennen Sie den Unterschied zwischen teilintegriert, vollintegriert und Unterbau? Wenn nicht, ist das einfach erklärt:

Unterbaugeräte werden einfach nur unter die Arbeitsplatte geschoben. Die Gerätefront bleibt vollständig sichtbar, wird also nicht verkleidet. Beim teilintegrierten Geschirrspüler bleibt das Bedienelement zu sehen. Darunter jedoch wird das Gerät mit einer zu den übrigen Fronten passenden Sichtblende, der gleichen Front und ebensolcher Sockelleiste versehen.

Die vollintegrierte Spülmaschine verschwindet vollständig hinter der Küchenfront, sodass ein Fremder in Ihrer Küche gar nicht erkennen kann, an welcher Stelle sich das Gerät befindet. Dazu verkleiden wir den Geschirrspüler komplett mit den Küchenfronten, die Sie sich für Ihre Küche ausgesucht haben.

Genaues Maßnehmen ist dabei das Entscheidende. Die Montage gelingt dem Küchenprofi mit nur zwei Schrauben und Winkeln. Das Ergebnis überzeugt ohne Worte:  Es sieht einfach besser aus.

 

18.05.2017

Einbaugeräte vollintegriert

So sehen moderne Küchen aus!

Schön versteckt: der vollintegrierte Geschirrspüler hinter grifflosen Küchenfronten

Naturholzoptik mit toller Maserung – kombiniert mit grifflosen, weißen Mattglanzfronten: einfach perfekt! Die offen gestaltete L-Küche im Beispiel links erhält wohnlichen Charakter durch die drei Regalboards, die aus dem gleichen Holz wie die dahinter liegende Rückwand und die Küchen-Arbeitsplatte gezimmert wurden. Die Nische hinter dem Spülbereich wurde dagegen – spritzfest und leicht abwaschbar – mit einer Hochglanzoberfläche im gleichen Weißton wie die Fronten der Auszüge und Hängeschränke gestaltet.

Ganz klar, dass man sich in so einer Küche für den vollintegrierten Geschirrspüler entscheidet. Gerätefronten und sichtbare Bedienelemente würden diese wunderbar gelungene Linienführung doch allzusehr stören. Die nach hinten abgeschrägte Frontkante sorgt auch beim Einbaugerät für leichtes Öffnen und nicht sichtbare Fingerabdrücke. Viele unserer Kunden bestätigen, dass die Betriebsgeräusche bei vollintegrierten Geschirrspülmaschinen kaum noch zu hören sind.

Vollintegrierbare Geschirrspüler sind in der Regel aber nicht unbedingt billig. Der Preis ist auch darauf zurückzuführen, dass die Bedienleiste im Inneren untergebracht werden muss. Die obere Innenkante der Geräteklapptür ist dafür wie geschaffen. Schalter sind hier eigentlich viel komfortabler zu bedienen als auf der Außenseite. Wobei die modernen Geschirrspüler vermehrt mit TFT-Display ausgestattet werden oder – noch einfacher – über eine Smartphone-App gesteuert werden können.

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten!

 

26.04.2017

Dunstabzug nach unten

Freie Sicht beim Kochen

Dunstabzug direkt neben dem Kochfeld: immer beliebter bei neuen Küchen

Kochfeldabzüge sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Anstelle der traditionellen Dunstabzugshaube oberhalb des Herdes wird so ein System direkt neben oder zentral in der Kochstelle installiert. Freilich nimmt es damit einen Teil der Herdfläche in Beschlag. Dafür stört es das Sichtfeld nicht – gerade in der offenen Küche oder Inselküche.

Natürlich gibt es auch Dunstabzugshauben, die flächenbündig mit der Decke eingebaut werden oder sich nach dem Gebrauch in diese zurückziehen. Doch auch bei dieser Lösung steigen die Dampfschwaden – Wrasen genannt – steil auf. Gerade für Brillenträger ist das unangenehm, wenn die Gläser beim Kochen in einem fort beschlagen sind. – Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt.

 

26.04.2017

Kochdämpfe nie wieder aufsteigen lassen

... mit einem Kochfeldabzug in der Herdplatte

Küche mit Kochfeldabzug

Dunstabzug nach unten ist eine perfekte Lösung, wenn die Kochstelle offen platziert ist – z. B. bei der Inselküche. Während die von der Decke herabhängende Abzugshaube in Küchenzeilen optimal ist, stört sie beim zum Raum hin offen platzierten Herd das Blickfeld und das Konzept der Freiräumigkeit.

Kochfeldabzüge können genauso wie herkömmliche Deckenlüfter im Umluft- und Abluftbetrieb laufen. Wofür man sich entscheidet, hängt immer von verschiedenen Faktoren ab. Der Umluftbetrieb ist energiesparender und erzeugt keinen Unterdruck: Wo die Luft nach außen abgesaugt wird, sollte über ein gekipptes Fenster für Nachschub gesorgt sein. Im Zeitalter des Smart Home lässt sich das auch automatisieren, sodass ein dafür bestimmtes Fenster automatisch auf Kipp geht, sobald der Dunstabzug in Betrieb geht. Fragen Sie bei uns nach: Gerne erklären wir Ihnen alles und zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten verschiedener Hersteller.

 

16.03.2017

Mit einer Kücheninsel ...

... mehr aus der Küche machen

Eine Insel zum Kochen: Träumen Sie auch davon?

Wenn die Küche eine Kochinsel als Mittelpunkt hat, betont das auf schöne Weise den zentralen Stellenwert der Küche an sich in Haus oder Wohnung. Für die meisten Menschen sollen in der Küche mehrere Bedürfnisse befriedigt werden. Dazu muss sie mehrere Funktionen erfüllen, als Ort der Ernährung genauso wie als sozialer Ort. Gerade dafür schafft eine Kücheninsel mehr Möglichkeiten. Außerdem dient sie als Brücke zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen.

Regaleinschübe oder Schranklösungen auf der Inselrückseite sorgen für schnellen Zugriff auf das Geschirr vom nahen Esstisch aus. Kücheninsel ja oder nein? Eines steht fest: Es sollten schon mindestens 15 Quadratmeter Platz zur Verfügung stehen, wenn man sich bei der Küchenplanung an der Raummitte orientiert. Kein Problem, sagen Sie? Dann rufen Sie uns an: Wir planen für Sie und mit Ihnen die optimale Inselküchenarchitektur!

 

16.03.2017

Inselparadies zuhause

im schönsten Raum: der Küche

Die reine Vorbereitungsinsel ist in der Küche am unkompliziertesten zu verwirklichen.

Eine Insel können sich nur die wenigsten Menschen leisten, und außerdem ist sie viel zu weit weg. Die eigene Kücheninsel ist dagegen ganz nah und immer irgendwie machbar, vorausgesetzt natürlich, es sind ausreichend Quadratmeter vorhanden, 15 sollten es mindestens sein. Dann steht nichts mehr im Wege, sich zuhause sein eigenes Inselparadies zu verwirklichen.

Ob die Kücheninsel nun als reiner Werktisch oder zum Kochen auch mit einem Gas- oder Cerankochfeld oder vielleicht einer Spüle bestückt werden soll – Voraussetzung ist in dem Fall, dass die Versorgungsleitungen entsprechend verlegt sind. Geht es nur um den Gasanschluss, lässt sich auch einfach eine Propangasflasche in der Kücheninsel integrieren.

In Sachen Dunstabzug können diverse Umluft-Lösungen leicht nachgerüstet werden – von der Deckenhaube bis zur Muldenlüftung. Sollen die Wrasen nach außen abgeführt werden, muss erst ein Abfluftkanal geschaffen werden. In jedem Fall sind wir Ihr kompetenter Küchenplaner. Sprechen Sie uns an!

 

15.02.2017

Thekenlösung für einen Essplatz für Zwei

Auch aus der kleinen Küche kann man viel machen.

Wohnliche Küchenzeile mit vielen Funktionen für die kleine Küche

Auch in der Miniküche kriegt man alles unter. Glauben Sie nicht? Dann betrachten Sie mal die Beispielküche links im Bild: Sie beherbergt auf kleinstem Raum wirklich alles, was eine Küche an Funktionen, Geräten, Stauraum und Arbeitsfläche beinhalten muss.

Fast uni in hellem Graubraun gehalten verträgt diese Gestaltung auch alle möglichen Küchenutensilien und die eine oder andere Dekoration, ohne chaotisch zu wirken. Die offenen Regalkästen in Weiß setzen wohnliche Akzente und lockern – auch durch die versetzte Anordnung – die aus Platzgründen einzeilig gehaltene Küchenarchitektur auf.

Doch der Clou ist, dass zusätzlich noch ein Essplatz für zwei Personen geschaffen wurde: Die im rechten Winkel angebrachte Thekenlösung dient zugleich als Arbeitsplatte beim Kochen und Werkeln. Kein Problem, diese auch so anzubringen, dass man sie nach hinten an die Wand schieben kann, um mehr Freiraum beim Kochen zu schaffen. Perfekt auch als Teeküche oder Büroküche! Sprechen Sie uns an: Wir haben auch für Ihre Raumabmessungen die passende Küchenlösung!

 

14.02.2017

Esstheke für Zwei

Platz ist in der kleinsten Küche

Thekenlösung für einen Essplatz für Zwei

Ist der Platz in Ihrer Küche auch eher knapp bemessen? Trotzdem gibt es Möglichkeiten, mit einer geschickt eingebauten Küchentheke für einen Essplatz zu sorgen, der zu anderen Zeiten auch für die Zubereitung von Mahlzeiten, das Schnipseln von Gemüse etc. genutzt werden kann.

Schlichte Theken wie in diesem Beispiel können leicht auch nachträglich noch in Ihrer Küche angebracht werden. Falls gewünscht besteht die Möglichkeit, die Theke auch so anzubringen, dass sie weggeklappt werden kann – entweder nach oben oder nach unten. Eine individuell zugeschnittene Theke wird genau passend gemacht.

Ob als Frühstückstresen, Minibar oder Arbeitsfläche – Theken sind nicht selten die perfekte Lösung, wenn in der heimischen Küche Platzprobleme herrschen. Anstelle eines Hochkantbretts können auch zwei stabile Pfosten unter die Küchentheke montiert werden. Kontaktieren Sie uns: Wir machen Ihnen gerne noch andere Vorschläge.

 

 

21.01.2017

6 goldene Regeln zum Reinigen in der Küche

Regelmäßig, nachhaltig und hygienisch

Küchen wollen gepflegt werden und sollen sauber glänzen. Küchenoberflächen sind jedoch aufwändiger zu reinigen als Oberflächen im Wohn- oder Schlafzimmer. Reines Feuchtwischen reicht in der Küche meist nicht aus. Fettlösende Küchen- oder Allzweckreiniger sind unabdingbar. Nach dem Anfeuchten mit der Reinigungslösung wird am besten mit einem trockenen oder nebelfeuchten Tuch aufgewischt. Bei längerer Einwirkzeit muss weniger Mechanik aufgewendet werden.

  1. Der Kühlschrank sollte mindestens einmal im Monat ausgeräumt und mit warmem Wasser und ein wenig Essig ausgewischt werden. Ziehen Sie vorher den Netzstecker und saugen Sie auch das Metallgitter an der Rückwand ab.
  2. Verschmutzungen am Herd, im Backofen und an der Dunstabzugshaube am besten sofort beseitigen. Je später man damit beginnt, umso schwerer lassen sie sich entfernen.
  3. Wasserkocher, Kaffeemaschine, Strahlregler und ggf. vorhandenen Warmwasserspeicher regelmäßig entkalken – abhängig davon, wie hart das Wasser in der Region ist.
  4. Arbeitsflächen stets frei und sauber halten;
  5. Vorratsschränke zwei Mal im Jahr reinigen, dabei Lebensmittelvorräte auf Haltbarkeitsdatum und Schädlingsbefall prüfen, möglichst fest schließende Vorratsdosen verwenden;
  6. Abfallbehälter regelmäßig leeren und reinigen.

Quelle: DHB Netzwerk Haushalt

 

20.01.2017

10 goldene Regeln zum Kochen

Gut fürs Portemonnaie und die Gesundheit

Nicht nur das sterneverdächtige Kochrezept und gute, am besten regionale und saisonale, Zutaten zahlen sich beim Kochen aus. Daneben lohnt es sich, sein Augenmerk auf ein paar andere Dinge zu richten. Mit den folgenden einfachen Maßnahmen werden unnötiger Energieverbrauch und Vitaminverlust vermieden, aber auch ein sicheres Lebensmittel gewährleistet.

Stromsparen

  • Auf höchster Stufe ankochen, bis eine Dampffahne sichtbar ist, dann auf niedrige Stufe stellen;
  • Kleinstmöglichen Topf (und passendes Kochfeld) für jeweilige Lebensmittelmenge wählen;
  • Am besten Glasdeckel für Töpfe und Pfannen verwenden, die zum Gucken nicht angehoben werden brauchen;
  • Benötigtes Wasser (nicht mehr als die benötigte Menge) vorab im Wasserkocher erhitzen;
  • Auf das Vorheizen des Backofens verzichten, stattdessen Nachwärme nutzen;
  • Kartoffeln und Gemüse in wenig Wasser dünsten oder dampfgaren, nicht übergaren (so bleiben auch die Vitamine erhalten).

Bakterienfreiheit

  • Auf eine ausreichende Erhitzung von Lebensmitteln achten: mindestens 2 Minuten 70 Grad im Inneren, evtl. Bratthermometer verwenden;
  • Fleisch so lange erhitzen, bis es grau/graubraun ist, Fisch so lange, bis er undurchsichtig ist und sich leicht zerteilen lässt;
  • Bei der Erwärmung in der Mikrowelle durch Umrühren gleichmäßige Erhitzung sichern;
  • Längeres Warmhalten von Speisen möglichst vermeiden, wenn, dann über 65 Grad, da Bakterien sich zwischen 10 und 60 Grad besonders gut vermehren.

(Quelle: DHB - Netzwerk Haushalt)

17.11.2016

Gewürze in der Küche

Praktisch und haltbar aufbewahren

Praktische Schubladeneinrichtung für formvollendete Gewürze-Übersicht!

Welche Gewürze gehören in eine Küche? Reichen Salz und Pfeffer oder müssen Paprika, Oregano und auch Dill und Curry immer bereit stehen? Wie viele und welche Gewürze man in seiner Küche beherbergt, hat meistens mit den gustatorischen Vorlieben und persönlichen Kochgewohnheiten zu tun. Als Fan der asiatischen Küche hat man sicher getrocknetes Zitronengras, Limettenblätter oder Kurkuma angeschafft. Wer lieber deftig kocht, bei dem stehen Kümmel, Nelken und Paprikapulver im Küchenschrank.

Über die Jahre kommt da schnell mal eine große Sammlung zusammen. Manches Gewürz ruht nach einmaliger Verwendung in jahrelanger Vergessenheit in der Küchenschublade. Das hat auch damit zu tun, dass häufig gebrauchte Kräuter oftmals im Vordergrund stehen und selten benutzte aus dem Sichtfeld rücken. Gut eingerichtete Auszugssysteme können helfen, das ganze Sortiment sofort im Blick zu haben.

Es gibt viele Möglichkeiten, praktischen Stauraum für Gewürze in der Küche zu schaffen. Hier sehen Sie nur eines davon. Gerne machen wir Ihnen weitere Gestaltungsvorschläge, passend zum Küchendesign. Sprechen Sie uns jederzeit an. Sie können uns anrufen, schreiben oder besuchen. Klicken Sie einfach oben rechts auf Kontakt!

 

17.11.2016

Praktische Vorratsbehälter

griffbereit und transparent

Praktische Vorratsbehälter, griffbereit und transparent zum Einbau in Ihrer Küche

Na? Erinnern diese praktischen Schütten nicht an die Vorratsbehälter der Erfinderin der sogenannten Frankfurter Küche? Was meinen Sie? Nur zufällig trug Margarete Schütte-Lihotzky diese Bezeichnung in ihrem Namen. Doch vielleicht hat sie sich deshalb beim Entwerfen der Schütten besondere Mühe gegeben.

Schütte-Lihotzky entwickelte 1926 den Prototyp der praktischen Einbauküche, in der die Handlungsabläufe rationalisiert werden sollten: optimale Anordnung der Arbeitsbereiche, kurze Wege, ergonomische Werkzeuge. Ihre Schütten waren aus Blech, diese hier sind aus transparentem Kunststoff. So bedarf es keiner Aufkleber, um sofort zu erkennen, was darin ist, auch, wieviel noch darin ist.

Seit den Zwanzigerjahren hat sich unheimlich viel getan, nicht nur was Ergonomie und Design, auch was das Verständnis der Küche angeht. Im Gegensatz zu damals werden moderne Küchen heute nicht mehr möglichst klein und separiert geplant, nur um Wegstrecke zu sparen. Und dennoch haben manche Ideen überlebt und treten heute in abgewandelter Gestaltung neu in der Küche auf. So wie diese praktischen wie schönen Vorratsbehälter. Haben wir Sie auf Ideen gebracht? Wir haben noch einige mehr auf Lager: Fragen Sie uns!

 

27.10.2016

Der ideale Vorratsschrank

... ist der Apothekerschrank

Der praktische Apothekerschrank macht sich gut in der Küche (Bild: Ballerina)

Ob grifflose Küche, Küche im Landhausstil oder puristisches Küchendesign: Das Apothekerschrank-System lässt sich in jeder Küche unterbringen, auch in der ganz kleinen Küche.

Die Küchenfront ist flexibel, die Funktionsweise immer gleich: Der Apothekerschrank ist ein hoher schmaler Schrank mit einem Auszug, in dem Körbe hängen oder Fächer mit Reling montiert sind. Leichtgängige Kugellager erlauben es, dass man den Rollschrank ohne Kraftanstrengung zwischen den Küchenschränken, neben denen er eingebaut ist, herausziehen kann. Sofort hat man das gesamte Schrankinnere im Blick und kann von zwei Seiten darauf zugreifen.

Der Apothekerschrank ist an Übersichtlichkeit und Bedienbarkeit kaum zu toppen. Nur die geräumige Küchenschublade kann ihm das Wasser reichen, doch diese benötigt Platz in der Breite und kann nicht über Taillenhöhe installiert werden. Damit der Apothekerschrank bündig mit der Küchenfront schließt, muss er auf den Millimeter genau eingebaut werden. Wir sind Fachleute dafür und haben Apothekerschränke in verschiedenen Ausführungen!

 

27.10.2016

Der schönste Küchenschrank

... ist der Apothekerschrank

Praktisch und überraschend voluminös: Der Apothekerschrank entpuppt sich auch in Küchen als wahres Raumwunder.

Kein anderer Küchenschrank bringt mit so einem Wow-Effekt sein Innerstes zum Vorschein: Hinter schmaler Front tut sich die ganze Fülle auf. Mit großer Geste wird daran gezogen und der komplette Inhalt vor den Schrank befördert.

„Ziehschrank“ hat er früher mal geheißen, dabei ist Ziehen gar nicht mehr nötig. Mit moderner Öffnungsautomatik ausgestattet kommt der Apothekerschrank jetzt ganz von selbst hervorgefahren: elektrisch angertrieben nämlich.

Viel Stauraum auf wenig Stellfläche: Der Apothekerschrank punktet mit effektiver Raumausnutzung und optimaler Zugänglichkeit: Einmal geöffnet hat man Zugriff auf sämtliche Vorräte. Die Höhe der Tablare oder Gitterkörbe kann individuell angepasst werden.

Wegen seines Einbaus zwischen anderen Küchenschränken bleibt hinter der Schrankvorderseite die volle Breite und ganze Tiefe nutzbar. Dank seiner schmalen Abmessungen findet der Apothekerschrank auch in kleinen Küchen immer einen Platz.

Die Schienen des Auszugs rollen auf leichtgängigen Kugellagern. Der Schrank muss hundertprozentig gerade eingebaut werden, sonst schließt die Front nicht flächenbündig, oder der Schrank geht von alleine auf. Wir sind ihr Fachmann für eine individuelle Lösung auch in Ihrer Küche.

 

12.09.2016

Designklassiker Würfelregal

Immer beliebter in der Küche

Das Würfelregal passt auch in die Küche – oben geschlossen, wenn nichts verstauben soll, oder offen für besonders große Kochbücher.

Würfelregale – kleine kastenförmige Wandregale – sind inzwischen auch in Küchen die angesagte Alternative zu sperrigen Boards und wuchtigen Hängeschränken. Kein Wunder: Sie sehen nicht nur schick aus, sondern sind ungemein praktisch und total modular in den Möglichkeiten, sie anzuordnen. Wer es geradlinig mag, greift auf gleichgroße Würfel zurück und hängt diese versetzt neben- oder übereinander auf. Auch an schwierigen Flächen wie Dachschrägen findet das Würfelregal immer einen optimalen Platz.

Regale als kleine Rahmenquadrate zu entwerfen, ist eine Erfindung des Art déco, die wie vieles dieses Einrichtungsstils nichts an Aktualität eingebüßt hat. Das modulare Prinzip bewährt sich inzwischen seit bald hundert Jahren. In den zwanziger Jahren noch vorwiegend aus hochglänzend poliertem Holz gefertigt, kamen die Cubes in den 70ern aus Kunststoff in Schwarz oder Weiß zurück. Und sie bleiben angesagt – ob als umfunktionierte Weinkiste oder wie hier im Beispiel fein und elegant, teils sogar oben offen.

 

12.09.2016

Kastenregale in der Küche

Vielseitig anordnen, sinnvoll nutzen

Wohnliche Küchenaccessoires mit hohem Nutzen: Würfelregale verschiedener Formate, geschickt angeordnet.

Rein quadratisch, rechteckig oder unterteilt: Kastenförmige Regale peppen die Kücheneinrichtung auf, sind praktisch und ungemein flexibel. Sie lassen sich nebeneinander aufhängen, übereinander oder schräg versetzt. Ein echter Hingucker, der sich in einer Kombination aus verschiedenen Größen und Formaten besonders gut macht.

Auch was Oberfläche und Farbe angeht, stehen unterschiedliche Lackierungen zur Auswahl. Am besten nimmt man den Farbton der Küchenfronten auf oder schafft bewusste Kontraste mit Weiß oder Metall. Fragen Sie uns, wenn Sie zu diesem kompakten Küchenmöbel Fragen haben. Bringen Sie am besten gleich ein Foto der Wand mit, für die Sie diese Regallösung wünschen!

Die offenen Formen der Kastenregale sind wie geschaffen, um dekorativen Gefäßen den gebührenden Rahmen zu geben. So wird das Regal zum regelrechten Wandschmuck, der gleichzeitig praktischen Nutzen hat. Das Beste: Nicht nur innerhalb des Rahmens ist Platz, auch obendrauf. Kurzum: Das Kastenregal ist ein fantastisch vielseitiges Gestaltungselement – nicht nur für die Küche.

 

09.08.2016

Schöne Trends im Spülen-Design

Komfortabler abwaschen in der Küche

Küchenspüle aus hochwertigem Edelstahl, ergänzt durch genau passendes Schneidebrett und Abtropfbehälter

Küchenspülen aus Edelstahl haben sichtbar an Eleganz gewonnen. Ihr Material lässt sich auch nach Jahren immer wieder herrlich zum Glänzen bringen und passt farblich und vom Stil her zu jeder Art von Küchenmöbel. Je dicker das Metall, umso solider und robuster die Spüle. Edelstahl ist auch nachgiebiger als Keramik oder Feinstein, sodass weniger Geschirr zu Bruch geht.

Ob Sie ein oder zwei Spülbecken bevorzugen, hängt ganz von Ihren Gewohnheiten und dem zur Verfügung stehenden Platz ab. Spülen mit nur einem Becken sind meistens auch geräumig genug, um darin eine große Pfanne oder einen großen Kopftoch abzuspülen. Zwei Spülbecken erleichtern das Nachspülen, eignen sich aber auch als Abtropfbereich oder zur Vorbereitung von Lebensmitteln.

Heutzutage kommen Spülen mit perfekt passendem Zubehör: Gitter, die das frisch gewaschene Obst luftig trocknen lassen, verschiebbare (Glas-) Schneidebretter oder herausnehmbare Abtropfkörbe. Küchenspülen sind ganz individuell planbar, ob für die ganz kleine Küche mit entsprechend wenig Platz oder als Doppelbecken in einer großzügig gestalteten Küche. Ob Edelstahl, Keramik oder Porzellan: Sie entscheiden, was Ihnen gefällt! 

 

09.08.2016

Alleskönner Keramik

Spülbecken in der Küche

Natürliche Materialien – wo liebt man sie mehr, wenn nicht in der Küche?

Früher war der gute alte Spülstein noch aus Feuerton hergestellt und Glasurabplatzungen an der Tagesordnung. Moderne Keramikspülen besitzen eine so hohe Dichtigkeit, dass man ihnen kaum etwas anhaben kann. Ihre Glasur ist härter als Metall, schlagfest, hitze- und säureunempfindlich. Schneiden Sie trotzdem nicht direkt darauf: Ihr Messer würde davon stumpf.

Das perfekte Küchenambiente entsteht, wenn Arbeitsplatte und Spüle nahtlos ineinander übergehen – nicht nur wie, sondern wirklich aus einem Guss! Solche Spülbereiche sind besonders leicht zu reinigen und aus diesem Grund auch sehr hygienisch. Wasser, Krümel und andere Reste können problemlos in die Spüle gewischt werden. Spülen, die auf diese Art mit der Arbeitsplatte verschmelzen, können auch aus Kunststein oder Quarzkomposit gefertigt werden.

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten, die es für Ihre Küchenspüle gibt. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner, wenn es um den Austausch der vorhandenen Spüle geht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf: Alle Kontaktdaten finden Sie unter dem Menüpunkt Kontakt oben rechts!

 

08.06.2016

Details in Holz

Küchendesign mit Ideen

Edles Massivholz, stabgeleimt, als schicker Thekenaufsatz in der Küche

Es muss ja nicht gleich die komplette Küche aus Massivholz sein. Einzelne Bereiche tun es auch. So lässt sich Holz mit seiner charakteristischen Oberfläche gezielt für eine abwechslungsreiche Küchengestaltung einsetzen ohne übermächtig zu wirken. Prägnante Holzmaserungen, beispielsweise als Thekenaufsatz in Verbindung mit einer hellen Arbeitsplatte, sind ein echter Hingucker, der sparsam eingesetzt gleich viel besser wirkt.

Buche, Eiche und Akazie eignen sich gut für den Einsatz als Küchenarbeitsplatte, vorausgesetzt die Oberfläche wird mit Lack oder besser noch Öl versiegelt. Je nachdem, welches Öl verwendet wird, bleibt das Holz natürlich hell oder wird dunkler. Geöltes Holz hält Hitze besser stand als lackiertes. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen weitere Beispiele, wie Sie Ihr Küchendesigns mit Massivholzdetails kombinieren und gestalten können.

 

08.06.2016

Ergänzungen für die Küche

Mini-Küchenmöbel aus Massivholz

Stauraum für Lieblingssachen, die eine Küche so verführerisch und so gemütlich machen

Massivholz strahlt immer eine besondere Wertigkeit aus, aber gleich die gesamte Küche daraus fertigen? Von der Investition abgesehen ist eine Küche komplett aus Eichenfronten bestimmt nicht jedermanns Geschmack. Doch es spricht nichts dagegen, Massivholz für Details zu verwenden. So eingesetzt kann es zum schönen Hingucker werden, seine Strapazierfähigkeit beweisen und einen Hauch Gemütlichkeit in die Küche zaubern. Genau das schafft Massivholz einfach am besten.

Als kleiner Aufsatzschrank mit oder ohne Schubladen kann ein kleines Komplettmöbel aus Holz in der ansonsten mit Kunststoff- oder auch Echtglasfronten zusammengestellten Küche schöne Akzente setzen und Vorratsraum für Tischdeko, Stifte oder Kaffeebesteck beherbergen. Eine schöne Alternative zur herkömmlichen Besteckschublade, die einen Hauch von Puppenstube in die Küche zaubert!

 

04.05.2016

Kung Fu in der Küche?

Oder wie bereiten Sie Ihre Mahlzeiten vor? Mit dk das küchenhaus haben Sie auf jeden Fall Spaß an Ihrer Küche: persönliche Planung, moderne Geräte und eine perfekte Umsetzung.

04.05.2016

Sie haben einen Küchentraum?

Wir machen ihn zur Traumküche!

26.04.2016

Geschichtsträchtiges Küchenmöbel

– noch dazu mit vielen Funktionen: die Küchenbank

Extra geschickt gelöst: Nach Gebrauch verschwindet die Küchenbank hier unter dem Küchentisch.

Um die Küchenbank ranken sich zahlreiche Geschichten: Der Schlafplatz von Lina aus Astrid Lindgrens Michel-Büchern findet sich hier. Auch Papa Samuel schläft auf der Küchenbank ein, in einer Geschichte von Henning Mankell nämlich („Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war“). Auf der Küchenbank werden aber auch Geschichten erzählt – von damals oder von neulich. Wenn man alleine drauf sitzt, kann man dabei die Beine hochlegen. Sitzt man zu Mehreren drauf, wird enger zusammen gerückt.

Weil sie keine Lehne haben, sind Küchenbänke nie im Blickfeld, sondern halten sich dezent unter Tischhöhe. Steht die Küchenbank nicht gerade an der Wand, hat man aber auch nichts zum Anlehnen. Dafür kann man die Rückenmuskeln trainieren, auch mal drauf knien oder was darauf ablegen. Schulranzen, Einkaufskorb oder die Zeitung, die man während des Essens blättert. (Soll man nicht, aber was soll’s ;-)

Fest steht: Eine Küchenbank sorgt für noch mehr Geselligkeit & Bequemlichkeit in Ihrer Küche. Gerne zeigen wir Ihnen alternative Ausführungen!

 

26.04.2016

Küchenstühle bekommen Konkurrenz

... von der puristischen Küchenbank

Moderne Landhaus-Küchenmöbel bilden den schönen Rahmen für diese Esstisch-Gruppe, die auf Stühle verzichtet und stattdessen ganz auf funktionale Holzbänke setzt, die Lehnen-los freien Blick erlauben und Platz für viele Gäste bieten.

Küchenbänke hatten lange den Ruf, spießig zu wirken. Vielleicht als Eckbank mit Kunststoff überzogen und Stauraum unter der Sitzfläche. Doch nicht in dieser Machart: puristisch auf das Wesentliche reduziert. Spüren Sie es auch? Bänke wie diese bringen was Biergarten, von Picknick im Wald in die Küche.

Nebeneinander auf einer Bank zu sitzen lässt uns auch einander näher fühlen, ganz anders als wenn alle auf getrennten Stühlen hocken. Bänke bieten ja auch nicht nur Sitz-, sondern auch Liege- und Tisch-Funktion. Lassen Sie sich überraschen, was eine Küchenbank alles für Veränderungen in Ihre Küche bringen kann!

 

18.03.2016

Schöne Zutaten für eine schöne Küche

Beispiel für einen Fliesenspiegel

Bei der Nischenwand in der Küche feiert der Fliesenspiegel ein Comeback.

Fliesen hinter Spüle und Kochfeld waren fast verdrängt. Jetzt feiern sie ein Revival. Nicht nur, weil sie so schön zur modernen Landhausküche passen. Gerade kleinformatige Fliesen betonen den Country-Look, erst recht mit breiten Fugen. Auch glänzende Kacheln mit unebener Oberfläche passen gut, unterstreichen sie doch den handwerklichen Charakter. Unglasierte Kacheln sollten versiegelt werden, sonst verfärben sie sich. Das geht auch mit Wachs!

Besonders schmutzanfällig sind die Fugen, doch mittlerweile gibt es Zusätze für den Fugenmörtel, der gegen Flecken und Verfärbungen schützt, sodass das Reinigen sehr viel leichter geworden ist. Die Verlegung der Fliesen erfolgt am besten vor der Küchenmontage, sie kann aber auch nachträglich ausgeführt werden. Davon abhängig wird entweder nur die Nische oder aber die komplette Wand gekachelt. So entsteht Werkstattatmosphäre in der Küche. Die Auswahl an Materialien und Dekors ist riesengroß.

 

18.03.2016

Fliesen haben Flair

... und bringen nostalgischen Charme in die Küche

Hübsche weiße Fliesen machen sich gut hinter der Küchenspüle, hier schön kombiniert mit Holz.

Fliesen, gerade kleine quadratische, haben diesen unnachahmlichen Landhausstil. Sie besitzen diesen gemütlichen Hauch des Rustikalen, sind auf schöne Weise von Gestern und machen sich immer gut zu Holzoberflächen. Wenn Ihre Küchenschränke weiß sind, bleibt viel Raum für bunte und kreative Fliesenkombinationen oder einen Kontrast aus Fliesen- und Fugenfarbe. Sie können aber auch einfach beim Weiß bleiben und auf ein flächiges Farbprinzip setzen.

Fliesen lassen sich auf vielfältigste Weise kombinieren, können großflächig oder an ausgewählten Stellen zum Einsatz kommen. Gerne zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, auch wie sich Wand- und Bodenfliesen perfekt aufeinander abstimmen lassen. Wie bei den Wandfliesen empfehlen sich für den Boden rund um die Arbeitsbereiche glasierte, auf jeden Fall großformatige Ausführungen, die es in großer Auswahl gibt. Sie sind leicht zu reinigen und unempfindlich gegen Flecken, können beim Aufprall harter Gegenstände aber splittern.

 

07.02.2016

Gefahrenverhütung in der Küche

Elektrogeräte, Hitzequellen, entzündliche Materialien ... 

Haare sind extrem leicht entzündlich. Binden Sie sie beim Kochen besser nach hinten!

... All das kommt in der Küche ganz nah zusammen. Und genau das macht die Küche zum Raum im Haus, in dem vergleichsweise viel passieren kann. Ein paar Tipps für mehr Sicherheit:

  • Sparen Sie nicht bei Ihrer Dunsthaube: Minderwertige Geräte sind oft mangelhaft isoliert. Altes Fett im Filter entzündet sich im Kontakt mit elektrischer Ladung.

  • Flambieren Sie nie unter laufender Dunstabzugshaube. Gerade länger nicht gereinigte, mit Fett durchtränkte Filter können dabei entflammen.

  • Kochen Sie auf Gas, sollten Sie die Flamme immer abdrehen, bevor Sie die Küche verlassen. Suchen Sie bei Verdacht auf Gasaustritt nie mit einem Feuerzeug nach dem Leck, sondern mit Hilfe von Wasser, dem Spülmittel hinzugegeben wurde.

  • Für Kinder sind Feuerzeuge, Streichhölzer oder Gasanzünder verführerische Spielzeuge: Bewahren Sie sie stets außerhalb ihrer Reichweite auf.

  • Nylonstoffe, aber auch leichte Textilien aus Baumwolle fangen rasch Feuer. Wenn Sie am Herd stehen oder mit dem Toaster arbeiten, sollten Sie diese Textilien nicht tragen.

Bringen Sie über Hitze-erzeugenden Geräten auf keinen Fall Gardinen oder Rollos an!

07.02.2016

Die Küche ist ein heißes Pflaster

Vorsichtsmaßnahmen am Herd

Moderne Herde besitzen eine Inbetriebnahmesperre. So schützen Sie Kinder davor, sich unbeabsichtigt weh zu tun.

Über die Hälfte aller Küchenbrände entsteht am Herd. Daher sollte er niemals unbeaufsichtigt eingeschaltet bleiben. Aber auch keine anderen Elektrogeräte, die in irgendeiner Form Wärme erzeugen. Dazu gehören z.B. Elektroofen, Toaster, Grill oder Brotbackautomat. Bitte beachten Sie:

  • Öle und Fette können sich bei Überhitzung entzünden. Lassen Sie auch neben Ihrem Kochfeld keine Ölflasche und kein Bratfett stehen.

  • Auch Spraydosen und leicht entzündbare Flüssigkeiten haben in Herdnähe nichts zu suchen. Bewahren Sie leicht Entflammbares wie Holzbesteck, Streichhölzer oder Feuerzeug keinesfalls in Schubladen unter dem Kochfeld auf, auch keine metallischen Gegenstände, da diese u.U. sehr heiß werden.

  • Achten Sie darauf, dass herabhängende Kabel von Kleingeräten wie Handmixer o.ä., die in der Nähe der Herdplatte verwendet werden, nicht mit dem heißen Kochfeld in Berührung kommen.

  • Erhitzen Sie Fette und Öle maximal eine Minute. Sollte Öl Feuer fangen, löschen Sie niemals mit Wasser, denn dadurch kann es zur Explosion kommen. Mit dem Auflegen eines trockenen Deckels wird der Brand am schnellsten erstickt. Löschdecken sind nach neueren Erkenntnissen zum Löschen von Fettbränden nicht gut geeignet, da sie durchbrennen können.

Aktivieren Sie in Ihrer Abwesenheit die Inbetriebnahmesperre des Herdes, um Kinder und Haustiere vor unsachgemäßer Handhabung zu schützen.


11.01.2016

Skandinavische Kücheneinrichtung

... setzt auf helle natürliche Elemente

Nordisches Küchendesign setzt auf helle Küchenmöbel, dezenten Landhausstil und einzelne Elemente aus der Natur.

Warum ist skandinavisches Küchendesign durchgängig so beliebt? Ganz einfach: Erstens entspricht es mit seinen vorwiegend hell gehaltenen Fronten der verbreiteten Lieblingsküchenfarbe. Zweitens strahlt sein nur ganz zart aufgetragener Landhausstil unheimlich viel Gemütlichkeit aus. Drittens werden wir unbewusst in solchen Küchen doch immer an die schönsten Kindergeschichten wie die von Pippi Langstrumpf oder Michel aus Lönneberga erinnert.

In unserem Beispiel haben wir die weiß lasierten Massivholzmöbel mit einem exzentrischen Tapetenmuster ergänzt, das im Fußbodenbereich zwischen Arbeitsfläche und Hochschrank wieder aufgegriffen wird. Dem Esstisch haben wir einen leichten Grauschleier verliehen, wohingegen ein Teil der Arbeitsplatte und die Stuhlbeine naturholzfarben sind. Heraus kommt ein stimmungsvoller Mix, der einer Küche das ganz besondere Etwas verleiht. Die Betonung liegt bis hin zum Geschirr auf Naturmaterialien.

 

11.01.2016

Skandinavisches Flair in der Küche

Platz für viele Mitwirkende

Helle Fronten und Naturholzelemente prägen das Nordic Kitchen Design.

Romantische Kassettenschränke in mattem Cremeweiß, dazu die Arbeitsplatte mit markanter Holzmaserung: Skandinavisches Küchendesign setzt auf natürliche Materialien und helle Farben. Kein Wunder, dass der nordische Wohnstil immer noch zu den beliebtesten Einrichtungsarten zählt. Hell, familienfreundlich, auf der Sonnenseite des Lebens – auch an dunklen Tagen: So in der Art fühlt sich die Einrichtungstradition aus dem hohen Norden an. Nicht zuletzt robust und pflegeleicht muss sie sein, eben viel Besuch vertragen. Denn wer hält sich nicht gern in so einer Küche auf?

Frei schwebende Hochschränke, in Sichthöhe eingebaute Einbaugeräte, viel indirektes Licht aus Spots in und unter den Hochschränken vollenden diese helle, gemütliche Küchengestaltung. Praktische Relingstange, autarkes Kochfeld und die Keramikspüle mit einem großen und einem kleinen Spülbecken wurden ausgewählt, um alles griffbereit und größtmögliche Bewegungsfreiheit beim gemeinsamen Kochen zu haben. Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, finden Sie nicht?

 

30.11.2015

Küchentheke mal ganz anders

Naturholz kombiniert mit Beleuchtungsakzenten

Frei stehende Kücheninsel mit aufliegender Massivholztheke

Küchentheken können so vieles sein! Hier ein Beispiel dafür, wie Kücheninsel und ein aufgelegter Leimholzblock zur freistehenden Theke fusionieren. Die zwölf Millimeter starke Eichenplatte lässt Spielraum für Barhocker oder Rollcontainer und korrespondiert schön mit den wandbündigen Schrankfronten, die mit einem Dickschicht-Furnier im Altholzcharakter verkleidet sind.

Im modernen Kontrast dazu steht die matt lackierte Kücheninsel in dunklem Anthrazit. Fronten und Arbeitsplatte sind im gleichen Farbton. Das wirkt wie ein einheitlicher Block. Alles ist grifflos designt mit Ausnahme der großen Schubladenunterschränke an der linken Küchenwand. Für optische Unterbrechung sorgt auch die umlaufende Griffmuldenbeleuchtung aus gereihten LEDs: Das neutralweiße Licht lässt sich per Funkschalter regeln und verleiht dieser Küchenarchitektur ganz besondere Glanzpunkte.

 

22.10.2015

Küchenschubladen haben’s in sich

Einsätze für alles und jedes

Schubladeneinsätze und -höhen gibt es in modernen Küchen für jedes Geschirrteil

Die Zeiten, in denen Küchenschubladen zu den chaotischsten Orten in der ganzen Küche zählten, sind vorbei. Dank einer Vielzahl ausgeklügelter Schubladen-Einsätze entstehen perfekte Schablonen und eine neue Benutzerfreundlichkeit für die Küchenarbeit.

Es hat eine Zeitlang gedauert, bis Küchenhersteller erkannten, dass sich Küchenschubladen auch für Töpfe, Gewürze, Gläser und vieles mehr eignen – vorausgesetzt, man sorgt für entsprechende Einsätze! Bis vor wenigen Jahren waren Küchenschubladen auch nur in einer Höhe erhältlich. Mehr als Besteck, Frischhaltefolie, Küchenhandtücher oder Handcreme ließ sich hier gar nicht unterbringen.

In Küchen fortgesetzten Alters sind Besteckeinsätze oft immer noch das einzige Ordnungssystem in den Schubladen. Meistens passen sie gar nicht genau in die Schublade, rutschen hin und her und versammeln neben und unter sich Staub und Krümel. Manch verloren gegangene Küchenschere taucht hier unverhofft wieder auf. Wer seine Küche dergestalt auf Vordermann bringen möchte, darf sich sehr gerne bei uns melden!

 

22.10.2015

Revolution in der Küchenschublade

Schubladeneinsätze, wie sie sich kaum träumen ließen

Wer hat nicht davon geträumt: Schubladeneinsätze, die das Herz höher schlagen lassen.

Bringen Sie doch mal richtig Ordnung in Ihre Küche, nicht nur äußerlich, auch innerlich. Es gibt inzwischen solche tollen Schubladeneinsätze: Selbst diejenigen unter uns, die eher zum Chaos neigen, werden damit zur Systematik verführt, die mehr ist als nur eine Augenweide, nämlich im allerhöchsten Maße praktisch und sinnvoll!

Messer, Löffel, Gabel, Spieße, Schäler, Kellen, Töpfe, Schüsseln, Teller – alles kann dank moderner, klug konzipierter Schubladeneinsätze übersichtlich, sehr ergonomisch und schön verstaut werden. Möglichkeiten, die es vor Jahren gar nicht gab. Noch heute müssen Schubladen in vielen Küchen ein Dasein als Mini-Rumpelkammer fristen. Dabei haben Schubladen so viel Potenzial!

Lassen Sie sich von uns begeistern – für die vielen fantastischen Möglichkeiten, Küchenschubladen zu einem Ort graziöser Aufgeräumtheit und sekundenschneller Wiederfindbarkeit zu verwandeln. Trennen Sie sich von Unterschränken mit Tür und Einlegeböden: Ihr Rücken wird es Ihnen danken! Schubladen kommen Ihnen mit den neuen Tipp-on-Öffnungsmechanismen auch noch ganz von selbst entgegen! In unserem Küchenhaus können Sie das erleben!

 

09.07.2015

Ein Esstisch in der Küche

... sorgt für neues Flair im schönsten Raum des Zuhauses.

Esstisch in der Küche? Wieviel Personen sollen Platz haben, und was gibt Ihre Küche her?

Träumen Sie auch vom großen Esstisch in der Küche? Damit sind Sie nicht allein. Küchen sind zum Lieblingsort des Zuhauses geworden. Hier nimmt man längst nicht mehr nur eine Zwischenmahlzeit zu sich, sondern will Platz dafür haben, mit Familie und Gästen ausgiebig zu klönen, zu schmausen, zu feiern.

Moderne Architektur hat dies immer schon im Blick: Wohnküchen, bei denen der Kochbereich schon im Grundriss offen gestaltet ist, sind längst Usus geworden. Lassen Sie sich von uns die verschiedenen Designs zeigen, durch die Ihr neuer Küchentisch die Frontengestaltung schön ergänzt.

Da es Esstische in allen Größen gibt, kann die Tafel genau auf den zur Verfügung stehenden Raum zugeschnitten werden. Das ist wichtig, denn nicht nur der Tisch, auch die Stühle benötigen Platz, gerade beim Hinsetzen und Aufstehen. Für das passende Maß gelten folgende Merkmale:

  • Tischlänge mit 60-70 cm pro Sitzplatz;
  • Tischbreite mindestens 80 cm für die Beinfreiheit;
  • Tischhöhe 74-78 cm, je nach Körpergröße;
  • Abstand zu umliegenden Möbeln oder Wänden mindestens 70 cm.

Lassen Sie sich von uns beraten!


09.07.2015

Der neue Esstisch

Warum es so schön ist, in der Küche zu essen

"Kommt alle zu uns zum Kochen!" – Fehlt dazu noch der Esstisch? Bei uns bekommen Sie den passenden!

Mit dem Trend zum Selberkochen lebt unsere Gastfreundschaft neu auf. Wir laden Freunde zum Essen ein oder kochen gemeinsam mit ihnen. Kochen hat bei vielen Menschen einen ganz neuen Stellenwert. Was früher eine notwendige Nebensache war, ist zum Freizeitspaß avanciert.

Dadurch ist es auch nicht mehr unschicklich, direkt in der Küche zu essen. Ganz im Gegenteil: Jetzt wird parallel geschnippelt und gebrutzelt und am Esstisch schon fleißig mitgewerkelt, während süffiger Rotwein oder Feierabendbier die Runde machen. Spätestens seit Kochshows wie „Das Perfekte Dinner“ tun sich Hobbyköche zu solchen Kochgemeinschaften zusammen.

In der Küche zu essen, enthebt auch vom anstrengenden Dresscode. Koch und Küchenhelfer dürfen nicht nur, sondern sollen mit Schürze da stehen – undenkbar noch vor 20 Jahren. Heute lässt sich die Köchin auch gerne über die Schulter schauen, und jeder darf mal mit dem Löffel in den Topf, um abzuschmecken und seinen Senf dazu zu geben. Essen macht eben nicht nur satt, sondern verbindet, erst recht, wenn es gemeinsam zubereitet und gekostet wird.

Lassen Sie sich bei der Neuanschaffung eines Esstisches von uns beraten. Ein paar Eckpunkte:

  • Tischlänge mit 60-70 cm pro Sitzplatz kalkulieren;
  • Tischbreite benötigt mindestens 80 cm für die Beinfreiheit;
  • Tischhöhe 74-78 cm, je nach Körpergröße;
  • Abstand zu umliegenden Möbeln oder Wänden mindestens 70 cm.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf!

 

29.06.2015

Küchenmöbel und Einbaugeräte gekonnt kombinieren

Was passt gut zusammen?

Ergonomisch eingebaute Geräte mit Spiegelglasfronten

Die Anforderungen, die man heute an Küchen stellt, sind erheblich individueller als noch vor Jahren. Das hängt nicht zuletzt mit dem Trend zu offenen Raumkonzepten zusammen, welche die Grenzen zwischen Ess- und Kochbereich aufheben. Die Küchenhersteller liefern sich dabei ein Wettrennen um die Bedienung der Geschmäcker. Ob Glas, Keramik, Holz, Beton, matte oder hochglänzende Kunststoffoberflächen: Bei der Auswahl an Küchenfronten sind die Grenzen beinahe aufgehoben.

Die Entscheidung hört bei den Fronten nicht auf. Einen wesentlichen Bestandteil der Küchenplanung machen die Einbaugeräte aus. Neben der Überlegung, welche Funktionen persönlich Vorrang haben (Dampfgaren, Grillen, Weinkühlen etc.), müssen auch Farb- und Design-Komposition stimmen und gefallen. Einbaugeräte können dabei tolle Akzente setzen, wenn man sie bewusst auffallen lässt. Denn auch bei den Gerätefronten sind ganz neue Materialien ins Spiel gekommen – von der klassischen Edelstahloberfläche über großzügige Flächen aus schwarzem Glas bis hin zu grifflosen Spiegelglasfronten

Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle lassen sich heutzutage auch nahtlos direkt nebeneinander in ergonomischer Höhe einbauen. Eine perfekte Kombi entsteht zum Beispiel mit einer grifflosen gemaserten Holzfront! Holz als warmes Material passt sehr gut zu Glas oder Edelstahl. Weiße Fronten lassen sich sehr schön mit Holz und Kupfer kombinieren. Im zweiten Beispiel sorgen ausgefallene Spiegelglas-Fronten, frontbündig zu den Küchenfronten, inmitten cremeweißer Küchengestaltung mit Regaleinschüben, für garantierte Hingucker.

 

29.06.2015

Einbaugeräte perfekt in die Küche integrieren

Neue Möglichkeiten der Küchengestaltung

Einbauküche mit sanft-grauen Echtglasfronten, mit denen auch Backofen und Mikrowelle verkleidet sind.

Moderne Küchen gehen heute zunehmend nahtlos in den Wohnraum über, entsprechend hoch sind die Ansprüche ans Küchendesign. Wer die Wahl hat, hat die Qual: Allein bei der Auswahl an Küchenfronten sind die Grenzen beinahe aufgehoben, ob Kunststoff, Keramik, Holz, Beton oder hochglänzende Echtglasfronten.

Genauso entscheidend ist das Aussehen der Einbaugeräte: Neben der Überlegung, welche Funktionen persönlich Vorrang haben (Dampfgaren, Grillen, Backen o.a.), und wo diese praktischerweise zur Verfügung stehen sollen, müssen auch Farb- und Design-Komposition stimmen.

Besonders elegant ist es natürlich, die Geräte möglichst vollintegriert hinter Schranktüren identischer Machart wie die Küchenmöbel einzubauen. Hitze-erzeugende Einbaugeräte wie Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle kamen bis dato dafür nicht in Frage. Weder Spanplatte noch Massivholz, geschweige denn Kunststoffbeschichtung, sind ausreichend feuerfest.

Ganz davon abgesehen, dass jede Ofenart am besten einen direkten Einblick in ihr Inneres erlauben sollte. Seit der „Erfindung“ von Glasfronten für Küchen ist es möglich geworden, Küchengeräte mit derselben Front auszustatten, die das Küchenmöbel verkleidet. Dadurch kommt ein schöner einheitlicher Look zustande.

Echtglasoberflächen sind in sehr vielen Farben erhältlich und nicht zuletzt sehr leicht zu pflegen. Durch ihren Spiegeleffekt sorgen sie immer für Glanz in der Küche und außerdem eine optische Raumerweiterung. Gerne zeigen wir Ihnen hierzu weitere Möglichkeiten. Kommen Sie einfach bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf!

 

22.06.2015

Küche kann auch ganz anders ...

Die Suche nach neuen Möglichkeiten

Wer will, der kann, dachten sich die Eigner dieser Küche und engagierten Küchenplaner mit neuen Ideen. „Küche ja, Standard nein“, war die Prämisse und: „Wir haben oft Gäste“. Genug Raum dafür war erst nicht vorhanden. Eine Wand musste weichen. Und – was sagen Sie? Hat sich doch gelohnt, oder?

Sie bekommen es hier zu tun mit einer geschmacklich äußerst eleganten Kücheneinrichtung: Gerundete, hochglänzende, weiße grifflose Fronten in exzellenter Verarbeitungs-Qualität bestimmen das Küchendesign. Mit einer klar und offen strukturierten Küchenmöblierung sind Wohnen, Essen und Kochen als fließender Übergang gestaltet.

Die frei in den Raum hineinlaufende Kochinsel betont diese schwungvolle Küchenplanung. Als Arbeitsplatte wurde eine 20mm dicke Quarzstein-Platte gewählt. Sie passt sich den Rundungen der Fronten perfekt an. Die gerundete Sockelblende aus gebürstetem Aluminium verleiht der Küchenform zusätzlich eine elegante und schwebende Optik.

Was verbirgt sich hier nicht alles hinter formschönen Küchenfronten: Auszüge und Schubkästen, hochwertige Elektrogeräte wie Pyrolyse-Backofen und Dampfgarer im Seitenschrank. Der Esstisch nimmt seitlich elegant das Tischgeschirr auf. Versenkbare DownDraft-Tischhaube aus weißem, gebogenem Glas und ein autarkes Induktionskochfeld komplettieren das Premiumsegment.

Schwarz hinterlackierte Scheiben setzen die Vitrinen- und Hängeschränke in eindrucksvollen Kontrast zum glänzenden Weiß. Ausgefallene Gläser und Sammlerstücke können dahinter reizvoll inszeniert werden. Die schwarzen Lackstühle und Accessoires sind passend ausgesuchte Konterfeis für dieses stilvolle Küchen-Ambiente.

 

15.06.2015

Küchen gerne hochwertig

Die Suche nach neuen Möglichkeiten

Klick aufs Küchenmotiv vergrößert, sodass Sie alle Küchendetails sehen können!

Wer es sich leisten kann, legt Wert auf gesunde Ernährung und unterstützt diesen Lebensstil mit vitaminschonenden Zubereitungsarten, schadstofffreien Küchenmöbeln und der nötigen Freifläche, sodass der Freude am Kochen nichts mehr im Wege steht.

Seit Kochshows im Fernsehen Hochkonjunktur haben und Köche wie Jamie Oliver oder Attila Hildmann Prominentenstatus, ist auch die heimische Küche und das, was in ihr steht, zum Statussymbol geworden.

Ganz weit vorne: die große Massivholzküche, in der Noblesse, Gediegenheit und moderne Technik sichtbar gekonnt aufeinander abgestimmt sind. Stehen um die 25 Quadratmeter zur Verfügung, kann eine solche Küchenplanung beginnen:

Zum Beispiel mit Rahmenfronten aus gekälkter Eiche für das Ambiente einer Küche wie geschaffen fürs Traumhaus im Süden. Seitliche Pilasterwangen und ein Kranzgesims aus Massivholz veredeln die funktionellen Küchenschränke. Stilvolle Dekorationen, stimmungsvolle Beleuchtung, Tapete und das offene Weinregal vollenden so ein Ambiente.

Für die perfekte Optik werden die Hochschränke für Kühl-Gefrierschrank und Backofen halb in die Wand eingelassen. Auch der vollintegrierte Geschirrspüler fügt sich unauffällig in das Frontenbild ein. Die separate Kochstelle mit den großzügigen Auszügen zitiert traditionelle Kochstellen in alten Landhäusern, setzt jedoch mit einem Induktionskochfeld und dem hinter dem Kranzgesims integrierten Dunstabzug auf modernste Technik.

Ganz zentral und wundervoll geradlinig: Esstisch und Bänke für das Speisen und Klönen mit Familie und Freunden, greifnah das schlanke Sideboard mit Ess- und Trinkgeschirr.

01.06.2015

Schicker Material-Mix in der offenen Wohnküche

Drittes Beispiel: Küche als Teil der Raumarchitektur mit über 20 qm Fläche

Beton, Holz, Edelstahl und Kunststoff wurden in dieser offenen Wohnküche ausgefallen kombiniert. Klicken vergrößert!

Bei dieser Küchengestaltung wurden ganz verschiedene Materialien gekonnt kombiniert: Furnierte und massive Holzoberflächen – bei den Hochschränken grifflos, darunter mit strengen Edelstahl-Griffen, teilweise dunkel matt lackiert. Es handelt sich um zwei Hängeschränke übereinander; oben ist Stauraum für weniger oft benötigtes Geschirr. Alles per Tip-On-Beschläge ganz leicht zu öffnen.

Die Oberschränke wurden mit LED-Lichtböden versehen: Tolles Licht für den Arbeitsbereich. Pechschwarzer polierter Granit ist Basis der langen, über Eck laufenden Arbeitsplatte. Den Hintergrund bestimmt die Wandverkleidung aus gemaserten Beton-Platten. Rein farblich passt dazu das Edelstahl-Becken, flächenbündig in die Arbeitsplatte integriert, perfekt.

Originell: Der Herdbereich fußt auf in der Höhe gekürzten Unterschränken. Dafür ist hier die Granitplatte verstärkt und das Induktionskochfeld integriert. Die Dunstabzugshaube darüber ist mit Tafellack überstrichen: Gestaltungsfreiraum für schöne Botschaften und/oder Kochrezepte. Die seitliche Wandnische wurde zum offenen Regal umfunktioniert.

Ungewöhnlich: Backofen und darunter liegende Wärmeschublade sind in die Seitenwand aus Trockenbau eingelassen, ebenso die Kühl-Gefrier-Kombi und der Vorratsschrank. So etwas ist natürlich nur möglich, wenn Platz nicht rar ist. In diese Küche passt auch noch ein vollständiger Essplatz und eine Küchentheke, die einen kleinen Sichtschutz zum Wohnraum hin schafft. Sie und die vier Stühle werden durch mattweiße Kunststoffbeschichtung lichtvoll akzentuiert.

 

Alle anderen Küchenideen für verschiedene Quadratmeter-Zahlen finden Sie weiter unten in den vorangegangenen Folgen unserer Serie: Viel Spaß beim Stöbern!

 

25.05.2015

Küche größer gedacht

Zweites Beispiel: Puristische Wohnküche mit über 20 qm Platzbedarf

Puristische Wohnküche mit sägerauer Eichenfront

Helle, sägeraue Eichenfront ist dermaßen angesagt, steht für Authentizität und Haptik. Silberne Relinggriffe und glanzvolle Einbaugeräte gehen mit dieser betont ursprünglichen Oberfläche eine designpreisverdächtige Synthese ein. Highlight dieser Küchenzeile ist der Profi-Standherd aus Edelstahl mit zwei Backöfen und integriertem Gaskochfeld.

Sparsame Möblierung und der Verzicht auf konventionelle Hängeschränke lassen diese zurückhaltend designten Küchenmöbel besonders zur Geltung kommen. Um eine moderne Wirkung zu erzielen, sollten Echtholz-Küchenmöbel eher filigran und geradlinig sein. Im Zentrum steht hier der Essplatz als schlichte, jedoch edle Version mit einem Wangentisch und  zwei seitlichen Bänken.

Schwarze in die Wand eingelassene Wangenregale verbinden diese offene Küchengestaltung mit dem Wohnraum. Der graue Betonboden schafft zusätzlich ein gutes Gegengewicht zu den großen Holzflächen. Die richtige Balance mit den Umgebungsmaterialien und Accessoires ist sehr wichtig, wenn die Küchenplanung nicht auf eine Landhausküche hinauslaufen soll. Dekorative Gefäße passen hier bestens auf das Wandregal, welches nahtlos in den Dunstabzug übergeht.

Die Arbeitsplatte aus 4 cm Quarzstein wurde als Spritzschutz in die Nische hochgezogen, das Edelstahl-Spülbecken flächenbündig in die Platte eingelassen. Schubkästen verbergen sich hinter Türen und Auszügen, sodass das ruhige Frontenbild nicht unterbrochen wird. Kühl-Gefrierschrank, Backofen und Vorratsschrank sind in Form eines Highboards gebaut und mit Wangen eingefasst.

Fast wie ein Deckenfenster wirkt die ausgeklügelte Lichtplanung, hergestellt durch eine randbeleuchtete Deckenkonstruktion, welche direkte und indirekte Beleuchtung gekonnt kombiniert. 

Finale Folge nächste Woche: Wir präsentieren ein weiteres Beispiel für richtig große Küchenräume.

 

11.05.2015

15-20 Quadratmeter bieten auch Platz für die Inselküche

Drittes Beispiel: Offene Wohnküche mit kommunikativer Kochinsel

Elegante Inselküche für mindestens 15 Quadratmeter

In dieser schönen Wohnküchen-Gestaltung verbleiben Koch oder Köchin nicht abgeschirmt mit Blick auf die Wand, sondern face to face mit dem Gast, der Familie, den Freunden. Sie finden an der verstellbaren Küchentheke Platz, können bei den Vorbereitungen mithelfen und bekommen vielleicht auch schon den ein oder anderen Probierhappen.

Das Tolle an einer Kücheninsel ist schlichtweg, dass sie von allen vier Seiten erreichbar ist. 1,2 Meter Platz sollten dafür rundum schon eingeplant werden, der Grundriss eher quadratisch sein und 15-20 qm ausmachen. Eine Kochinsel löst größeren Stauraumbedarf ganz einfach rückseitig zu den Schränken des Kochfelds.

Diese elegante Inselküche kommt mit Oberflächen in Anthrazit-farbenem Hochglanzlack, die Alugriffe in eckiger Optik, jedoch innen gerundet zum guten Greifen. Alle Planungselemente – Hochschränke, Unterschränke, Hängeschränke – sind besonders hochwertig mit 16mm Wangen eingefasst.

Die Arbeitsplatte aus weißem Mineralstein verbindet Eleganz und Pflegeleichtigkeit und lässt die dunklen Schränke leichter wirken. Die weißen Barhocker unterstützen diese Optik. Auch die Wände sind glänzend weiß gestrichen. Dazu wurde ein heller Bodenbelag gewählt, so dass sich dunkle und helle Oberflächen ergänzen. Der massiv wirkende Bartresen ist aus Laminat im Nussbaumdekor. Er verbindet die Küche mit dem anschließenden Wohnraum.

Kühlschrank und hochgesetzter Backofen im Hochschrankblock gewährleisten hohen Bedienungskomfort. Die Spülenzeile wird durch selbstleuchtende Borde mit LED-Beleuchtung erweitert. Das schafft eine ausgewogene Lichtstimmung und ergänzt das Deckenlicht. Hier wurden Klappen-Hängeschränke von nur 40 cm Höhe geplant, so ist das Geschirr bequem zu erreichen.

Eine besonders leicht wirkende Inselhaube mit Glasplatte fügt sich ästhetisch ins Gesamtbild und nimmt Gerüche und Küchendämpfe auf, ohne das Blickfeld zu stören.

Nächste Woche geht’s weiter: Wir setzen unsere Serie fort und widmen uns den richtig großen Küchen ...

 

04.05.2015

15-20 Quadratmeter schaffen Raum für die Wohnküche

Zweites Beispiel: Hochwertige Massivholzküche

Eleganter Landhausstil: wunderschön für die große Wohnküche

Und hier kommt die nächste Küche mit einem Raumbedarf von circa 20 Quadratmetern, die in den Wohnbereich übergeht: Massive Holzfronten aus gekältem (gebleichtem) Eichenholz prägen diesen aktuellen Landhaus-Stil in besonders hochwertiger Ausführung: Fronten, Seitenwangen, Rückwand, Oberschränke und Regalböden wirken durch die Lattenoptik wie aus einem Guss gefertigt. Die grifflose Ausführung verleiht den Küchenfronten zusätzlich Eleganz. Auszüge, Schubkästen, der Geschirrspüler – alles verbirgt sich hinter diesem ebenmäßigen Frontenbild.

Die Arbeitsplatten und das Spülbecken aus Mineralguss in Betonoptik unterstreichen die zurückhaltende und exklusive Küchenplanung. Auch die Dunsthaube und der Spritzschutz hinter dem Induktionskochfeld wurden mit Mineralguss-Platten verkleidet.

Perfekt für die Großfamilie und/oder viele Gäste: Vollintegrierter Side-by-Side-Kühlschrank (Kühlschrank und Gefrierschrank in einem) plus Backofen und Dampfgarer im Hochschrank-Block. Das Regal dazwischen hat auch eine dekorative Funktion, präsentiert es doch edles Geschirr und Küchenutensilien.

Macht Lust auf mehr: Bodentiefe Fenster bringen doppelt Tageslicht in die Wohnküche!

Fortsetzung in der nächsten Woche: Werfen Sie einen Blick auf weitere Ideen für Wohnküchen à 15-20 Quadratmeter.

 

27.04.2015

Küchen für 15-20 Quadratmeter

Erstes Beispiel: Großzügige, pflegeleichte Familienküche

Geräumige Familienküche: Größer wird's bei Klick!

Einladender lassen sich Küchenmöbel kaum im Raum anordnen: Wie weit geöffnete Arme winken hier Wandzeile und Küchentheke jeden hinein, laden zum Backen und Kochen, zum Sitzen und Essen. Die ganze Familie hat hier Platz – von den Kindern bis zu Hund und Katze. Das ist eine Küchenarchitektur, die ganz viel Freiraum bietet.

Die weißen Kunststoff-Fronten sind pflegeleicht und vermitteln Licht und Weite, nicht zuletzt auch Sauberkeit und Hygiene. Die gebogenen Edelstahl-Griffleisten passen farblich toll zu der in Grau gehaltenen Arbeitsplatte wie zum grauen Steinfußboden. Außerdem lassen sie sich gut von hinten fassen, wodurch Fingerabdrücke unsichtbar bleiben.

Die farbigen Regaleinschübe zwischen Ober- und Hochschränken schaffen nicht nur Platz für Fotorahmen, schöne Gefäße und Kochbücher, sondern beleben wunderschön die ansonsten eher kühle Farbgebung. Sonniges Gelb setzt auch den Bereich der Rückwand rund um das Kochfeld in Szene. Gelungener Kontrast: Anschließend passt sich die Nischenverkleidung an die Farbigkeit der Arbeitsplatte an, kombiniert mit einer praktischen Relingstange, die das Silber der Griffleisten wieder aufnimmt.

Tolles Beispiel, wie man den Dunstabzug in Hängeschränken unterbringt und damit gleichzeitig Licht für die Arbeitsfläche schafft. Unter und seitlich vom Kochfeld können Töpfe, Pfannen und Kochbesteck in großen Auszügen griffbereit aufbewahrt werden.

Die Spüle wurde als Ausläufer der L-Küche anders als üblich in den Raum geplant. Wasseranschlüsse können leicht von der Wand her vorverlegt werden.

Rückseitig liegt  eine Thekenplatte auf der Arbeitsfläche. Dadurch ergibt sich ein kleiner Barbereich oder Frühstücksplatz. Dieser wird mit Pendelleuchten zusätzlich ausgeleuchtet und gliedert den Raum. Das bodentiefe Fenster dahinter sorgt für Tageslicht.

All-in: Der schicke Hochschrankblock fasst neben viel Stauraum einen Kühlschrank und ein Gefrierfach nebst Kompakt-Backofen und Dampfgarer.

Nächste Woche geht’s weiter: Wir zeigen Küchenideen für Räume von 15 Quadratmeter und größer.

 

20.04.2015

Tolle Ideen für Küchen auf 10-15 qm

Drittes Beispiel: Charmante Landhausküche ganz in Weiß

Weiße Wandpaneelen sind charakteristisch für den amerikanischen Country oder Beachhouse Style.

Landhaus stirbt nie aus, gerade wenn es die moderne Variante ist. Wen wundert’s: Kein anderer Küchenstil verströmt so viel Behaglichkeit und wirkt gleichzeitig immer auch ein Stückchen mondän und elegant. Bei unserem Küchenbeispiel sorgen offene Regale, Pfosten-Wangen und Zierelemente für den typischen Landhauslook.

Das nostalgische Flair entsteht hier durch die weiß lackierten Holz-Paneelen, mit denen auch der moderne Dunstabzug passend kaschiert wurde. Diese Wandverkleidungen werden "Beadboard" oder "Wainscoting" genannt. Sie sind ein stilprägendes Element des amerikanischen Country Style, gerne auch als "Beachhouse Style" bezeichnet. Die Echtholz-Arbeitsplatte passt perfekt dazu. Derselbe Holzfarbton findet sich im Parkettboden wieder.

Die auf die Arbeitsplatte aufgesetzten, beleuchteten Glas-Vitrinen-Schränke erinnern an Omas Küchenbuffett und nehmen Geschirr und Töpfe auf. Durch die großzügige Küchenplanung steht trotzdem ausreichend Arbeitsfläche zur Verfügung. Diese wurde passgenau angefertigt und ragt so bis in die Fensternische. Das Tageslicht erhellt den Arbeitsbereich dadurch zusätzlich. Die Unterschränke davor sind extra etwas weniger tief, so dass Sie das Fenster immer noch gut erreichen und je nach Wunsch öffnen können.

Der Spülenbereich links daneben ist dafür vorgezogen, durch die seitlichen Pfostenwangen besonders betont. Die Relingstange über dem Spülenbereich hält Spül- und Kochutensilien griffbereit. Dunkelbraunes Fliesen-Mosaik dient als Spritzschutz. Im seitlichen Unterschrank finden Behälter Platz, die die Mülltrennung leicht machen. Auch die modernen Einbaugeräte sorgen für Erleichterung, z.B. das autarke Induktions-Kochfeld. Ebenfalls praktisch: zusätzlicher Stauraum für Geschirr in den Unterschränken auf der Rückseite der Kochinsel.

 

Schauen Sie nächste Woche wieder rein: Wir starten mit Küchenbeispielen großer Einbauküchen, passend für Räume von 15 Quadratmeter und größer.

 

13.04.2015

Zweites Beispiel: Küchen für 10-15 Quadratmeter

Küche mit Esstheke-Kombination

Rot und Weiß verhelfen diesem Küchendesign zu einer schönen Raumgestaltung.

Bei dieser Küchenplanung wird eine fensterlose Eck-Situation geschickt aufgewertet: Beleuchtete Glas-Hängeschränke ersetzen das fehlende Fenster. Der kräftige Rot-Ton reflektiert das Kunstlicht und erzeugt so eine warme, Tageslicht-ähnliche Lichtstimmung. Die rote Rückwand ist hier ein echter Blickfang. Außerdem bildet sie einen schönen Kontrast zu den weißen Vorratsschränken.

Mit Hilfe einer Trockenbauwand sind diese halb eingelassen. Regalböden für Dekoratives lockern das Gesamtbild auf. Eine herausgezoge bzw. an die Zeile angeschlossene Kochinsel dient gleichzeitig als Essplatz oder Frühstücksplatz. Die freihängende Edelstahlhaube nimmt Kochschwaden und Gerüche auf.

Die hochglänzenden weißen Küchenfronten werden kombiniert mit Rahmenfronten in lebhafter Holzstruktur. Hinter den großen Auszügen und Türen verbergen sich Innenauszüge und Schubkästen.

Eine große Edelstahlspüle mit Doppelbecken und einer hohen Armatur vereinfacht das Abspülen von großen Töpfen. Gleich unter der Spüle bieten breite Auszüge griffbereit Stauraum für Abfalleimer und Putzmittel. Direkt daneben befindet sich der vollintegrierte Geschirrspüler, seitlich eingefügt in das Frontenbild.

Die weiße Arbeitsplatte ist polierter Kunststein. Auch die Rückwand hinter der Spüle ist in Weiß gehalten und bis zur Decke mit schönem Glasmosaik gefließt. Eine Relingstange aus Edelstahl ist immer praktisch und zugleich dekorativ. Alle möglichen Kochutensilien finden hier griffbereit ihren Platz. Auf den darüber liegenden Regalböden steht das Geschirr des täglichen Bedarfs.

 

Fortsetzung folgt: Auch in der nächsten Woche zeigen wir Ihnen an dieser Stelle Beispiele für Küchen-Lösungen auf 10-15 Quadratmeter.

 

06.04.2015

Teil 3 unserer Serie

Küchen auf 10-15 Quadratmeter: Erstes Beispiel

Grifflose Design-Wohnküche mit Esstisch und Sitzbank auf 15 qm.

Wenn Ihnen um die 15 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen und Sie ein Fan des grifflosen Küchendesigns sind, könnte diese Küchenplanung gute Ideen liefern. Schon die Gestaltung  der Hängeschränke ist ein Hingucker: versetzt angebracht in Kombination von Mint-lackierten Klappen, Türen und zwei ganz offenen Fächern in Anthrazit. Gleichzeitig verbirgt sich hier Funktion: Die Umlufthaube ist fast unsichtbar im Würfelschrank über dem Kochfeld verborgen; die LED-Strahler in den Schrankböden beleuchten die Arbeitsfläche und erzeugen aufgrund ihres Einbaus in unterschiedlicher Höhe eine stimmungsvolle Beleuchtung.

Wenig Tageslicht, gut gelöst: Zwei filigrane Pendelleuchten bringen fehlendes Licht auf die Arbeitsfläche und gleichen das wenige Tageslicht aus – ohne das Oberlicht zu verdecken.

Bei dieser Küchenplanung wurde gänzlich auf massive Hoch- und Hängeschränke verzichtet. Statt deckenhoher Einbauten haben wir eine moderne Highboard-Lösung geschaffen. Dadurch wirkt die gesamte Küchengestaltung leicht und aufgelockert. Die hellblauen Fronten tragen ihren Teil dazu bei. Nicht zuletzt sorgen die abgerundeten Seitenwangen am Highboard und am Zeilenende für einen außergewöhnlichen Look. Umlaufende Griffleisten ersetzen die herkömmlichen Griffe.

Küche und Wohnraum verbinden: Die Wandverkleidung in heller Holzoptik geht über die Kochzeile hinaus und leitet damit passend in den Wohnbereich über, markiert von der direkt angeschlossenen Sitzbank

 

Fortsetzung folgt: In der nächsten Woche zeigen wir Ihnen an dieser Stelle noch ein Beispiel für Küchen-Lösungen auf 10-15 Quadratmeter.

30.03.2015

Teil 2 unserer Serie: Einbauküche à 10 Quadratmeter

Drittes Küchenbeispiel: L-Küche in Holzoptik, kombiniert mit Weiß

Eine von vielen Ideen für Küchen à 10 qm

Mediterranes Flair entsteht in dieser preisgünstigen L-Küche durch gekonnte Farb-Gestaltung: Das kräftige Türkis auf den oberen zwei Dritteln der Wände mündet im unteren Drittel in die weiße Küchenrückwand, etwas nach vorne abgesetzt. Die gelungene Verbindung wird durch die Relingstange in Edelstahl vervollkommnet. Allerhand Küchenutensilien finden hier Platz. Silber passt perfekt zum dezent grau abgetönten Türkis wie zum matten Weiß. Genauso stilsicher wurde die Edelstahl-Kopffrei-Haube ausgesucht. Ihr Glasrahmen lässt den tollen Wandfarbton durchscheinen und spiegelt zugleich den weiß gehaltenen Arbeitsbereich wider.

Die helle Schichtstoff-Arbeitsplatte mit umlaufender Kunststoff-Dickkante ist besonders pflegeleicht. Dadurch, dass sie bis in die Fensternische hineingebaut wurde, wird die vorhandene Fläche voll ausgenutzt. Für die seitliche Nischenverkleidung haben wir das gleiche Material eingesetzt, das vergrößert den Raum optisch.

Einen sehr schönen Kontrast zu diesen eher kühlen, modernen Küchenelementen bilden die Rahmenfronten in Holzoptik mit prägnanten Maserungen. Sie schaffen Wohlfühl-Atmosphäre. Silberne Sockelleiste und markante Griffe sind robust und erhalten die stilistische Einheit. Der vollintegrierte Geschirrspüler fügt sich in das Frontbild passend zum Spülenschrank ein.

Kühlschrank und  Backofen in ein Highboard eingebaut, wirken leicht und nicht so massiv wie deckenhohe Küchenschränke.

Die rechte L-Seite ist durch schlanke Oberschränke und einen großen Geschirrschrank mit weiß lackierten Rahmenfronten farblich abgesetzt. Eine komplette Gestaltung in Holzoptik hätte hier viel zu wuchtig gewirkt, gerade in Anbetracht der doch eher geringen Quadratmeterzahl.

Bei Küchen-Unterschränken wirkt ein offenes Abschlussregal dekorativ und lockert auf.

 

Fortsetzung folgt: In der nächsten Woche zeigen wir Ihnen an dieser Stelle ein erstes Beispiel für Küchen-Gestaltungen auf 10-15 Quadratmeter.

 

23.03.2015

Teil 2 unserer Serie: Küchen auf 10 Quadratmeter

Zweites Küchenbeispiel: Weiße Landhausküche mit Material-Mix

Weiße Landhausküche in L-Form vergrößert bei Klick! (Bildquelle: Pronorm)

Sie denken, 10 Quadratmeter reichen nicht für eine schöne Landhausküche mit allem Drum und Dran? Weit gefehlt. In dieser L-Küche ist alles untergebracht, was zu einer kompletten Küchenausstattung gehört, von der großen vollintegrierten Kühl-Gefrier-Kombi im seitlichen Hochschrank bis zum Vorratsschrank daneben für Nahrungsmittel wie Reis, Eingekochtes oder Konserven.

Extra Stauraum bieten sechs Küchenschubladen und Unterschränke. Der Karussellschrank nutzt die Ecke optimal aus. Hinter den pflegeleichten weißen Hochglanzfronten verbirgt sich im linken Bereich der Spüle ein vollintegrierter Geschirrspüler. Der abgerundete Knauf sorgt auch hier für gutes Greifen. Dadurch, dass die Rahmenoptik eingefräst ist, gibt es keine Staubkanten auf den Küchenfronten.

Ein schöner Kontrast entsteht durch den Material- und Farbmix. Eine Besonderheit bei dieser Küchenplanung ist die ausgefallene Wandverkleidung bis zur Decke: im mittleren Bereich von Küchenspüle und Arbeitsplatte blaugraue Riemchen aus Naturstein, links und rechts davon großflächige Verkleidungsplatten in Holzoptik. Toll gemixt sind auch die beiden Arbeitsplatten-Materialien: Kunststein im Arbeits- und Tropfbereich, Holz im Schneidebereich, darüber noch mal als offenes Regal.

Die indirekte Schrankinnenbeleuchtung des Hochschranks sorgt für einen besonderen Glanzpunkt in dieser Landhausküche und kann damit evtl. spärlich vorhandenes Tageslicht wettmachen. Zu einer angenehmen Ausleuchtung des Arbeitsbereichs tragen auch die Spots unterhalb der Dunstabzugshaube und des Sideboards bei. Das autarke Induktions-Kochfeld wird ergänzt durch einen Einbauherd mit selbstreinigender Pyrolyse-Funktion.

Diese Landhaus-Küche ist wohnlich und schick zugleich. Sie eignet sich optimal für eine offene Küchenplanung, bei der Koch-, Ess- und Wohnbereich ineinander übergehen.

Fortsetzung folgt: Auch in der nächsten Woche zeigen wir Ihnen hier weitere Beispiele, die zeigen, was selbst in 10 Quadratmeter an Küche alles reinpasst, und wie viel Platz diese bieten können.

 

17.03.2015

Auf wahre Werte setzen

Investieren in Lebensqualität!

Kochen, feiern, essen, Freunde treffen – am besten geht das in der eigenen Küche.

Wohin mit meinem Geld? Noch vor wenigen Jahren fiel die Antwort zweifelsfrei so aus: aufs Tagesgeldkonto oder in fest verzinste Wertpapiere. Ganz anders heute: Angesichts von Mini-Sparzinsen in kaum noch wahrnehmbaren 0,X Prozenttiefen macht es einfach keinen Sinn mehr, sein mühsam erspartes Geld zur Bank zu bringen. Auch Versicherungen und Bausparverträge bieten keine wirklich sicheren, zufriedenstellenden Alternativen. Ganz zu schweigen von Aktienanlagen, mit denen gerade Kleinanleger im Rahmen diverser Finanzkrisen ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht haben. Zumal ja auch keiner so richtig weiß, ob und wie es langfristig mit dem Wert des Euro weitergeht.

Liegt es daher nicht nahe, genau in das zu investieren, was einem am wichtigsten und wertvollsten ist: Schöne Stunden voller Lebensfreude mit der Familie und/oder guten Freunden? Jeder von uns weiß doch: Die Erinnerung an wundervolle Erlebnisse ist es, die uns Glücksgefühle von Dauer schenkt, nicht die Scheinchen im Tresor oder Zahlen auf dem Konto.

Investieren in etwas, das den Lebenswert erhöht

Viele unserer schönen Lebensmomente genießen wir zuhause. Hier können wir uns entspannen – in einem Ambiente, das von uns gestaltet ist, so, wie wir es am liebsten haben. Die eigene Küche spielt darin eine besondere Rolle: Sie ist das Herz und der Ort des Genießens und der Gemeinsamkeit: Hier wird gekocht, gelacht und geredet – am großen Esstisch oder an der Küchentheke, in jedem Zuhause auf ganz eigene Art.

Eine schöne Küche mit modernen Geräten, die das Kochen leichter und den Genuss größer macht. Eine Küche, in der Platz ist für Lieblingsvorräte, dafür, sich zu treffen, sich Zeit zu nehmen – all das hat bleibenden Wert für viele Jahre oder Jahrzehnte. Es ist ein immaterieller Wert, und doch wiegt er höher als jede Geldvermehrung und trägt nicht zuletzt zur eigenen Gesundheit bei – das höchste Gut eines jeden. In die Verbesserung des eigenen Lebensumfelds zu investieren, ist deshalb die wahrscheinlich klügste und am glücklichsten machende Entscheidung, die Sie derzeit treffen können:

Rechnen Sie mit einer Wertsteigerung Ihrer Lebensqualität!

 

16.03.2015

Teil 2 unserer Serie: Küchen auf 10 Quadratmeter

Erstes Küchenbeispiel: Hochglanzküche auf kleinem Raum

Aufs Bild klicken und die Hochglanzküche größer sehen!

Klasse statt Masse: Hochwertige, hochglänzende Fronten wirken auch in kleinen Küchen edel. Bei dieser eleganten Einbauküche ist ein hervorragender Farbmix aus einem hellen Zimtgrau, Weiß und Edelstahl gelungen. Eine Küche – nicht zuletzt wegen der runden Gestaltungselemente an Unter- und Oberschränken – wie geschaffen für Designliebhaber und Puristen.

Zwei weitere Gründe, auf den Geschmack zu kommen:

  • Reduzierte Formen und Farben lassen kleine Räume größer wirken.
  • Glatte Hochglanzoberflächen sind leichter zu reinigen als matte, erst recht strukturierte, auf denen Schmutz viel besser haften bleibt.

Auch die dünne Corian-Arbeitsplatte ist pflegeleicht, schnittfest und wirkt zusätzlich sehr edel. Mit dem gleichen Material wurde die Nische halb hoch verkleidet. Zu der eher filigranen Optik passen die schmalen schlanken Edelstahl-Griffleisten. Sie gehen eine schöne farbliche Paarung mit der Edelstahl-Küchenspüle, der Dunstabzugshaube und den Beschlägen der Einbaugeräte ein.

Edelstahlgeräte gibt es inzwischen mit einer speziellen Beschichtung, mit der Fingerabdrücke ein Problem von gestern sind! Fragen Sie gerne bei uns nach!

Backofen und Dampfgarer wurden hier genau auf individueller Taillen-Höhe eingebaut. In einem Dampfgarer lassen sich übrigens mehrere Gerichte gleichzeitig zubereiten – und das auch noch mit vorheriger Programmierung. Eine ganz tolle Neuerung für jede Küche, die nicht nur Vitamine schont, sondern auch viel weniger Arbeit macht. Und die Küche sauberer hält!

Das macht in diesem Fall doppelt Freude, denn die Küche geht durch die Kochinsel in den Wohnbereich über. Ein toller Blickfang auch vom Sofa aus!

Fortsetzung folgt: Auch in der nächsten Woche zeigen wir Ihnen hier weitere Beispiele, die zeigen, was selbst auf 10 Quadratmeter an Küche alles reinpasst, und wie viel Platz diese Ihnen und Ihrer Familie bieten kann.

 

09.03.2015

Teil 1 unserer Serie: Küchen, kleiner als 10 Quadratmeter

Drittes Küchenbeispiel: kompakte Miniküche günstig und ergonomisch

Mehr Details sehen? Klick aufs Bild vergrößert!

Diese Miniküche beherbergt auf kleinstem Raum wirklich alles, was eine Küche an Funktionen, Geräten, Stauraum und Arbeitsfläche beinhalten muss. Fast uni in hellem Graubeige gehalten – die Fronten in pflegeleichter Holznachbildung – verträgt diese Gestaltung auch alle möglichen Küchenutensilien und die eine oder andere Dekoration, ohne chaotisch zu wirken.

Töpfe, Pfannen, Geschirr und Lebensmittel finden hier ihr schnell greifbares Plätzchen. Die bedienungsfreundlichen, edelstahlfarbigen Bügelgriffe sind schnell erfasst. Das abgerundete Griffdesign ziert die Küchenschränke und trägt zum Wohlfühlen in einer eher knapp bemessenen Küche bei. Die in Bordeaux abgesetzten offenen Regale eignen sich zur Aufbewahrung von Gläsern oder Tassen, die täglich benutzt werden.

Hochschränke in Highboard-Höhe lassen kleine Räume größer wirken und bieten Ablage und Dekorationsfläche.

So klein diese Küche, so großes Augenmerk hat der Küchenplaner hier auf rückenschonendes Arbeiten gelegt: Dafür sorgt der hochgebaute vollintegrierte Geschirrspüler, aber auch der in Sichthöhe separat montierte Backofen. Das Ceran-Kochfeld ist autark in die widerstandsfähige Schichtstoff- bzw. HPL-Arbeitsplatte eingelassen, zusätzlich beleuchtet von den Lämpchen der leistungsstarken Dunstabzugshaube.

Ideenreich angebrachte Spots bringen diese kleine Küche richtig zum Leuchten: Die LED-Spots unter den Hängeschränken sorgen für blendfreies Arbeiten. LED-Strahler auf den Schränken unterstützen die Raumhelligkeit insgesamt und schaffen eine stimmungsvolle einladende Lichtstimmung.

Fazit: Obwohl diese Einbauküche bei Fronten und Arbeitsplatte auf preisgünstige Lösungen setzt, bietet sie alle Funktionen und Finessen ihrer glanzvolleren Alternativplanungen aus den vorangegangenen Küchenbeispielen. Perfekt auch als Teeküche oder Büroküche!

 

Fortsetzung folgt: In der nächsten und den folgenden Wochen zeigen wir Ihnen an dieser Stelle Beispiele für Küchenplanungen auf 10 Quadratmeter!

 

02.03.2015

Teil 1 unserer Serie: Küchen, kleiner als 10 Quadratmeter

Zweites Küchenbeispiel: helle Miniküche im Landhausstil

Das Bild der Küche vergrößert sich bei Drauf-Klick!

Mit den richtigen Farben sehen auch kleine Küchen im Handumdrehen geräumiger aus. Gerade helle Farben wirken vergrößernd: Weiß, aber auch Pastelltöne dehnen den Raum optisch aus. Am besten ist es, auch die Zimmerdecke, Tür- und Fensterlaibungen hell zu streichen. In unserem Beispiel schaffen Nuancen zwischen Himmelblau, Grau und Weiß frische Geräumigkeit.

Das helle Fenster gibt dem Raum zusätzlich Luft. Absichtlich reichen die Hochschränke auf der rechten Seite nicht bis ganz zur Ecke, sondern lassen noch ausreichend Platz zum Fenster. Beim Anfertigen der Arbeitsplatte wurde aber der ganze Platz ausgenutzt: Sie ragt bis in die Fensternische und erlaubt dadurch Arbeiten mit Tageslicht.

Links sorgt der reinweiße in die Nische integrierte Aufsatzschrank für eine zusätzliche Lichtinsel und Extraraum. Die indirekte Beleuchtung – im Bild von der dezenten Jalousie verborgen – lässt dank der hier verstauten Gläsern und Glasböden sanfte Schatten entstehen, die dem Ganzen noch mehr Tiefe verleihen. Praktisch sind die integrierten Steckdosen für Küchengeräte.

Die homogene Gestaltung im Stil einer Landhausküche tut ihr Übriges, dem Auge mit klaren Linien den Eindruck von geräumiger Strukturiertheit zu vermitteln. Verschiedenartige Dekorationen, große Tapeten- oder Gardinenmuster würden visuell überfrachten. Was nicht heißt, dass kleine Küchen umso größer wirken, desto weniger Küchenmöbel darin stehen. Im Gegenteil: Geschickte Möblierung, die dem Raum eine klare Struktur verleiht, lässt ihn Platz-bietend erscheinen. Bei diesem Küchen-Beispiel erzeugt der von Haus aus voluminös wirkende Landhausstil erst recht ein großzügiges Raumgefühl.

Tatsächlich stecken hinter den glatten pflegeleichten Oberflächen Auszüge mit sehr viel Stauraum, unter der Spüle ein praktischer Müllauszug, daneben ein vollintegrierter Geschirrspüler. Die Relingstange über dem Spülenbereich ist auch in einer modernen Landhausküche nicht wegzudenken. Neueste Technik ist das autarke Induktionskochfeld und der separate, hoch eingebaute Backofen.

Fortsetzung folgt: Auch in der nächsten Woche zeigen wir Ihnen hier weitere Beispiele, die zeigen, was selbst in ganz kleine Küchen alles reinpasst, und wie großräumig diese trotzdem wirken können.

 

23.02.2015

Teil 1 unserer Serie: Miniküche, kleiner als 10 Quadratmeter

Erstes Küchenbeispiel: zweifarbige Hochglanzküche

Das Bild vergrößert sich bei Drauf-Klick!

Auch mit weniger als zehn Quadratmetern kann eine Küche mit viel Stauraum ausgestattet sein und trotzdem weiträumig wirken. Hochglanzfronten sorgen z.B. mit ihrem Spiegeleffekt für optische Raumvergrößerung. Die Küchenunterschrank-Beleuchtung unterstützt diesen Effekt mit ihrer Reflexion im Küchenschrank über Eck. Der Arbeitsbereich erfährt durch das blendfreie indirekte Licht noch eine extra Ausdehnung. Die Rückwandverkleidung ist in diesem Beispiel aus leicht abwaschbarem glänzend-bedrucktem Melamin: eine geschlossene Fläche, die kleinen Küchen insgesamt gut tut.

Undurchsichtige Schranktüren sind in kleinen Küchen sowieso zu empfehlen – je großflächiger, desto mehr. Sie schaffen visuelle Ruhe – sehr wichtig, da gerade kleine Küchen sonst noch vollgestellter wirken. Kleine Ausnahmen sind erlaubt, denn sie setzen Akzente und sind praktisch. So wie das Regalboard über der Spüle oder die Regalöffnung im unteren Bereich des Küchenschranks für häufig verwendetes Geschirr. Der flächenbündige Schrankeinbau lässt alles zusätzlich geräumiger wirken.

Trauen Sie sich – falls möglich – die Wandseiten ihrer Miniküche in unterschiedlichen Farbtönen zu gestalten. Das wirkt mondän und lässt die kleine Küche wirklich groß rauskommen. Die Farbunterschiede setzen auch der Eintönigkeit etwas entgegen, die bei der Küchenarbeit auf verhältnismäßig kleinem Raum aufkommen kann. Gleichzeitig tragen die Farbzonen dazu bei, eine gute Übersicht zu behalten.

Grifflose Küchen sind immer noch der letzte Schrei. In diesem Beispiel halten die leicht zu reinigenden Edelstahl-Griffleisten die Hochglanz-Schränke frei von Fingerabdrücken. Wie fast alles sind hier auch die Mülleimer elegant den Blicken entzogen: Sie lassen sich einfach unter der Spüle herausziehen. Die Unterschränke sind im Arbeitsbereich als Auszüge angelegt. Dadurch bieten sie einen geordneten Stauraum und ganz schnellen Überblick über das Schrankinnere. Die seitlichen Hochschränke beherbergen das Geschirr. Ganz links sind Kühlschrank und Gefrierschrank in gleicher Optik untergebracht, gegenüber der Kochbereich.

Auch wenn Sie bei wenig Platz geneigt sind, jeden Quadratzentimeter mit Küchenschränken oder Regalen vollzupflastern: Besser nicht. Besser noch ein bisschen Blick auf freie Wand lassen, sonst sieht Ihre Küche am Ende nur noch wie eine Abstellkammer aus.

 

Fortsetzung folgt: In den nächsten Wochen präsentieren wir Ihnen hier weitere Beispiele, die zeigen, was selbst in ganz kleine Küchen alles reinpasst, und wie großräumig diese trotzdem wirken können.

 

27.01.2015

Platz ist in der kleinsten Küche

Auf die Küchenplanung kommt es an!

Mikrowelle, Multidampfgarer und ganz viel Stauraum finden in dieser Küche obschon sehr schmaler Wandbreite ausreichend Platz.

Wie Sie aus einer kleinen Küche das Optimum herausholen, das erfahren Sie bei uns! Denn seien wir doch mal ehrlich: In den meisten Wohnungen ist der zur Verfügung stehende Raum einfach viel zu klein, um einer Küche Platz zu bieten, wie sie in Einrichtungsmagazinen und Prospekten angeboten wird. Und selbst, wenn die Quadratmeterzahl eigentlich nicht nach wenig klingt, ist das Seitenverhältnis im Raum oft dermaßen ungünstig, dass beim Einbau einer typischen Küchenzeile nur noch ein schmaler Gang daneben übrig bleibt. Von Wohlfühlambiente geschweige denn Wohnküche keine Spur!

Wenn Sie nicht der Eigentümer Ihrer Wohnung sind, also keine Möglichkeit besteht, Wände rauszureißen oder Fenster umzusetzen, muss die Küche diese Einschränkungen wettmachen. Und dafür gibt es eine Fülle an Lösungen und Sondermaßen, die sich bei unterschiedlichen Küchenherstellern auftun. Eine Standardküche ist hier fehl am Platz und wird Ihnen keine Freude bereiten. Man kennt es doch bei den „Schlauchküchen“, bei denen ideenlos eine Küchenzeile in einen langen schmalen Raum gebaut wird: In so einer Küche wird weder mit Freude gekocht noch gegessen. Tun Sie das Ihrer Gesundheit nicht an!

Lassen Sie sich von uns auf Ideen bringen, von denen Sie nicht zu träumen wagten! Auch Geräte gibt es mit Sondermaßen, Küchenschränke mit weniger Tiefe, Tische, die sich als Küchenschublade tarnen, Armaturen, die sich vor dem Fenster „verneigen“ können. Allein mit einer gekonnten Nischenverkleidung, Beleuchtung und Farbigkeit können ungünstig geschnittene Küchen plötzlich ein ganz neues Gesicht zeigen – so wie Kleider Leute machen!

Wir haben Lust, Sie mit unseren Ideen zu überraschen! Was sagen Sie?

19.09.2014

Beleuchtung macht mehr aus Ihrer Küche

Sorgen Sie für tolle Blickfänge und farbige Abwechslung in Ihrer Küche!

Eine Küche, die allen Anforderungen gerecht wird, benötigt auch Licht in allen Schattierungen: Zielgerichtete Spots auf die Arbeitsfläche, Innenschrankbeleuchtung für schnelles Finden, gekonnte Strahler, um architektonische Finessen zur Geltung zu bringen, Stimmungslicht für traute Abendstunden.

Licht in der Küche ist mit das A und O, um eingebaute Funktionalität voll auszunutzen, gestalterische Schönheiten in den Blickpunkt zu rücken, nicht zuletzt, um die Küche zu dem Ort zu machen, nach dem wir uns sehnen: Ein Mittelpunkt des eigenen Zuhauses, in dem wir zur Ruhe kommen, uns gut tun, entspannen, Kraft tanken, den Alltag draußen lassen, mit Familie und Freunden kochen und genießen.

Mit Küchen-Unterschrank-Leuchten können Sie Ihre Arbeitsflächen schattenfrei erhellen. Mit einer Sockelbeleuchtung entsteht ein gemütliches bis chilliges Ambiente. Lüster oder Pendelleuchten über dem Essbereich bringen den Raum zum Strahlen. Auch Kerzenlicht trägt seinen Teil dazu bei, dass die heimische Küche zu einem Ort wird, an dem man gerne lange zusammensitzt.

Eine schöne indirekte Beleuchtung entsteht in Küchenschränken mit Glastüren, die Sie durch den Einsatz von LED-Stripes illuminieren können. Diese schmalen Lichtbänder verbrauchen wenig Strom. Noch günstiger in der Anschaffung sind LED-Lichtschläuche, gut für den Bereich der Sockelleisten geeignet. Wenn Sie der Frühaufsteher sind, der sich oft morgens im Dunkeln seinen Kaffee macht, braucht es auch ein sanftes Licht für die Nische mit der Kaffeemaschine.

Die Ideen sind damit noch lange nicht erschöpft! Ihr Küchenfachbetrieb hat noch einige andere auf Lager!

02.07.2014

Küche mit Echtglas-Front

Puristische Ästhetik:

Mit dem Grauton der Küchenfronten harmoniert die Innenorganisation der Schubkästen und Auszüge aus massivem Buchenholz besonders schön.

Neues von Leicht: Puristische Ästhetik in einer auf das Wesentliche reduzierten Formensprache, klare Linienführung, Ruhe und Harmonie kennzeichnen diese Komposition aus symmetrisch gegliederten Schrankfronten aus mattem Glas. Die rückseitig lackierten Glasfronten zeichnet eine besondere Tiefenwirkung aus. Es gibt sie in mehreren Tausend Wunschfarben, matt oder glänzend. Bei der abgebildeten Variante des Modell IOS ergibt der warme Grauton und die farblich darauf abgestimmte Arbeitsplatte ein besonders harmonisches Gesamtbild. Mit den gefasten Kanten besitzt die matt satinierte Glasoberfläche auch eine angenehme, softig-weiche Haptik.

Oberhalb der Arbeitsplatte kommt das innovative „Xtend+“ Gestaltungskonzept von Leicht zum Einsatz – eine exklusive Designentwicklung aus dem Leicht-eigenen Interior-Design-Studio: ein Aluminiumregal mit einzeln beleuchteten Böden, das mit horizontal ausgerichteten Lamellen auf Knopfdruck vollständig oder teilweise verschlossen werden kann. Damit ist die klassische Dreiteilung Oberschrank-Nische-Unterschrank aufgehoben, es entsteht ganz nach Wunsch und Situation eine ruhige geschlossene Wandfläche.

Zur ruhigen Ausstrahlung dieser Küche trägt auch die symmetrische Fugenteilung der Unter- und Hochschränke bei. Die Fronten der Hochschränke reichen über die gesamte Schrankhöhe, und die Elektrogeräte werden bei Leicht maßgenau eingepasst. So kommen keine – optisch störenden – Blenden zum Einsatz.

22.05.2014

Steinofen-Effekt in der eigenen Küche

Schöne Kruste und mehr:

Gaggenau Backofen 451 mit Backstein, darüber Dampfbackofen, darunter eine Wärmeschublade (Foto: Gaggenau)

Mit einem Backstein erzielt man hervorragende Backergebnisse, vor allem bei Pizza, Brot und Brötchen. Der Grund: Ein Backstein speichert die Wärme über einen langen Zeitraum und wirkt so Temperaturverlusten im Ofen entgegen. Außerdem stabilisiert Hitze von unten den Teigling und ist besonders förderlich für den Ofentrieb. Das Backgut bekommt eine schöne Kruste und wird sehr gleichmäßig durchgebacken.

Mit der Backofen-Serie 400 bringt Gaggenau einmal mehr moderne Profi-Technik in die private Küche. Die Serie in außergewöhnlicher Optik und hoher Funktionalität lässt keinen Wunsch offen. Die Modelle BO 450/BO 451 enthalten einen hellrötlichbraunen Schamotte-Backstein, mit dem Pizza, Brot und Flammkuchen wie aus einem Steinbackofen gelingen.

Zugleich eröffnen sie 12 weitere Heizmethoden, darunter Eco-Heißluft, Flächengrill + Umluft, Kompaktgrill und Bräterfunktion. Mit dem Kerntemperaturfühler werden Fleisch, Fisch und Gerichte im Teigmantel auf den Punkt gegart. Ein Rotisserie-Drehspieß sorgt für rundum knusprig braunes Gargut wie Geflügel, Rollbraten oder Lammkeule.

Dank Pyrolyse werden auch hartnäckige Verschmutzungen bei der automatischen Selbstreinigung beseitigt. Dabei verbrennen Fett und Schmutz bei rund 500 Grad Celsius. Die zurückbleibende Asche lässt sich leicht herauswischen. Alle Funktionen werden über zwei Drehknebel gesteuert und sind auf dem TFT Touch-Display im Blickfeld.

Die Backofen-Serie 400 besticht auch durch ihre optische Wirkung im Raum: Materialien wie massiver Edelstahl prägen den starken Charakter. Grifflose Türen, die sich mit einer einzigen Berührung automatisch öffnen lassen, runden das Erscheinungsbild ab.

04.10.2011

Oft kein Schnäppchen: Rabatte großer Möbelhäuser

Große Möbelhäuser liefern sich beim Verkauf von Einbauküchen eine wahre Rabattschlacht. Doch manche Schnäppchen sind manchmal eher ein Schnippchen. MDR Umschau deckt auf.

Der MDR wollte es wissen: Sind die Rabatte, die große Möbelhäuser wie Höffner und Porta grellbunt per Wurfpost anpreisen, wirklich eine Reise wert? Incognito ließen sich zwei Journalisten bei einem Einzelunternehmer und zwei Möbelriesen Kostenvoranschläge machen. Das Ergebnis: Der Einzelhändler kam auf eine Gesamtsumme von 9.980 Euro und überreichte den Kostenvoranschlag mit detaillierten Angaben in einer extra Mappe. In den Möbelketten musste für die identische Küche fast 4.000 Euro mehr bezahlt werden. Nachlass, hieß es, würde nur gewährt, wenn der Kunde sich noch am selben Tag für den Kauf entschied. Auch für den Ausdruck der Kostenaufstellung galt die Bedingung, sich jetzt noch zu entscheiden. Als Bonus hätte der Kunde dann noch eine Kaffeemaschine mit nach Hause nehmen können.

Hier der Internetlink zum MDR-Film via Youtube: www.youtube.com/watch?v=RvLIG9z9z-M

06.09.2011

Klassenschnellster beim Kochen

IFA-Weltpremiere: Neue ExtraSpeed-Kochfelder von Miele reduzieren Ankochzeiten bis zu 35 Prozent.

Foto: Miele

Vor 40 Jahren stellte der Hausgerätehersteller imperial das erste Glaskeramik-Kochfeld vor und löste damit eine Revolution in der Küche aus. Die legitime Nachfolge tritt jetzt eine neue Generation von ExtraSpeed-Kochfeldern von Miele an. Mit neuer Technologie wie innovativen HiLight-Strahlungsheizkörpern erreichen diese Geräte superkurze Ankochzeiten. Von der Induktionstechnik abgesehen, sind sie damit die schnellsten elektrisch betriebenen Kochfelder der Welt.

Für das Ankochen von drei Liter Wasser benötigen die neuen ExtraSpeed-Kochfelder gut ein Drittel weniger Zeit als ein 15 Jahre altes HiLight-Kochfeld von Miele. Das ist umso erstaunlicher, weil die rot glühenden Heizkörper unter Glaskeramik zwar eine bewährte Technologie sind, deren Potenzial jedoch ausgereizt schien.

Das hohe Tempo der ExtraSpeed-Modelle resultiert aus drei Komponenten: Die neuen HiLight-Strahlungsheizkörper verfügen über eine höhere Leistung. Zusätzlich sind sie mit einem effizienteren Temperaturfühler ausgestattet. Herzstück ist aber die intelligente Taktung der Heizkörper. Beim Ankochen mit voller Leistung ist das gut ersichtlich. Bei dem großen Zweikreisheizkörper schaltet nur der innere Kreis zwischendurch ab, der äußere Ring gibt fast ohne Unterbrechung Leistung ab – zu erkennen am roten Glühen. Obwohl die ExtraSpeed-Heizkörper nominell eine größere Leistungsaufnahme haben, sind sie im Energieverbrauch sogar noch etwas sparsamer als herkömmliche Heizkörper. Das erklärt sich vor allem durch die erheblich kürzere Ankochzeit.

Miele stattet alle neuen autarken HiLight-Kochfelder der Baureihe KM 62xx mit ExtraSpeed aus. Jedes Modell bekommt also eine Kochzone für das besonders schnelle Kochen. Zu erkennen ist diese Kochzone am Aufdruck „ExtraSpeed“ auf der Glaskeramikfläche. Bei der Handhabung bleibt alles beim Alten: Durch Anwählen der höchsten Leistungseinstellung schaltet sich die ExtraSpeed-Funktion automatisch zu.

Mit der Einführung von ExtraSpeed erwartet Miele einen deutlichen Schub für die HiLight-Technologie. Zwar wächst der Markt für Induktionskochfelder beständig, dennoch werden konventionelle Strahlungsheizkörper noch auf Jahre den größten Marktanteil in Europa haben. Dass HiLight-Kochfelder nach wie vor eine treue Fangemeinde haben, hat vor allen Dingen zwei Gründe: Die Geräte sind preiswerter als Induktionsmodelle, und für die neuen ExtraSpeed-Kochfelder muss kein neues Kochgeschirr angeschafft werden. 

 

 

04.09.2011

40 Jahre Glaskeramik-Kochfelder: Erst belächelt, heute ein Millionenseller

Kochen auf Glas – geht das denn? Vor 40 Jahren gingen die Meinungen der Fachleute darüber auseinander. Von „unsinnig“ bis „sensationell“ reichten die Urteile über ein Produkt, das die heutige Miele-Tochter imperial just zur Domotechnica 1971 vorgestellt hatte: ein Kochfeld aus schwarzer Glaskeramik. 1973 kamen die neuen Kochfelder auf den Markt und sollten bis heute einen beispiellosen Siegeszug antreten. Die Gründe für den Markterfolg: Die glänzenden Kochflächen verliehen den neuen Einbauküchen optischen Glanz und waren zudem viel leichter zu reinigen als die altbackenen Massekochplatten.

Foto: Schott und Miele

Dass es überhaupt zu dieser Erfindung kam, ist auch einer Verkettung glücklicher Umstände zu verdanken. Ende der 1960-er Jahre hatte der Glasspezialist Schott vom Max-Planck-Institut für Astronomie den Auftrag erhalten, für eine neue Sternwarte in Spanien Spiegelträger aus Glaskeramik herzustellen. Parallel dazu wurde in Mainz bereits Kochgeschirr aus Glaskeramik gefertigt. Das grundlegende Know-how und entsprechende Produktionsstätten waren also vorhanden. Parallele Entwicklungen gab es in den USA. Die Amerikaner fertigten eine Glaskeramik, die als Hitzeschutzschild für die Apollo-Raumkapseln diente. Die ursprüngliche Idee, das robuste Material für das Kochen einzusetzen, kam ebenfalls aus den Staaten. Die ersten Glaskeramik-Kochfelder aus US-Produktion waren weiß, verfärbten sich aber und rissen unter thermischer Belastung. Damit war dieses Thema für den amerikanischen Markt auf lange Zeit beendet. Die Nachricht von dem neuen, wenn auch wenig erfolgreichen Produkt, drang bis zu Schott und imperial. Beide Firmen unterhielten seinerzeit schon Geschäftsbeziehungen, da Schott Backofenscheiben für die imperial-Herde lieferte. Gemeinsam fassten die Unternehmen den Entschluss, dem Kochen auf Glaskeramik eine neue Chance zu geben. Klar war allerdings auch: Für einen Markterfolg musste das eigene Produkt deutlich besser sein als das, was die Amerikaner zustande gebracht hatten.

Das war einfacher gesagt als getan, denn in der Entwicklungsphase traten eine Reihe von Problemen zutage. Die ersten Kochflächen mussten aus gegossenen Glasblöcken gesägt werden. Wellige Oberflächen und eingeschlossene Blasen sorgten für eine hohe Ausschussquote. Die Heizkörper bestanden in der Anfangszeit aus gewendeltem Heizdraht und waren noch nicht ausgereift. Nach dem Einbau in die Arbeitsplatte kam es zu Brüchen, weil Holz nun einmal arbeitet und die Glaskeramik Spannungen nicht auffangen konnte. Die Lösung lag schließlich in einem speziellen Rahmen für die Kochfelder.

Am 29. Januar 1973 startete die Serienfertigung der ersten Glaskeramikflächen in Mainz an Schmelzwanne 13. Die auf Maß geschnittenen und dekorierten Glaskeramiken wurden an das Bünder imperial-Werk geliefert, wo sie einen Rahmen erhielten, mit Heizkörpern bestückt und verkabelt wurden.

Für imperial begann mit den neuen Kochfeldern eine wirtschaftlich erfolgreiche Zeit, denn die Bünder konnten über Jahre ihren Innovationsvorsprung behaupten. In Kooperation mit Schott wurde das Produkt weiterentwickelt, bessere Heizkörper und Glaskeramiken kamen zum Einsatz. Beide Unternehmen legten auch den Grundstein für erste Normen bei Glaskeramik-Kochfeldern, die zum Teil bis heute Gültigkeit haben. Durch den Aufsehen erregenden Erfolg von imperial sahen sich Wettbewerber veranlasst, ebenfalls Glaskeramik-Kochfelder ins Programm aufzunehmen. Weil in den Anfangsjahren die Stückzahlen noch gering waren, lohnte die Eigenfertigung nicht, und man ließ bei imperial produzieren. Das brachte Geld in die Kassen des Bünder Unternehmens und erleichterte die Spezialisierung ausschließlich auf Einbaugeräte: Hochwertige Herde, Backöfen, Kochfelder, Dunstabzugshauben und auch die weltweit ersten Einbau-Druckdampfgarer kamen aus den Produktionsstätten in Bünde und Arnsberg. 1989 übernahm Miele imperial und baute die Werke zu Kompetenzzentren für Kochfelder und Dampfgarer (Bünde) sowie Dunstabzugshauben (Arnsberg) aus. 2006 traf Miele die Entscheidung, imperial-Produkte im Sinne einer Ein-Marken-Strategie fortan ausschließlich unter dem Markennamen Miele zu vermarkten. Bis heute werden an den Standorten Arnsberg und Bünde ausschließlich Miele-Produkte hergestellt. Bezogen auf Kochfelder heißt das, Bünde produziert an die 190 verschiedenen Kochfeldtypen auf Glaskeramik-Basis unterschiedlicher Größe und Ausstattung sowie in einer Vielzahl von Ländervarianten für den weltweiten Markt.

Vom Glasspezialisten zum Technologiekonzern: In der Schott-Firmengeschichte ist die Erfindung der Glaskeramik-Kochfläche ein wichtiger Meilenstein. Schon zur Premiere auf der Domotechnica 1971 hatte sich das Unternehmen das neue Produkt unter dem Namen „Schott Ceran®“ schützen lassen. Sukzessive bauten die Mainzer mit dieser Marke ein neues Geschäftsfeld auf, das bis heute eine tragende Säule des Unternehmens ist. Lag die Zahl der verkauften Ceran-Kochflächen 1980 noch bei einer Million, so wird in diesem Jahr die 120-Millionste Kochfläche ausgeliefert. Schott ist damit der führende Hersteller für dieses Produkt in Europa. Inzwischen wird in Mainz die siebte Generation von Glaskeramik-Kochflächen unter dem Markennamen Schott Ceran® hergestellt. Als weltweit einziges Unternehmen setzt Schott dabei auf ein Produktionsverfahren, das ohne die Schwermetalle Arsen und Antimon auskommt. Dieses umweltfreundliche Verfahren war einer der Gründe für die Auszeichnung mit dem Deutschen Innovationspreis, den Schott 2010 erhalten hat.

Neben dem „Klassiker“ in schwarz sind heute auch transparente Kochflächen erhältlich, oder solche, die individuell nach den Designvorstellungen der Hausgeräteindustrie kreiert werden.

07.07.2010

Bei Trinkwasser auf Nummer sicher gehen

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Es löscht nicht nur schnell den Durst, sondern kommt vor allem für die Zubereitung von Speisen zum Einsatz. Küchenarmaturen sind deshalb starker Beanspruchung ausgesetzt und werden durchschnittlich ca. 70 bis 80 Mal am Tag genutzt – beim Kochen oder einfach für eine gute Tasse Kaffee zwischendurch. Wer sich für eine Küchenarmatur entscheidet, hat eine beinahe grenzenlose Auswahl. Auch wenn so manche Angebote verlockend günstig erscheinen – nicht immer entsprechen die Produkte den hohen hiesigen Standards. Ungeprüfte Arma­turen können Grenzwerte gesundheits­gefährdender Stoffe wie etwa Blei, Nickel, Cadmium oder Arsen deutlich überschreiten. Eine zertifzierte Armatur bietet das Optimum für die Wasser-Entnahme.

Küchentechnik-Spezialist Blanco ermöglicht mit seinem umfangreichen Produktportfolio nicht nur eine perfekte Abstimmung der Armaturen auf die Spülen sowie auf das Küchenmobiliar. Verantwortungsbewusstsein zeigt Blanco auch in Bezug auf Sicherheit und Hygiene. So werden in allen wasserführenden Teilen von Blanco-Armaturen ausschließlich zugelassene Qualitätswerkstoffe eingesetzt. Außerdem durchlaufen die Armaturen zunächst umfassende interne Testverfahren und Qualitäts­sicherungs­­maßnahmen. Darüber hinaus lässt Blanco seine Armaturen freiwillig von der Zertifizierungsstelle der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW), Bonn, prüfen.

Mit dem DVGW-Prüfzertifikat haben Verbraucher die Gewissheit, dass sich eine Armatur durch einwandfreie Qualität, Sicherheit und Hygieneeigenschaften sowie durch eine geringe Geräuschentwicklung auszeichnet. Weitere Qualitätsmerkmale der Blanco-Armaturen, die sich alltäglich in der Küche bewähren: Der integrierte patentierte Strahlregler reduziert deutlich die Kalkablagerung und wirkt sich überdies wassersparend aus. Keramische Dichtungen in der Kartusche gewährleisten Langlebigkeit und Leichtgängigkeit.

Weitere Informationen rund um Küchenarmaturen gibt es bei uns: Küchenhaus Litke. Rufen Sie doch einfach an: 03447/502582